Aberfeldy 12 Jahre

Die Brennerei Aberfeldy wurde 1892 von der Familie Dewar gegründet. So wird auch heute noch der größte Teil der Produktion für den Blend Dewar's verwendet. Aufgrund seines angenehmen Aromas gibt es den Aberfeldy auch als Originalabfüllung.

Die Brennerei Aberfeldy wurde 1892 von der Familie Dewar gegründet. So wird auch heute noch der größte Teil der Produktion für den Blend Dewar's verwendet. Aufgrund seines angenehmen Aromas gibt es den Aberfeldy auch als Originalabfüllung.

Details zur Flasche Ändern
432
Aberfeldy
Schottland, Highlands
Single Malt Whisky
12 Jahre
40%
0.7 l
Originalabfüller
Kühlfiltrierung - MitFarbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 103 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Früchte:
Honig:
Malz:
Ananas:
Gerste:
Weizen:
Kräuter:
Rauch:
Vanille:
Eiche:
Birne:
Heide:
Karamell:
Zitrus:
Orange:
Gewürze:
Apfel:
Sherry:
Gras:
Kuchen:
Beeren:
Pfirsich:
Kirsche:
Grüner Apfel:
Zitrone:
Alkohol:
Minze:
Tropische Früchte:
Nüsse:
Melone:
Floral:
Haselnüsse:
Zimt:
Rosine:
Heu:
Geschmack
Süße:
Honig:
Früchte:
Gewürze:
Nüsse:
Öl:
Malz:
Karamell:
Zitrus:
Orange:
Ananas:
Eiche:
Rauch:
Apfel:
Birne:
Kräuter:
Gerste:
Heide:
Chili:
Vanille:
Weizen:
Muskat:
Herb:
Pfeffer:
Heu:
Sherry:
Alkohol:
Schokolade:
Haselnüsse:
Dunkle Schokolade:
Getrocknete Früchte:
Grapefruit:
Tropische Früchte:
Mandeln:
Kaffee:
Ingwer:
Abgang
Gewürze:
Süße:
Früchte:
Malz:
Zitrus:
Orange:
Nüsse:
Honig:
Öl:
Herb:
Sherry:
Eiche:
Kaffee:
Rauch:
Pfeffer:
Ananas:
Grapefruit:
Heu:
Zitrone:
Limette:
Getrocknete Früchte:
Karamell:
Birne:
Dunkle Schokolade:
Trauben:
Alkohol:
Kräuter:
Maritime Noten:
Haselnüsse:
Salz:

Tasting Video

Video
<b>2-Klicks für mehr Datenschutz:</b> <br> Erst wenn Sie auf den Play-Button klicken, wird das Video aktiv und von YouTube geladen. <br> Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.<br> Mit dem Klick willigen Sie der Übertragung und <a href="https://www.whisky.de/whisky/kontakt/impressum/datenschutz.html" target="_blank">unseren Datenschutzhinweisen</a> ein.<br> Bitte beachten Sie auch die <a href="https://www.youtube.com/static?gl=DE&template=terms&hl=de" target="_blank">Datenschutzhinweise von YouTube.com</a>.

Bewertung dieser Flasche

263
Beschreibungen 103

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aberfeldy 12 Batch 2905
Aroma: deutlich Honig, Malz, seidig mit süßer reifer Orange, Karamell, Vanille, ganz dezent Rauch

Geschmack: Honig, weich, Müslianklänge, würzig süß,

Abgang: mittellang leichte, durchkommende Würzigkeit

Kommentar: sehr angenehm


26.10.2017
Aroma: Ananas, Honig

Geschmack: süß, samtig

Abgang: angenehm

Kommentar: hat mir sehr gut gefallen, schöner 12 jährige. Schmeckt jedem Anfänger (hab es mehrfach ausprobiert).
21.11.2018
10.12.2015
Aroma: Intensiv. Eiche und Frucht. Ananas!

Geschmack: Stark trotz der 40%. Eiche. Komplex und fruchtig.

Abgang: Mittellang

Kommentar: Ein guter "every day dram". In dem Preissegment ganz weit oben! Manchem Anfänger wird er zu intensiv sein...
10.09.2014
05.11.2013
Aroma:
Sehr frischer Antritt, dennoch kräftig. Danach ein würzig, süßer Wald- und Wiesenduft mit komplexeren Aromen von Heidekraut, Lavendel und Honig. Abgerundet von einem feinen Hauch Vanille und eine ganz zarten Brise "Rauch".

Geschmack:
Ölig, süßer, sirupartiger Antritt der dem Gaumen schmeichelt, aber mit einer eigenwilligen Würze. Saftorangen und Honig gefolgt von einer Spur Muskatnuss und einer pikanten Ingwerschärfe. Am Ende kommt ein Hauch von Fass in Form von Toffeearomen durch. Über allem schwebt auch hier eine zarte Assoziation nach Rauch.

Abgang:
Lang und süß, aber auch "spicy" und adstringierend an den Seiten

Kommentar:
Großartig unkomplizierter Malt, der dennoch eigenwillig ist und einen ganz eigenen Charakter besitzt. Gefährlich süffig.
05.11.2013
Aroma:
Sehr frischer Antritt, dennoch kräftig. Danach ein würzig, süßer Wald- und Wiesenduft mit komplexeren Aromen von Heidekraut, Lavendel und Honig. Abgerundet von einem feinen Hauch Vanille und einer ganz zarten Brise "Rauch".

Geschmack:
Ölig, süßer, sirupartiger Antritt der dem Gaumen schmeichelt, aber mit einer eigenwilligen Würze. Saftorangen und Honig gefolgt von einer Spur Muskatnuss und einer pikanten Ingwerschärfe. Am Ende kommt ein Hauch von Fass in Form von Toffeearomen durch. Über allem schwebt auch hier eine zarte Assoziation nach Rauch.

Abgang:
Lang und süß, aber auch "spicy" und adstringierend an den Seiten

Kommentar:
Großartig unkomplizierter Malt, der dennoch eigenwillig ist und einen ganz eigenen Charakter besitzt. Gefährlich süffig.
18.01.2016
wgeyer
03.12.2015
Aroma: süß, Frucht(evtl. Birne?)

Geschmack: Honig, weich und mild, leichte Pfeffrigkeit kommt

Abgang: erst süß, am Schluss leichte Holznoten

Kommentar: sehr mild
11.01.2016
Aroma: süß, schwach fruchtig, sehr malzig

Geschmack: weich, süß, malzig, voll, likörartig

Abgang: malzig, würzig

Kommentar: