Aberlour 18 Jahre

Dieser Sherryfass gereifte Single Malt ist wunderbar mild und ausbalanciert. Durch sein harmonisches Bouquet erinnert dieser Aberlour entfernt an einen feinen Likör.

Dieser Sherryfass gereifte Single Malt ist wunderbar mild und ausbalanciert. Durch sein harmonisches Bouquet erinnert dieser Aberlour entfernt an einen feinen Likör.

Details zur Flasche Ändern
442
Aberlour
Schottland, Speyside
Single Malt Whisky
18 Jahre
43%
0.7 l
Originalabfüller
Bourbon, Sherry - Oloroso
Kühlfiltrierung - MitFarbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 96 Beschreibungen
i
Aroma
Früchte:
Süße:
Sherry:
Schokolade:
Zitrus:
Orange:
Birne:
Honig:
Rosine:
Eiche:
Pfirsich:
Kräuter:
Herb:
Gewürze:
Nüsse:
Dunkle Schokolade:
Karamell:
Pflaume:
Beeren:
Öl:
Malz:
Rauch:
Vanille:
Zitrone:
Brombeere:
Leder:
Minze:
Trauben:
Zimt:
Alkohol:
Feige:
Haselnüsse:
Heide:
Kaffee:
Kirsche:
Kuchen:
Limette:
Mandeln:
Geschmack
Süße:
Gewürze:
Eiche:
Sherry:
Schokolade:
Honig:
Herb:
Nüsse:
Früchte:
Dunkle Schokolade:
Öl:
Dattel:
Rosine:
Malz:
Zitrus:
Orange:
Pfeffer:
Birne:
Karamell:
Rauch:
Kräuter:
Alkohol:
Getrocknete Früchte:
Nelke:
Vanille:
Zimt:
Chili:
Trauben:
Weizen:
Pfirsich:
Banane:
Beeren:
Gerste:
Gras:
Heide:
Kaffee:
Kirsche:
Leder:
Minze:
Abgang
Gewürze:
Süße:
Eiche:
Malz:
Schokolade:
Sherry:
Nüsse:
Pfeffer:
Chili:
Öl:
Rauch:
Herb:
Früchte:
Kaffee:
Alkohol:
Heide:
Kräuter:
Beeren:
Dunkle Schokolade:
Karamell:
Mandeln:
Rosine:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

319
Beschreibungen 96

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Geschmacksbewertungen von mprefect:

17.09.2012

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
03.10.2015
31.03.2017
wurde mal irgendwo als Queen der Sherryschlampen bezeichnet, hab ich mir gemerkt.
06.06.2013
Aroma: Sherrybetont. Dann nach einer Weile Orangen und Mandarinengeruch. Eher trockenes Aroma. Erinnert an trockenen Amontillado.

Geschmack: Kräftiger Antritt und sehr würzig, sogar pfeffrig auf der Zunge. Der Speichelfluss wird enorm forciert. Neben den Orangen auch Aprikosten, Nüsse und herbstliche Stimmung.

Abgang: Recht ausgedehnt. Nochmals würzig-pfeffriger Nachklang.

Kommentar: Wäre noch Rauch da, wär's beinah ein Talisker. Ein guter Single Malt, hat es jedoch schwer in die Gilde meiner Lieblings-Spitzen-Whiskies aufzusteigen.
04.01.2015
Aroma: hier kommt wunderbar das Sherryfaß durch, danach noch Südfrüchte
Geschmack: leicht ölig, süß und Zitrusfrüchte
Abgang: wärmend, auffallend: der leichte Pfeffer-Abgang bleibt "oben" und folgt nicht dem Whisky
Kommentar: ausgezeichnetes Handwerk, ausbalanciert - trifft genau den Charakter!
23.02.2015
2. Runde
Aroma: Sherry und Leder, dann rote Beeren, Erdbeeren, Süße, wenn sich der Fruchtkorb gelegt hat, kommt öliges Holz, null Rauch,
Geschmack: leicht süß, sofort ölig, wenig Früchte, es baut sich Chili auf,
Abgang: kurzer Pfeffer im Rachen, mittlere Länge, die Würze verbleibt länger,
Kommentar: Nach dem Eingießen spürt man schnell das Besondere! Viel Sherry und Süße. Allerdings fiel mir heute das ölige Holz auf, wenn man den Scotch länger als 2 Minuten riecht. Das passte nicht zu dem schönen runden Malt. Also, nicht so lang warten ;-).
08.01.2016
3.Runde Flasche geöffnet: 11.03.2014 Alkohol: 43% gemessen
Aroma: halbtrockener Sherry und gärige Pflaumen zuerst, etwas Erdbeere, Rosien und leichter Kakao,
Geschmack: dunkles Kompott mit etwas Pfeffer, leichte Süße,
Abgang: dezenter Antritt, Holz, pfeffriger Oberton,
Kommentar: Die auffallende Würze prägt diesen Scotch, ohne dabei zu belästigen. Der schwimmt ganz gut in der allgemeinen "Whisky-Welt" mit.
30.05.2020
Last Dram Flasche geöffnet: 04.01.2015 Alkohol gemessen: 42%
Aroma: süßer Toffey, Malz, Orangen, Honig, einige Beeren, etwas Minze,
Geschmack: süßlich, leicht ölig,
Abgang: leichter Antriff, trockener werdend, Spuren von Oliven, zum Schluss etwas Holz
Kommentar: Er läßt sich angenehm trinken, bleibt durchgehend süßlich und nicht scharf. Erst zum Schluss kommt etwas Holz ins Spiel. Gefällig aber nicht aufregend. Das Sherry-Faß ist weitgehend verschwunden, dafür überwiegt jetzt der Brennereicharakter.
16.02.2016
Aroma: Süß, Butterkaramell, Heidekraut, süße Orange/Orangenkuchen, Bergamotte; schwerer, süßer Sherry.

Geschmack: Schokolade (Sahne-Bitter) mit kandierten Orangen, kräftige Eiche (aber nur wenig Bitterkeit); schwerer, süßer Sherry mit einem Hauch Pfeffer; aromatischer Kräuterlikör.

Abgang: Lang, herb-süß mit einer intensiven Sherrynote.

Kommentar: Leckeres Sherrybömbchen. Vier bis viereinhalb Sterne.
24.04.2015
Aroma: intensiv, Sherry, Orangen, Rosinen, Vanille
Geschmack: leicht, Sherry, Honig, Schokolade
Abgang: mittellang, Schokolade, Eiche
14.06.2020
Aroma: dunkel, Sherry, Eiche, sehr süß, beerige Früchte, Johannisbeeren, Brombeeren, Rosinen, Kräuter, Kardamom, Schokolade, immer süßer und floraler mit der Zeit

Geschmack:
sehr weich, Eiche kommt, Schokoladentöne mit ein wenig Rosinen, Kirschen, Beeren, Vanille und Karamell - etwas wir Malaga-Eis

Abgang:
Mandel-Marzipan, Milchschokolade, Gewürz und Eichentöne; lang; ein paar Beeren noch

Kommentar:
schöner, voller, runder, eleganter Malt, sehr süffig, sehr, sehr zugänglich für einen 18-Jährigen