Aberlour

Im Herzen der Speyside liegt die schottische Malt Whisky-Brennerei Aberlour. Sie wurde 1826 durch James Gorden und Peter Weir gegründet. 1879 brannte die Brennerei ab, wurde aber durch James Flemming wieder aufgebaut. Heute gehört sie zum Pernod Ricard Konzern.

Informationen über die Brennerei
219 Flaschen
Schottland, Speyside
-3.230082 57.467338
Geöffnet
Pernod Ricard
2 x 21.000 l
Normal
1 x 20.000 l
1 x 15.456 l
Normal
6 x 70.000 l
12 t
1826
3.500.000 l
http://www.aberlour.com/
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 882 Beschreibungen
i
Aroma
Früchte:
Sherry:
Süße:
Gewürze:
Karamell:
Honig:
Vanille:
Zitrus:
Rosine:
Orange:
Malz:
Nüsse:
Kräuter:
Eiche:
Schokolade:
Rauch:
Birne:
Floral:
Zimt:
Alkohol:
Herb:
Kirsche:
Pflaume:
Beeren:
Öl:
Apfel:
Heide:
Trauben:
Pfirsich:
Nelke:
Dunkle Schokolade:
Ingwer:
Leder:
Chili:
Getrocknete Früchte:
Tabak:
Tropische Früchte:
Minze:
Mandeln:
Zitrone:
Banane:
Kaffee:
Feige:
Muskat:
Ananas:
Dattel:
Limette:
Kuchen:
Haselnüsse:
Brombeere:
Seetang:
Grüner Apfel:
Grapefruit:
Maritime Noten:
Geschmack
Süße:
Früchte:
Gewürze:
Sherry:
Nüsse:
Öl:
Schokolade:
Eiche:
Herb:
Dunkle Schokolade:
Karamell:
Honig:
Vanille:
Getrocknete Früchte:
Malz:
Ingwer:
Kirsche:
Rosine:
Pflaume:
Zimt:
Zitrus:
Rauch:
Pfeffer:
Dattel:
Orange:
Alkohol:
Chili:
Birne:
Kräuter:
Apfel:
Beeren:
Mandeln:
Nelke:
Kaffee:
Anis:
Zitrone:
Haselnüsse:
Tropische Früchte:
Trauben:
Gras:
Heide:
Leder:
Brombeere:
Minze:
Banane:
Tabak:
Gerste:
Muskat:
Feige:
Kokosnuss:
Floral:
Pfirsich:
Grapefruit:
Maritime Noten:
Weizen:
Schinken:
Seetang:
Kuchen:
Abgang
Gewürze:
Süße:
Eiche:
Schokolade:
Nüsse:
Öl:
Sherry:
Früchte:
Herb:
Malz:
Chili:
Dunkle Schokolade:
Rauch:
Zimt:
Alkohol:
Pfeffer:
Karamell:
Honig:
Vanille:
Tropische Früchte:
Zitrus:
Orange:
Kräuter:
Rosine:
Kaffee:
Ingwer:
Kirsche:
Heide:
Pflaume:
Minze:
Mandeln:
Dattel:
Leder:
Birne:
Maritime Noten:
Kuchen:
Nelke:
Feige:
Grapefruit:
Seetang:
Muskat:
Haselnüsse:
Floral:
Tabak:
Heu:
Walnuss:
Getrocknete Früchte:
Pfirsich:
Kokosnuss:
Grüner Apfel:
Medizinischer Rauch:
Banane:
Trauben:
Apfel:
Beeren:
Ananas:
Beschreibung der Brennerei

Der Whisky

Die Whiskys von Aberlour sind im allgemeinen süß mit Sherry, nicht rauchig und eher fruchtig als würzig. Die bekanntesten Abfüllungen sind der Aberlour 10 Jahre, der 18-jährige, der 16-jährige Double Cask sowie die Batches vom Aberlour a'bunadh. Fast alle Whiskys werden in Sherry- oder Weinfässern gereift bzw. nachgereift. Somit ist Aberlour perfekt für Liebhaber von süßen Whiskys, die gerne die Unterschiede zwischen den dunklen, getrockneten und den exotischen Früchten herausschmecken, die man in allen Aberlour-Whiskys finden kann. Es ist ein echter Speyside-Whisky.

Man findet auch viele Aberlour-Abfüllungen bei unabhängigen Abfüllern wie Signatory oder Duncan Taylor.

Die Produktion

Die Brennerei Aberlour ist aktiv und hat zwei Wash Stills (Kapazität 21.000 Liter) und zwei Spirit Stills (15.456 Liter). Heutzutage liegt der jährliche Ausstoß bei ca. 3,5 Millionen Litern, womit sich die Brennerei im oberen Mittelfeld der größten Destillerien in Schottland einreiht.

Das Wasser für die Whisky-Produktion kommt aus dem Burn of Aberlour, einem Fluss, der direkt an der Brennerei vorbeifließt. Das Wasser wird außerdem benutzt, um die alkoholischen Dämpfe abzukühlen.

Außenansicht von Aberlour

Die Pot Stills

Die Brennerei Aberlour benutzt insgesamt vier Pot Stills und destilliert ihren Whisky zweifach. Die Brennblase sowie der konische Hals haben eine klassische, an eine Birne erinnernde Form. Da der Hals weder eine Einschnürung noch eine Rückflusskugel aufweist und der Lyne Arm nach unten zeigt, könnte man einen starken und intensiven Brennereicharakter erwarten, was uns zu der Geschwindigkeit, mit der Aberlour seinen Whisky brennt, bringt. Der süße und ruhige Charakter des normalen Aberlour legt nahe, dass die Brennerei relativ langsam destilliert.

Brennblasen von Aberlour

Die Mälzerei

Auf den traditionellen Malzböden wurde noch bis 1962 Malz hergestellt. Heutzutage bezieht Aberlour sein größtenteils ungetorftes Malz von den schottischen Großmälzereien.

Die Lagerhäuser

Das meistbesuchte Lagerhaus ist Warehouse Number 1, wo Sie am Ende der Tour durch die Brennerei an einem Tasting teilnehmen können.

Bei der Fassauswahl greift man auf eine sorgsam ausgewählte Mischung aus Bourbonfässern und einen großen Anteil an Sherryfässern zurück.

Innenansicht von einem Lagerhaus

Geschichte

James Fleming baute die Brennerei 1879 nahe dem Bach Lour wieder auf. Zu seiner Zeit war Aberlour die modernste Destillerie überhaupt.

1898 zerstörte abermals ein großes Feuer einen Großteil der Gebäude und auch der Whiskyvorräte in den Lagerhäusern. Doch Aberlour schaffte es, die Krise zu überwinden und die Brennerei kurz danach noch einmal aufzubauen. Dies stellte auch eine große Chance dar, denn so konnte die Brennerei mit modernstem Equipment neu errichtet werden.

1973 erhöhte man die Zahl der Brennblasen auf vier und erhöhte die Produktion.

S. Campbell & Sons Ltd kauften die Brennerei im Jahre 1945 und wurden 1975 wiederum von Pernod Ricard aufgekauft.

 

Das Besucherzentrum

Man kann zwei verschiedene Touren in der Aberlour Distillery buchen: "The Aberlour Experience" und "Casks from the Past". Erstere ist eine Tour durch die Brennerei mit Tasting am Ende. Man kann aber auch das Tasting "Casks from the Past" ohne Führung buchen, bei dem man spezielle Brennereiabfüllungen verkostet. Die Gebäude sind alle im alten klassischen Stil gehalten, und im Shop gibt es all den Aberlour, den das Herz begehrt.

Besucherzentrum von Aberlour
Besucherinformationen

Brennereiadresse:

Aberlour Distillery
Aberlour
Banffshire
AB3 9PJ
Tel: +44 (0)1340-881249

Führungen:

The Aberlour Experience, £15: die Tour dauert ca. 1,5 Stunden und beginnt immer um 10:00 und 14:00 Uhr.
Casks from the Past Tasting, £35: die Tour dauert ca. eine Stunde und findet montags, dienstags und freitags statt.

Um Voranmeldung wird gebeten.

Erfahrungen und Tipps

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen feinen Geistern. Schreiben Sie über Besuche bei dieser Brennerei, Touren, die Anreise oder Ihre persönliche Meinung.

Maximal 2000 Zeichen erlaubt, überschüssige Zeichen werden nicht mitgespeichert!
Bisher sind keine Kommentare zu dieser Brennerei abgegeben worden.