Kilbeggan Traditional

Seit 1757 wird in Irland der Kilbeggan Whiskey gebrannt. Für die Standardabfüllung der Brennerei werden Grain und Malt Whiskeys miteinander vermählt.

Seit 1757 wird in Irland der Kilbeggan Whiskey gebrannt. Für die Standardabfüllung der Brennerei werden Grain und Malt Whiskeys miteinander vermählt.

Details zur Flasche Ändern
9091
Cooley
Irland
Whiskey
40%
0.05 l
Originalabfüller
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 10 Beschreibungen
i
Aroma
Malz:
Süße:
Früchte:
Rauch:
Weizen:
Kuchen:
Eiche:
Alkohol:
Geschmack
Süße:
Malz:
Früchte:
Gewürze:
Gras:
Nüsse:
Öl:
Vanille:
Kräuter:
Abgang
Alkohol:
Rauch:
Süße:

Bewertung dieser Flasche

16
Beschreibungen 10

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
24.12.2018
18.01.2020
Kommentar: Frisch-blumiger Beginn, mit Kräutern und etwas Vanille, im Mund allerdings sehr wässrig, erst im Abgang Würze und etwas Kraft.
23.05.2020
Kommentar: Frisch, irisch, grasig. Nett, mehr nicht.
13.06.2020
Kommentar: Super günstig, gar nicht verkehrt, aber am Ende etwas zu dünn.
11.07.2020
Kommentar: Wer keine wirklichen Ansprüche hat, dem wird dieser Irish Whiskey sympathisch sein. Frisch, fruchtig, nett. Aber ohne Tiefgang.
19.09.2020
Kommentar: Leicht-fruchtig, malzig-weich, nussig-locker, heute schmeckt er mir besser.
19.12.2020
Kommentar: Spritzig-frisch, sommerlich leicht, mehr aber auch nicht.
18.05.2016
Aroma: malzige und etwas erdige Note, frisches Brot, Leim , die Früchte wollen nicht kommen,
Geschmack: süß, dann leichter herber Zweitgeschmack,
Abgang: sanfter Antritt - der sich aufbaut ohne richtig hoch zu kommen, der Alkohol trägt das ganze,
Kommentar: Das Aroma überrascht schon ein wenig, allerdings nicht unbedingt mit Wow-Effekt.
29.06.2016
2. Runde
Aroma: Malz und Malz, dahinter etwas helle Frucht, bis zu Citrus, kein Alkohol, leichte Kunstnote,
Geschmack: süßes Prickeln, das Malz bleibt, wird lebhaft, sanfte Holznote,
Abgang: gefälliger Antritt, der Alkohol wirkt jetzt spritziger, eine leichte Kakaonote bleibt,
Kommentar: Das ist ein netter Dram, wenn man das so sagen kann. Der Brotgeschmack ist dominant, der Alkohol tritt angenehm zurück. Ja, wenn man es nicht so aufregend will, ist dieser richtig.
matthis
13.12.2018
Aroma:
EicheMalz
Geschmack:
SüßeMalz
Abgang:
sehr sehr leicht
Kommentar: