Miniatur Glen Els The Journey (Deutschland)

Miniatur Glen Els The Journey (Deutschland)
3.6 (38)
  • Sorte: Single Malt Whisky
Aroma: Süß, fruchtig und mild-würzig mit Eiche und Vanillearomen. Es folgen Rosinen und Keks.
Geschmack: Mild und ausbalanciert mit Früchtekuchen, Eiche und einem Hauch Bitterorange.
Abgang: Leicht rauchig mit Mandarine.
Fasstyp: Sherry, Port, Madeira, Marsala, Malaga, Grand Cru Bordeaux
0,05 Liter 43 % vol
7,90 EUR
inkl. 19% MwSt. exkl. Versandkosten
geringer Vorrat
158,00 EUR/l
Hammerschmiede Spirituosen Karl-Theodor Buchholz Elsbach 11a 37449 Zorge/DE
Bezeichnung: Whisky Herkunftsland: Deutschland
Verkostungs-Video
Sprung zur Verkostung
Geschmacksbewertung - Miniatur Glen Els The Journey (Deutschland)
Kunden-Bewertungen:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
09.01.2017
Marko_I
Aroma: vordringlich sehr süß, Nuss-Nougat-Creme, Honig, Milchschokolade, Marzipan, leicht würzig (Zimt, Muskat), süßer Sherry, eingekochte Pflaumen, ein Hauch Leder

Geschmack: auch hier kräftige Süße (nussig, Milchschoklade), aber gleichauf kräftig Würze (Zimt, Pfeffer) und Kräuter (Heu, Kräuterlikör, fast schon Kräuterbitter) , etwas Pflaumenmus, Rübensirup, vollmundig und intensiv

Abgang: lang, erst Schokolade, dann Pfeffer, Leder, sehr trockenes Mundgefühl

Kommentar: Komplex, süß, süffig, fett, lecker, wie bei Glen Els mittlerweile gewohnt, Fass und Süße dominieren deutlich, für manche wird das eher Likör als Whisky sein, wenn man's mag, sind die 50€ fair.
30.08.2016
Herstellerbeschreibung
Aroma: Süß, fruchtig und mild-würzig mit Eiche und Vanillearomen. Es folgen Rosinen und Keks.

Geschmack: Mild und ausbalanciert mit Früchtekuchen, Eiche und einem Hauch Bitterorange.

Abgang: Leicht rauchig mit Mandarine.
02.08.2016
El_Bastardo
Aroma: Feinwürzig mit einem nachvollziehbaren Einfluss von Rotweinfässern im Hintergrund, was ihm eine dezente Fruchtigkeit verleiht. Die Assoziation zu Trauben und eher Rosinen (also getrockneten Trauben) wechselt sich ab. Nach dem ersten Schluck, kriegt man auch einen Vanillehauch mit.

Geschmack: Im ersten Moment super fruchtig und süßlich, dann gleich mild-würzig. Diese Eindrücke wechseln sich mehrmals schnell hintereinander immer wieder ab. Mit dem zweiten Schluck nicht mehr so fruchtig, aber die Mischung aus würzig und süßlich bleibt. Eigenartige, aber sehr leckere Kombination.

Abgang: Wir stärker und frischer würzig und bleibt so. Dazu ein wenig Eiche. Angenehm. Würzeindruck bleibt punktuell vorhanden. Soll heißen, es nimmt nicht den ganzen Rachenraum ein, sondern bleibt an gewissen Stellen merklich lange zurück.

Kommentar: Viele interessante einzigartige Erlebnisse. So einen fluktuierenden Geschmack habe ich noch nicht erlebt.
02.02.2016
SchwarzerSteiger
Kommentar: Erweckt einen deutlich älteren Eindruck als er ist, erinnert mich in Aroma und besonders im Geschmack an den Auchentoshan Heartwood
31.01.2016
Herzrasenmäher
Aroma: Karamell, Toffee

Geschmack: dominante Süße, Gebäck, Rosinen

Abgang: leicht alkoholisch, dünn

Kommentar: Erst intensiv, im Abgang dann aber dünn - mehr Zeit im Fass wäre noch interessanter.
17.08.2015
BeedManic
Aroma: Früchtemix, süß, Rumrosinen, Honig, Vanille
Geschmack: süß, Sherry, trockene Eiche, wieder der Früchtemix
Abgang: mittellang, süß, früchtig, etwas Eiche
  1. 1
  2. 2
  3. 3