Amrut

Die Amrut Brennerei ist die bekannteste indische Whiskybrennerei. Sie produziert sowohl Blends als auch Single Malt Whisky in sehr hochwertiger Qualität.

Video
Video
2-Klicks für mehr Datenschutz:
Erst wenn Sie auf den Play-Button klicken, wird das Video aktiv und von YouTube geladen.
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.
Mit dem Klick willigen Sie der Übertragung und unseren Datenschutzhinweisen ein.
Bitte beachten Sie auch die Datenschutzhinweise von YouTube.com.
Informationen über die Brennerei
40 Flaschen
Indien
77.697513 13.014218
Geöffnet
Amrut
1 x 6.500 l
Gedrungen
1 x 8.000 l
Gedrungen
http://www.amrutdistilleries.com/
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 156 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Rauch:
Früchte:
Eiche:
Vanille:
Gewürze:
Zitrus:
Karamell:
Herb:
Malz:
Zitrone:
Kräuter:
Honig:
Leder:
Pfeffer:
Nüsse:
Kuchen:
Floral:
Gerste:
Heide:
Orange:
Kaffee:
Maritime Noten:
Tropische Früchte:
Alkohol:
Mandeln:
Apfel:
Sherry:
Weizen:
Banane:
Salz:
Kiwi:
Zimt:
Dunkle Schokolade:
Trauben:
Schokolade:
Beeren:
Minze:
Chili:
Pfirsich:
Kirsche:
Muskat:
Brombeere:
Grüner Apfel:
Jod:
Medizinischer Rauch:
Rosine:
Getrocknete Früchte:
Geschmack
Süße:
Rauch:
Gewürze:
Eiche:
Früchte:
Malz:
Zitrus:
Vanille:
Orange:
Nüsse:
Maritime Noten:
Salz:
Karamell:
Öl:
Pfeffer:
Sherry:
Chili:
Schokolade:
Rosine:
Gerste:
Honig:
Weizen:
Zitrone:
Apfel:
Dunkle Schokolade:
Alkohol:
Herb:
Ingwer:
Getrocknete Früchte:
Seetang:
Pfirsich:
Feige:
Kräuter:
Beeren:
Kaffee:
Heide:
Heu:
Grüner Apfel:
Brombeere:
Dattel:
Muskat:
Birne:
Grapefruit:
Zimt:
Tropische Früchte:
Abgang
Süße:
Eiche:
Karamell:
Gewürze:
Rauch:
Herb:
Dunkle Schokolade:
Malz:
Früchte:
Pfeffer:
Sherry:
Maritime Noten:
Salz:
Beeren:
Zitrus:
Chili:
Nüsse:
Schokolade:
Öl:
Rosine:
Orange:
Apfel:
Kräuter:
Zimt:
Mandeln:
Honig:
Grapefruit:
Pfirsich:
Ingwer:
Floral:
Brombeere:
Vanille:
Gerste:
Pflaume:
Beschreibung der Brennerei

Der Whisky

Die Amrut Brennerei vertreibt ihren Indian Single Malt Whisky unter einem gleichnamigen Label. Bei dem Wort „Amrut“ handelt es sich um einen Ausdruck in der Sprache Sanskrit, der übersetzt so viel bedeutet wie „Nektar der Götter“ und wird von der Brennerei selbst auch oft als Synonym für „Wasser des Lebens“ benutzt.

In Indien gibt es ein reichhaltiges Angebot an billigen No-Name-Whiskys und Amrut setzt sich mit seinen Premium-Produkten und deren hoher Qualität bewusst von dieser breiten Masse ab. Hauptsächlich lagert Amrut in Amerikanischen Weißeiche-Fässern, doch seit die Brennerei international an Ansehen gewann und die Nachfrage anstieg, begann sie ihr Portfolio auch um Sherryfässer oder andere Fassarten zu erweitern. 

Der klassische Standard Single Malt der Brennerei ist der Amrut Indian Single Malt. Er kommt ohne Altersangabe auf den Markt und darf etwa vier Jahre lang reifen, bevor er mit 46% vol abgefüllt wird. Er präsentiert süße, vollmundige Aromen von Früchten, Vanille und Eiche. Der Amrut Indian Single Malt ist übrigens auch als Fassstärke erhältlich. 

Der Amrut Fusion verbindet Indien mit Schottland, indem zur Herstellung 75% Whisky aus ungemälztem indischen Malz und 35% getorftes schottischem Malz verwendet werden. Die beiden Sorten des Ausgangsmalzes werden getrennt fermentiert, destilliert und gelagert und dann gevattet. Der Amrut Fusion kommt dann mit 50% vol in die Flasche.

Mit dem Amrut Peated Malt zeigt die indische Brennerei, dass sie auch die Freunde eines kräftig rauchigen Whiskys begeistern kann. Auch hier ist die Wahl zwischen einem 46% vol Abfüllung und einem Whisky in Fassstärke möglich.

Daneben gibt es mittlerweile viele spezielle Finishes, Einzelfassabfüllungen und andere Spielarten des Amrut Whisky. So wie beispielsweise den Amrut Intermediate Sherry Matured, der eigentlich ein Sherry Finish ist. Er reifte zunächst in Ex-Bourbon und frischen Eichenholzfässern heran, ehe er ein Jahr lang in Olorosofässern weiterlagerte und zum Schluss noch einmal in Ex-Bourbon Fässer gefüllt wurde. Ein fruchtig-würziges Aroma mit Noten von Orange, Rosinen, Malz, Lakritze und Eiche ist das Ergebnis.

Außenansicht der Brennerei Amrut

Produktion

Rund sieben Millionen Liter Whisky produziert die Amrut Brennerei jährlich, aber nur ein kleiner Teil wird zur Herstellung von Amrut Single Malt Whisky verwendet; der Großteil ist nach wie vor für die Blends des Unternehmens bestimmt.

Die Produktion von Amrut läuft unter nicht sehr einfachen Rahmenbedingungen ab. Das Getreide kommt aus Punjab und Rajasthan, nördliche Gebiete Indiens. Um die Entfernung von 2.500 km zur Brennerei zurückzulegen, sind die Lastwagen fast 40 Stunden unterwegs. Die Gerste, die erst noch gemälzt werden muss, nimmt zusätzlich nochmal einen 160 km langen Umweg über Delhi.

Das Maischen

Die indische sechsreihige Gerste ist wesentlich kleiner als die zweireihige, die in Schottland verwendet wird und enthält mehr Proteine und Enzyme. Für einen kleinen Teil des hergestellten Whiskys wird Malz aus Schottland importiert.

Wie die Gerste hat auch das Wasser, das sich in der Mashtun zum gemahlenen Malz gesellt, einen weiten Weg hinter sich. Es wird per Lastwagen von einer lokalen Quelle geholt, zu der es nach einer Reise aus den Himalayas gelangte, die es als Regenwasser begonnen hatte. 

Das Kühlwasser befindet sich übrigens in einem zweiten, separaten Kreislauf, für den auf „normales“ und nicht auf das spezielle Quellwasser zurückgegriffen wird.

Das Fermentieren

In den sechs geschlossenen Gärbehältern, die jeweils ein Fassungsvermögen von 10.000 Litern haben, wird die Würze dann mittels Hefe vergoren. Fünf Tage lang dauert der Fermentierungsprozess, bis das Bier einen Alkoholgehalt von etwa 6,5 % vol hat. Während dieser fünf Tage werden die Gärbehälter gekühlt, um eine schonende Gärung durchzuführen und ein sauberes, aromatisches Ausgangsprodukt für den anschließenden Brand zu erhalten.

Washbacks von Amrut

Die Destillation

Der Malt wird in der Amrut Brennerei im doppelten Brennverfahren in Pot Stills hergestellt. Die Wash Still hat ein Gesamtvolumen von 6.500 Liter, das beim Befüllen natürlich nicht komplett ausgenutzt wird. Jeweils die Hälfte des Bieres aus einem Gärbehälter wird in einem Vorgang destilliert und ergibt dann einen 20%igen Alkohol. 

Der wird dann in der Spirit Still das zweite Mal gebrannt. Sie ist bei Amrut mit 8.000 Liter Kapazität wesentlich größer als die Wash Still, so dass jeweils zwei Batches der Wash Still eine Füllung der Spirit Still ergeben. Das herausgeschnittene Herzstück der langsam geführten Destillation ist 70%-iger Alkohol. Die Form der Spirit Still mit ihrer großen Reflux-Kugel im oberen Teil der Brennblase sorgt dafür, dass der Alkohol viel Kupferkontakt hat und weicher und reiner wird.

Die Lagerhäuser

In der eigenen Küferei werden die Fässer für die Lagerung des Amrut Whiskys vorbereitet. 

Auf Grund des heißen Klimas und der großen Temperaturunterschiede geht in Indien die Reifung in den mehrstöckigen Lagerhäusern viel schneller vonstatten als im kühlen Schottland und anderen europäischen Ländern. Auch der Angels‘ Share ist wesentlich höher. Im Schnitt gehen jedes Jahr 12% des Fassinhaltes verloren.

Amrut verfügt über eigene Abfüllanlagen, in denen noch sehr viel in Handarbeit geschieht.

Lagerhaus von Amrut

Die Geschichte

Die Amrut Brennerei wurde 1948 von Shri J.N. Radhakrishna gegründet, kurz nachdem das Land unabhängig wurde. Als Lieferant der Spirituosen für Indiens Armee konnte Amrut bald große Erfolge verzeichnen. Heute gehören drei Destillerien und mehrere Abfüllanlagen zum Unternehmen. Die derzeitige Hauptdestillerie von Amrut steht in Kambipura, 20 Kilometer von Bangalore entfernt, und wurde 1987 erbaut. 450 Personen sind hier beschäftigt, da sehr viele Produktionsschritte wie Abfüllen und Packen in reiner Handarbeit geschehen.

Seit 2004 wird international auch Amrut Single Malt vermarket, womit er der erste indische Single Malt war. Im eigenen Land wird er erst seit 2010 angeboten. Dort sind nach wie vor Blends die Verkaufsschlager der Brennerei.

Amrut Whisky ist heute der bekannteste Whisky Indiens und hat große internationale Auszeichnungen erhalten.

Besucherzentrum

Ein Besucherzentrum ist in Amrut nicht vorhanden.

Erfahrungen und Tipps

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen feinen Geistern. Schreiben Sie über Besuche bei dieser Brennerei, Touren, die Anreise oder Ihre persönliche Meinung.

Maximal 2000 Zeichen erlaubt, überschüssige Zeichen werden nicht mitgespeichert!
Bisher sind keine Kommentare zu dieser Brennerei abgegeben worden.