Amrut Cask Strength

Die indische Mythologie berichtet von Göttern und Dämonen, die in der Vorzeit den Ozean mit Hilfe der Berge durchmischten. Auf einmal sprang ein goldener Topf aus dem Wasser, der das Elixier des Lebens enthielt. Diesen nannten sie Amrut.
Der Amrut Whisky hat seine Wurzeln unmittelbar nach Ende der englischen Kolonialherrschaft 1948, als die Inder begannen, ihren eigenen Whisky zu brennen.

Die indische Mythologie berichtet von Göttern und Dämonen, die in der Vorzeit den Ozean mit Hilfe der Berge durchmischten. Auf einmal sprang ein goldener Topf aus dem Wasser, der das Elixier des Lebens enthielt. Diesen nannten sie Amrut.
Der Amrut Whisky hat seine Wurzeln unmittelbar nach Ende der englischen Kolonialherrschaft 1948, als die Inder begannen, ihren eigenen Whisky zu brennen.

Details zur Flasche Ändern
6293
Amrut
Indien
Single Malt Whisky
61.8%
0.7 l
Originalabfüller
Vintage Cask Collection
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 6 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Kaffee:
Herb:
Gewürze:
Eiche:
Vanille:
Früchte:
Malz:
Tropische Früchte:
Geschmack
Malz:
Weizen:
Zitrus:
Gerste:
Orange:
Eiche:
Vanille:
Süße:
Gewürze:
Früchte:
Honig:
Tropische Früchte:
Chili:
Abgang
Süße:
Herb:
Eiche:
Dunkle Schokolade:
Vanille:
Gewürze:
Kuchen:
Chili:
Früchte:
Karamell:
Zitrus:
Tropische Früchte:
Leder:
Kaffee:

Bewertung dieser Flasche

7
Beschreibungen 6

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Trocken und schwer mit viel Eichenholz und einer feinen Süße. Karamellisierter Biskuit, Kaffee und ein Hauch Gewürze.

Geschmack: Voll, buttrig und süß mit Getreide, Blutorange und Eiche.

Abgang: Lang mit viel Eichenholz und Noten von dunklem Zucker und Kakao
29.01.2018
19.11.2016
chrisadam
19.02.2017
Aroma: sehr süß und fruchtig, Vanille

Geschmack: süß, buttrig, Vanille, Honig, aber schnell stellt sich selbst mit Wasser eine sehr starke Schärfe ein, metallische Anklänge

Abgang: mittellang, am Anfang eher noch süßlich und scharf, danach eher trocken und tanninbetont

Kommentar: alles in allem ein typischer indischer Whisky, dem man aber seine Jugend noch deutlich anmerkt. Wasserzugabe schadet eher, da der Whisky dadurch auch sehr verdünnt wirkt, die Schärfe wird keinesfalls gemildert.
03.09.2013
Thomas
12.02.2021
Aroma: Vanilleeis. Süß und sahnig und einladend. Das Aroma bleibt auch bei der 2. und 3. Nase konstant. Spuren von Malz und Kaffee. Butter und vor allem Vanille dominieren, feine Bitternoten eher im Hintergrund.

Geschmack: Edel. War mein erster Gedanke unmittelbar nach jedem Schluck. Alte Eichenplanke mit satt "guter Butter" obendrauf. Eine Palette von Getreide, Malz und Holznoten, die Vanille aus der Nase spielt "verstecken". Fruchtnoten - oder gar "Blutorange" - sind hier nicht zu finden, würden aber auch nur stören.

Abgang: Eher kurz und bündig - die Butter wird zu Karamell und Vanille, dann kommt wieder altes Holz durch, das nach einer Weile langsam bitter wird. Nicht seine starke Seite.

Kommentar: Eine ganz eigensinnige Erfahrung, auf die man sich einlassen muß. Ist vom Geschmack her ganz klar Whisky - aber auch ganz klar kein schottischer, irischer, amerikanischer...oder sonstwas. Das leere Glas, wenn es denn schließlich zu diesem Unglück kommt, riecht heftig nach Bren
Galaxy
05.04.2022
Aroma: EicheSüßeGewürze

Geschmack: EicheMalz

Abgang: Leder

Kommentar:
Rüdiger
05.05.2022
Aroma: FrüchteSüßeVanille

Geschmack: VanilleGewürzeMalz

Abgang: Süße etwas Eiche

Kommentar: Für das Geld ein sehr guter Hochprozenter.
Andreas
08.05.2022
Aroma: Exotische Früchte mit Eichenaromen, Vanille, Gebäcknoten und Kaffee.

Geschmack: Vanille mit Gebäcknoten, exotischen und Zitrusfrüchten und Eichenaromen.

Abgang: Lang mit Eichenaromen, Gebächnoten, Gewürzen, Zitrusfrüchten und Lakritze.

Symbole: Tropische FrüchteEicheVanilleKuchenKaffeeZitrusGewürze

Kommentar: Immer noch gutes Preis/Leistungsverhältnis