Speyburn

Speyburn zählt zu den schön gelegenen Brennereien Schottlands. Die Brüder John und Edward Hopkins gründeten die Brennerei im Jahr 1897. Das Jahr wurde für die Eröffnung gewählt, weil Königin Victoria 1897 ihre 60-jährige Regentschaft feierte.

Informationen über die Brennerei
43 Flaschen
Schottland, Speyside
-3.215848 57.536645
Geöffnet
Inver House Distillers Ltd
1 x 17.297 l
Gedrungen
2 x 13.160 l
Gedrungen
6 x 26.200 l
6 t
1897
4.000.000 l
http://www.speyburn.com/
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 156 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Früchte:
Gewürze:
Vanille:
Honig:
Karamell:
Apfel:
Birne:
Zitrus:
Eiche:
Kräuter:
Malz:
Sherry:
Zitrone:
Pfirsich:
Rauch:
Rosine:
Schokolade:
Grüner Apfel:
Floral:
Kiwi:
Kuchen:
Gras:
Ananas:
Heu:
Nüsse:
Alkohol:
Getrocknete Früchte:
Heide:
Banane:
Limette:
Öl:
Muskat:
Zimt:
Minze:
Herb:
Trauben:
Leder:
Orange:
Geschmack
Süße:
Früchte:
Gewürze:
Karamell:
Eiche:
Vanille:
Malz:
Zitrus:
Schokolade:
Sherry:
Kräuter:
Nüsse:
Chili:
Honig:
Apfel:
Floral:
Herb:
Zitrone:
Rauch:
Banane:
Rosine:
Öl:
Orange:
Pfeffer:
Alkohol:
Mandeln:
Grapefruit:
Pflaume:
Leder:
Anis:
Gras:
Heide:
Zimt:
Ingwer:
Ananas:
Getrocknete Früchte:
Kaffee:
Gerste:
Medizinischer Rauch:
Grüner Apfel:
Weizen:
Abgang
Gewürze:
Öl:
Nüsse:
Eiche:
Sherry:
Früchte:
Süße:
Malz:
Pfeffer:
Banane:
Schokolade:
Kräuter:
Vanille:
Heide:
Alkohol:
Rauch:
Honig:
Zitrus:
Herb:
Rosine:
Gras:
Zitrone:
Beschreibung der Brennerei

Der Whisky

Der Fokus der Speyside-Destillerie Speyburn liegt auf ihrer 10-jährigen Abfüllung. Darüber hinaus hat die Destillerie auch eine offizielle 21-jährige, 25-jährige und 30-jährige Abfüllung veröffentlicht. Die aktuelle Kernpalette besteht nur aus vier Abfüllungen: ein 10-jähriger, ein 25-jähriger, eine Abfüllung namens Brandan Orach, gälisch für 'goldener Lachs', sowie eine nicht sehr häufig verfügbare Abfüllung namens 'Speyburn Clan Cask', die in Pedro Ximenez Sherry Fässern reiften durfte.

Zusätzlich zu den offiziellen Abfüllungen gibt es eine große Anzahl unabhängiger Abfüllungen der Destillerie. Die Mehrheit wurde von Douglas Laing und Gordon & MacPhail veröffentlicht. Es gibt auch eine kleine Palette von Distillers Choice Abfüllungen, die 12 bis 30 Jahre alt sind. 

Die Produktion

Die Speyburn Brennerei bezieht das benötigte Wasser aus zwei lokalen Quellen: dem Broad Burn und den Granty Burn. Beide sind bedeutende Nebenarme des Flusses Spey. Die Kapazität der Brennerei liegt bei 4 Million Litern pro Jahr. Charles Doig, der berühmte Brennerei-Architekt, entwarf die Gebäude der Brennerei.

Außenansicht von Speyburn

Die Brennblasen

Speyburn hat eine große Wash- und zwei kleinere Spirit Stills. Die Wash Still hat eine Kapazität von 17.297 Litern und die Spirit Stills besitzen eine Kapazität von je 13.160 Litern. Die Stills bei Speyburn sind eine Abwandlung der traditionellen Speyside-Brennblasen. Sie sind mittelgroß und haben sehr breite Hälse, wodurch der Rohbrand zum Kupfer maximal Kontakt hat.

Brennblasen von Speyburn

Die Mälzereien

Das Malz bei Speyburn ist leicht rauchig. Die Brennerei benutzte ihre eigene Trommel-Mälzerei, bis sie ab 1968 ihr Malz aus einer industriellen Quelle bezog. Die Destillerie war die erste, die eine Trommel-Mälzerei installierte.

Die Lagerhäuser

Speyburn hat zwei traditionelle 'dunnage warehouses', in denen sie ihren Whisky lagert. Die Brennerei verwendet für ihre Single Malts eine Kombination aus Ex-Bourbon und Pedro Ximenez Sherry Fässern.

Speyburn Lagerhaus

 

Die Geschichte

John und Edward Hopkins, zwei Brüder aus der Region, gründeten im Jahr 1897 die Speyburn Brennerei. Die Brüder waren fest entschlossen, die Brennerei im Jahr 1897, als Königin Victoria ihre 60-jährige Regentschaft feierte, zu eröffnen. Dies bedeutete, dass eine Gruppe von Arbeitern rund um die Uhr, inmitten eines Schneesturms arbeiteten musste, um sicherzustellen, dass das erste Fass der Destillerie Speyburn im Jahr 1897 hergestellt werden konnte.


Nach der Fertigstellung des Baus wurde das Management der Destillerie sofort auf die Speyburn-Glenlivet Distillery Company übertragen. Diese führte die Destillerie bis das Unternehmen 1916 von Distillers Company Ltd. übernommen wurde. Der Betrieb wurde zwischen 1930 und 1934 und erneut zwischen 1939 und 1947 eingestellt. Die erste vorübergehende Schließung der Brennerei erfolgte aufgrund der Kriegsbeschränkungen. Das zweite Mal musste geschlossen werden, weil die Brennerei vorübergehend zwei schottischen Artillerieregimenten Unterschlupf gewährte. Die Produktion wurde 1947 neu gestartet und seitdem ununterbrochen fortgesetzt. Im Jahr 1962 wurde die Führung der Destillerie an die Scottish Malt Distillers (SMD) übertragen. SMD übernahm bis zum Jahr 1991 die Kontrolle der Brennerei. In diesem Jahr wurde Speyburn von Inver House Distillers erworben. Im Jahr 2001 kaufte Pacific Spirits die Brennerei zu dem unglaublichen Preis von 85 Millionen Dollar. Schließlich änderte sich der Eigentümer der Brennerei ein letztes Mal im Jahr 2006, als die International Beverage Holdings Pacific Spirits UK die Brennerei kaufte.

Das Besucherzentrum

Speyburn ist leider nicht öffentlich zugänglich und es gibt auch kein Besucherzentrum. Auf der offiziellen Website der Brennerei gibt es jedoch eine 'Online-Tour', auf der Sie durch die verschiedenen Produktionsschritte der Brennerei mitgenommen werden.

Besucherinformationen

Brennereiadresse: 

Speyburn Distillery
Rothes
Aberlour
Banffshire
AB38 7AG
Tel: +44 (0)870-8881314
Email: onlineshop@remove-this.interbevgroup.com 

Erfahrungen und Tipps

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen feinen Geistern. Schreiben Sie über Besuche bei dieser Brennerei, Touren, die Anreise oder Ihre persönliche Meinung.

Maximal 2000 Zeichen erlaubt, überschüssige Zeichen werden nicht mitgespeichert!
Bisher sind keine Kommentare zu dieser Brennerei abgegeben worden.