Linkwood 37 Jahre - 1978

Seltene, zumeist alte Flaschen werden bei Diageo in den Special Releases abgefüllt. Jede Edition ergibt meist nur einige tausend oder hundert Flaschen.
Linkwood erscheint nur selten als Originalabfüllung. Dies ist erst der zweite Single Malt, der für die Special Releases abgefüllt wurde.

Seltene, zumeist alte Flaschen werden bei Diageo in den Special Releases abgefüllt. Jede Edition ergibt meist nur einige tausend oder hundert Flaschen.
Linkwood erscheint nur selten als Originalabfüllung. Dies ist erst der zweite Single Malt, der für die Special Releases abgefüllt wurde.

Details zur Flasche Ändern
15875
Linkwood
Schottland, Speyside
Single Malt Whisky
37 Jahre
1978
2016
50.3%
0.7 l
Originalabfüller
american and europäische Oak Casks
6114 Flaschen
Kühlfiltrierung - Mit Farbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 2 Beschreibungen
i
Aroma
Nüsse:
Süße:
Öl:
Eiche:
Vanille:
Früchte:
Zitrus:
Herb:
Grapefruit:
Tabak:
Melone:
Geschmack
Früchte:
Herb:
Süße:
Tabak:
Abgang
Gewürze:
Süße:
Schokolade:
Pfeffer:
Eiche:
Rauch:
Herb:
Medizinischer Rauch:
Dunkle Schokolade:

Tasting Video

Video
2-Klicks für mehr Datenschutz:
Erst wenn Sie auf den Play-Button klicken, wird das Video aktiv und von YouTube geladen.
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.
Mit dem Klick willigen Sie der Übertragung und unseren Datenschutzhinweisen ein.
Bitte beachten Sie auch die Datenschutzhinweise von YouTube.com.

Bewertung dieser Flasche

1
Beschreibungen 2

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Weich mit Fruchtsalat und Buttertoffee. Allmählich kräftiger und intensiver mit süßen Vanillenoten, Marzipan und Süßholz.

Geschmack: Fruchtig, zuckrig und sanft. Leicht trocken mit Bratapfel, Kräutern und Rum-Eiscreme.

Abgang: Pfeffrig und warm mit Eiche, Gewürzen und Milchschokolade.
05.03.2017
Aroma: wow, beim Einschenken kommt mir eine sehr interessante Note entgegen - tropische Frucht (Grapefruit, Melone) gemischt mit frische Tannennadeln, im Glas ist er erstmal dumpfer, etwas Holz und Tabak, aber Wasser und Zeit bringen's zurück, dazu Marzipan und ein Hauch Möbelpolitur

Geschmack: warm, samtig, vollmundig, brauner Zucker, Ricola, eine leichte Rumnote, süßlicher Tabak, Schwarztee, für 37 Jahre ist die Bitterkeit/Holzigkeit erstaunlich friedlich

Abgang: lang und lecker... Hustensaft, Lakritz, dunkle Schokolade, pfeffrig-warm

Kommentar: Saulecker, leider weit außerhalb jeglichen Budgets, aber schön, den mal gekostet zu haben.