Kann man Whisky "zu lange stehen lassen"?

«13
  • DerTypInSchwarz
    Themenersteller
    User
    Dabei seit: 23.07.2018Beiträge: 18Bewertungen: 0

    Hallo zusammen,


    ich hatte heute mal wieder meinen Aberlour 12 Double Cask probiert. An sich ein wirklich schöner Whisky, der wohl gleichermaßen etwas für Einsteiger und Kenner ist. Allerdings hatte ich heute in der Nase eine ziemlich merkwürdige Note, die mir bei dem vorher definitiv noch nie aufgefallen ist. Meine erste Assoziation ging in Richtung Gras oder Heu..so wirklich identifizieren konnte ich sie nicht. Auf jeden Fall hatte ich nicht den Eindruck, dass sie dort hingehört..


    Die ersten beiden Schlücke waren dann erstmal relativ normal, wobei ich bereits beim zweiten für einen Moment gedacht habe "hups, der ist aber doch wässriger als erwartet". Ich hab mir dann nochmal etwas Zeit gelassen und nach ca. 15 min das Glas nochmal in die Hand genommen, und dann war ich wirklich verwundert: Im Geruch kaum noch präsent, von der anfänglichen cremigen Vanille und dem Sherry war fast nix mehr zu spüren, nur noch diese komische, leicht grasige Note. Im Mund kam er mir dann wirklich total labberig vor, bis auf ein bisschen Eiche/Bitterkeit, die mich auch eher an Spüli als noch wie vorhin an Milchschokolade erinnert hat, war fast nichts mehr da vom Geschmack.


    Meine Frage: Woran kann das liegen? Dass ein Whisky v.a. in der Nase milder wird, wenn man ihn stehen lässt, weil die Aromen sich mit der Zeit in der Luft verflüchtigen, leuchtet mir ja noch ein. Aber andererseits hab ich ihn ja auch jetzt nicht stundenlang rumstehen lassen. Ich denke 30 min ist für 'nen kleinen 2cl Dram doch nicht übermäßig lang, dass der sich so stark verändert..oder etwa doch? Und vor allem, wären da ja immer noch diese "Off-Notes"... Kann es evtl sein, dass sich der Whisky mit der Zeit in der Flasche negativ verändert? Die Flasche ist nun schon etwas länger auf (seit Mai 2018 ) und inzwischen ca. halb leer. Eine gewisse Oxidation durch den Sauerstoff in der Flasche lässt sich da ja nicht vermeiden..Andererseits hatte ich ihn davor vor ca. 2 Monaten probiert und da ist mir nix aufgefallen.


    Habt ihr so etwas schon mal erlebt oder eine Ahnung, woran es liegen könnte? Vielleicht hatte ich ja auch einfach 'nur ne schlechten Tag..


    Danke schon einmal und LG 



  • pianoman User pianoman Dabei seit: 27.02.2014Beiträge: 4,258Bewertungen: 0
    Optionen

    Entweder der Whisky hat sich etwas verändert (kann schon sein, dass sich die Aromen eines leichten 2cl Whiskys schneller verflüchtigen) oder du hast dich nach den ersten beiden Schlucken und ein paar Minuten an den Whisky in dem Sinne "gewöhnt", dass du die vordergründigen Aromen und Geschmacksnoten nicht mehr so stark wahrgenommen hast. Oder es ist eine Kombination von beidem.


    Und ja, die berühmte Tagesform kann da mit eine  Rolle spielen. Du kannst das Experiment ja mal wiederholen. :smile:

    Suche bestimmte Glenfarclas Family Casks Jahrgänge


    Samples aus der Piano Bar
    Aktuelle Teilung(en): Glendronach 1993/2019 Port Pipe
    Abgeschlossene Teilungen: 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35

  • TiRi User TiRi Dabei seit: 24.09.2017Beiträge: 618Bewertungen: 0
    Optionen

    Das was @pianoman sagt. Abgesehen davon finde ich diese Heu- oder Granaten auch des öfteren, vor allem in Whisky mit Altersangaben um die 10 Jahre. Mir persönlich gefallen die aber sehr :biggrin:

  • DerDennis User DerDennis Dabei seit: 11.03.2014Beiträge: 1,838Flaschensammlung:Irland, Schottland, USABewertungen: 0
    Optionen


    TiRi schrieb:

    Das was @pianoman sagt. Abgesehen davon finde ich diese Heu- oder Granaten auch des öfteren, vor allem in Whisky mit Altersangaben um die 10 Jahre. Mir persönlich gefallen die aber sehr :biggrin:

    Also...Granaten haben in einem Whisky nun wirklich nichts verloren...:mrgreen:


    TWS-Mobbing-Opfer

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Das Forum tut mir nicht gut....:lol:

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet. - Mark Twain

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Whisk(e)y is water - without the bad parts...


    Samples: Mieses Zeug


    FT#1 (beendet) FT#2 (abgebrochen) FT#3 (beendet) FT#4 (beendet) FT#5 (beendet)

    FT#6 (beendet) FT#7 (abgebrochen) FT#8 (beendet)  FT#9 (beendet)

  • Calceolarius User Calceolarius Dabei seit: 30.10.2015Beiträge: 1,733Flaschensammlung:Calceolarius´ WhiskyhortBewertungen: 0
    Optionen

    @DerTypInSchwarz 

    Kann es auch sein, daß du dich verändert hast? In einem dreiviertel Jahr kann viel passieren. Was hattest du sonst so im Glas? 

    Ich für meinen Teil finde nämlich, daß der Aberlour 12 DC ein reiner "Anfängermalt" ist (wenn man den Ausdruck nutzen möchte). Ich fand den recht schnell dünn, wässrig und nichtssagend... 




    Beendete FT: 01, 02, 03, 04, 05, 06, 07, 08, 09, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20,

    Aktive FT: - 

  • Islay_Aficionado User Islay_Aficionado Dabei seit: 13.09.2017Beiträge: 1,616Flaschensammlung:InselstoffBewertungen: 0
    Optionen

    Mit der Flasche selbst sollte bei ca. 7-8 Monaten offen jedenfalls generell nichts dramatisches passieren.

    Aktuelle FTGlenDronach Batch 17 PX Twins 1990 28yo & 1994 24yo

    Frisch aufgerissen BenRiach 25 SC Rioja Batch 16

    Aktueller Favorit: GlenDronach 1993 Port Pipe 25yo Batch 17

    Zuletzt geleert: GlenDronach 1993 Master Vintage 25yo
    Abgewickelte FTs: 1 I 2 I 3 I 4 I 5 I 6 I 7 I 8 I 9 I 10 I 11 I 12 I 13 I 14 I 15 I 16 I 17 I 18 I 19 I 20 I 21 I 22 I 23 I 24 I 25 I 26 I 27 I 28 I 29 I 30

  • maltmaltmalt User Dabei seit: 21.01.2019Beiträge: 230Bewertungen: 0
    Optionen


    Mit der Flasche selbst sollte bei ca. 7-8 Monaten offen jedenfalls generell nichts dramatisches passieren.


    Ich benutze trotzdem einen Vacu Vin Verschluss. Soll angeblich gut sein.

    Vergleichstest zwischen mit und ohne Vacu Vin habe ich aber noch keinen gemacht.

  • Sam_Mumm User Sam_Mumm Dabei seit: 20.08.2017Beiträge: 1,877Bewertungen: 0
    Optionen

    Ich hatte mal einen Slyrs über zehn Jahre offen. Der ist eigentlich eher besser geworden über die Zeit. Ansonsten hab ich mal mit einem Tomatin 12 und einem GlenLivet 18 einen Vergleichstest gemacht, wie sich der Whisky in der geöffneten Flasche ändert. Da hab ich eigentlich auch nur marginale Veränderungen wahrgenommen. 


    Eine Veränderung wie von Dir beschrieben ist mir bislang noch nicht untergekommen.

    Von demher sehe ich das jetzt eher wie @pianoman  und @Calceolarius: eventuell Tagesform, oder Dein Geschmacksempfinden hat sich geändert. 

    "Am Rausch ist nicht der Whisky schuld, sondern der Trinker" (schottisches Sprichwort)

  • Issie User Issie Dabei seit: 13.04.2018Beiträge: 852Bewertungen: 0
    Optionen


    Mit der Flasche selbst sollte bei ca. 7-8 Monaten offen jedenfalls generell nichts dramatisches passieren.

    Das kann ich so nicht unterschreiben. 
    Bei rauchigen Whiskys kann man relativ schnell einen Unterschied feststellen, vorallem wenn die offenen Flaschen nicht in optimaler Umgebung gelagert wird (z.B. Wohnzimmer).
    Ist zumindest bei mir auch ziemlich von der Abfüllung selbst abhängig. Beispiele:
    - Glendronach 12 1 Jahr offen für mich kein merkbarer Unterschied feststellbar
    - Linkwood 12 F&F 1,5 Jahre offen für mich kein merkbarer Unterschied feststellbar
    - Highland Park 12 1 Jahr offen - bereits nach ca. 3 Monaten habe ich den Unterschied zur frisch geöffneten Flasche wahrnehmen können. Hier aber zum besseren hin :wink:
    - Laphroaig 10 - leer nach 9 Monaten hab ich die Leerung der Flasche deutlich beschleunigen müssen, da ich den Malt fast nicht wieder erkannt habe. Der Rauch in der Nase war fast weg
    - Taliaker Port Ruighe - ganz extrem. Bereits nach 4 Monaten war der Rauch deutlich schwächer

    Hab meine offenen Flaschen im Wohnzimmer stehen und weiß, dass das nicht ideal ist. Habe mich damit abgefunden und versuche dadurch weniger Flaschen gleichzeitig auf zu haben


    bellobiliquidambar2 gefällt das
  • Calceolarius User Calceolarius Dabei seit: 30.10.2015Beiträge: 1,733Flaschensammlung:Calceolarius´ WhiskyhortBewertungen: 0
    , letzte Änderung 3. Februar 2019 um 16:15
    Optionen


    Issie schrieb:


    Mit der Flasche selbst sollte bei ca. 7-8 Monaten offen jedenfalls generell nichts dramatisches passieren.

    Das kann ich so nicht unterschreiben. 
    Bei rauchigen Whiskys kann man relativ schnell einen Unterschied feststellen, vorallem wenn die offenen Flaschen nicht in optimaler Umgebung gelagert wird (z.B. Wohnzimmer).
    Ist zumindest bei mir auch ziemlich von der Abfüllung selbst abhängig. Beispiele:
    - Glendronach 12 1 Jahr offen für mich kein merkbarer Unterschied feststellbar
    - Linkwood 12 F&F 1,5 Jahre offen für mich kein merkbarer Unterschied feststellbar
    - Highland Park 12 1 Jahr offen - bereits nach ca. 3 Monaten habe ich den Unterschied zur frisch geöffneten Flasche wahrnehmen können. Hier aber zum besseren hin :wink:
    - Laphroaig 10 - leer nach 9 Monaten hab ich die Leerung der Flasche deutlich beschleunigen müssen, da ich den Malt fast nicht wieder erkannt habe. Der Rauch in der Nase war fast weg
    - Taliaker Port Ruighe - ganz extrem. Bereits nach 4 Monaten war der Rauch deutlich schwächer

    Hab meine offenen Flaschen im Wohnzimmer stehen und weiß, dass das nicht ideal ist. Habe mich damit abgefunden und versuche dadurch weniger Flaschen gleichzeitig auf zu haben

    Na aber genau das hat Islay_Aficionado doch geschrieben:

    "Mit der Flasche selbst sollte bei ca. 7-8 Monaten offen jedenfalls generell nichts dramatisches passieren". 

    Aberlour -> nicht rauchig -> nichts (schlimmes) passiert 

    Beendete FT: 01, 02, 03, 04, 05, 06, 07, 08, 09, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20,

    Aktive FT: - 

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.