Balblair 15 Jahre

Balblair liegt im kleinen Ort Edderton in den schottischen Highlands In der Brennerei lässt man sich Zeit für die Produktion der Single Malts, die in traditionellen 'dunnage' Lagerhäusern' mit Lehmböden heranreifen. Der 15-Jährige reifte in Ex-Bourbonfässern und anschließend in erstbefüllten spanischen Eichenfässern.

Balblair liegt im kleinen Ort Edderton in den schottischen Highlands In der Brennerei lässt man sich Zeit für die Produktion der Single Malts, die in traditionellen 'dunnage' Lagerhäusern' mit Lehmböden heranreifen. Der 15-Jährige reifte in Ex-Bourbonfässern und anschließend in erstbefüllten spanischen Eichenfässern.

Details zur Flasche Ändern
24677
Balblair
Schottland, Highlands
Single Malt Whisky
15 Jahre
46%
0.7 l
Originalabfüller
Ex-Bourbonfässer and First Fill Butts from Spain, Ex-Bourbonfässer und First Fill Butts aus Spanien
Kühlfiltrierung - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 56 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Früchte:
Honig:
Sherry:
Zitrus:
Gewürze:
Karamell:
Pflaume:
Herb:
Zitrone:
Eiche:
Schokolade:
Zitronenschale:
Vanille:
Malz:
Nüsse:
Orange:
Zimt:
Leder:
Rosine:
Dunkle Schokolade:
Birne:
Kuchen:
Limette:
Öl:
Tabak:
Kräuter:
Feige:
Getrocknete Früchte:
Beeren:
Geschmack
Süße:
Gewürze:
Sherry:
Früchte:
Eiche:
Schokolade:
Herb:
Nüsse:
Zitrus:
Dunkle Schokolade:
Honig:
Getrocknete Früchte:
Vanille:
Malz:
Karamell:
Öl:
Pflaume:
Tropische Früchte:
Dattel:
Ingwer:
Kaffee:
Tabak:
Kuchen:
Kräuter:
Melone:
Minze:
Muskat:
Pfeffer:
Chili:
Orange:
Abgang
Süße:
Vanille:
Zitrus:
Eiche:
Früchte:
Gewürze:
Sherry:
Herb:
Nüsse:
Dunkle Schokolade:
Malz:
Rauch:
Honig:
Karamell:
Öl:
Kräuter:
Heide:
Kaffee:
Getrocknete Früchte:
Orange:
Pflaume:
Salz:
Schokolade:
Maritime Noten:
Alkohol:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

62
Beschreibungen 56

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Honig und würziger Lebkuchen, gefolgt von getrockneten Pflaumen und Zitronenschale.
Geschmack: Seidige Textur mit dunkler Schokolade, tropischen Früchten und Gewürzen.
Abgang: Lang und mild mit Noten von cremiger Vanille und Zitrus.
Fasstyp: Ex-Bourbonfässer und First Fill Butts aus Spanien
14.02.2021
Aroma: Süßer, satter Sherry, mit einer weichen Zitrusfruchtigkeit und einer leichten Pfeifentabak-Note ...
Geschmack: Vollmundig, süß-fruchtig, ins würzig-nussige übergehend.
Abgang: Anhaltend; leicht trocken-nussig bis Eiche, dabei aber nicht zu bitter werdend, und immer noch Orangenschale ...
Kommentar:
In allem recht komplex und gefällig.
Trifft auf jeden Fall meinen persönlichen Geschmack.
08.05.2020
Aroma:
SüßeGewürzeHonigPflaumeZitrusZitroneMalzVanilleKaramell

Geschmack:
FrüchteGewürzeSüßeSchokoladeHerbChili

Abgang:
lang, SüßeVanilleKaramellNüsseMalzFrüchte

Kommentar:
sehr schöne fruchtige Nase, Geschmack und Abgang unterscheiden sich erheblich von der Nase. Sehr lecker und süffig. Sehr interessante Kombination von den Aromen.
08.05.2020
23.11.2021
09.08.2021
Aroma: KaramellKuchenZitrusGetrocknete FrüchteSherryPflaume

Geschmack: SüßeKaramellSchokoladeNüsseEicheGewürzeTropische FrüchteMinze

Abgang: GewürzeDunkle SchokoladeKaffeeVanilleZitrus

Kommentar: Komlexer und mit mehr Sherryeinfluss als der 12er . Anders, nicht ganz so süffig. Persönlich würde ich zum 12er greifen und mir für 70€ was anderes zulegen. Trotzdem ein guter Whisky... nur holt er mich jetzt nicht soo ab, daß ich mir ne Großflasche holen würde. Wobei.. ein paar Wochen in der geöffneten Flasche mir mehr Luft... könnte vielleicht doch ganz interessant werden..
16.10.2020
Aroma: weich und rund uns süß; relativ komplex; dunkle, warme Süße; Schokolade, Pflaumen, Weintrauben; leichte Gewürze, dunkle Birne; mehr und mehr Karamell und Schoki

Geschmack: voll und würzig, Eiche deutlich, kräftig; Nüsse, Kaffee

Abgang: trocken und voller Eichenwürze, Orangenschalen; Trockenfrüchte klingen spät durch

Kommentar: sehr kräftig im Geschmack, Nase allerdings sehr ansprechend
31.01.2022
Aroma: Fruchtig-frisch mit tropischem Fruchtcocktail, milder Sherrynote und schöner Gewürz-Combo (u.a. Zimt, Vanille).

Geschmack: Würzig-süß mit feinen Eichentanninen; Vanille, Zimtsterne, eine markante Sherrynote; Nektarinen, kandierter Ingwer.

Abgang: Mittellang. Herb-süß und würzig mit langsam abklingenden Fruchtnoten.

Kommentar: Kommt zwar nicht an einige der alten Vintage-Abfüllungen von Balblair heran, ist aber ein leckerer, relativ unkomplizierter Single Malt mit einem gelungenen Sherryfass-Finish.
Vier Sterne (von 5)
ChristianG
22.04.2022
Aroma: Im Vergleich zum 12-jährigen deutlich dunkler, es fehlt die etwas scharfe Alkoholnote. Deutlich sherrybetont. Intensiver Lebkuchen und etwas Tabak. Schöne Gewürze und karamellige Süße im Hintergrund (Bratapfel, Backpflaumen).

Geschmack: Sehr weich und ausbalanziert. Kaum bittere Holznoten, Eiche gut eingebunden, was auf gute Fässer schließen lässt. Schöner dunkler Sherry, die Gewürze aus der Nase ebenfalls deutlich spürbar. Waldhonigsüße, kandierter Ingwer und wieder die Backpflaumen. Recht komplex.

Abgang: Hält sich mindestens mittellang und wird kaum herber.

Kommentar: In der Farbe zum 12-jährigen ein deutlicher Unterschied: Ersterer hellgolden, der 15-jährige dunkler Bernstein. Insgesamt ziemlich komplex und mit dem 12-jährigen nicht zu vergleichen, da dieser ein typischer Bourbongereifter ist. Im Vergleich zu anderen 15-jährigen Sherrygereiften absolut überezugend. Kaum Fehlaromen oder andere Schwächen so wie z.B. Bitterkeit beim Glendronach 15, mangelnde Komplexität beim Glenlivet 15 oder Wässrigkeit beim Knockando 15. Nase und Geschmack passen gut zusammen und im Vergleich zum grundsätzlich eigentlich nicht vergleichbaren 12-jährigen hat man hier einen komplett anderen Whisky, beide haben ihre Daseinberechtigung. Für mich einer der besten 15-jährigen im mittleren Preissegment. UVP über 70 Euro nur 4 Punkte. Ich bekam ihn für unter 60 Euro. Da hat er 5 Punkte verdient. Somit gebe ich 4,5 Punkte.
ChristianG
22.04.2022