Glendronach 15 Jahre Revival

Diese neue Abfüllung von Glendronach trägt den Zusatz Revival. Sie tritt in die Fussstapfen des sehr beliebten 15-jährigen Glendronach der seit langem vergriffen war.

Diese neue Abfüllung von Glendronach trägt den Zusatz Revival. Sie tritt in die Fussstapfen des sehr beliebten 15-jährigen Glendronach der seit langem vergriffen war.

Details zur Flasche Ändern
981
Glendronach
Schottland, Highlands
Single Malt Whisky
15 Jahre
2014
46%
0.7 l
Originalabfüller
Sherry - Oloroso
Kühlfiltrierung - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 106 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Sherry:
Früchte:
Karamell:
Schokolade:
Rosine:
Eiche:
Gewürze:
Orange:
Vanille:
Zitrus:
Kirsche:
Nüsse:
Herb:
Getrocknete Früchte:
Zimt:
Pflaume:
Rauch:
Dunkle Schokolade:
Malz:
Kräuter:
Dattel:
Alkohol:
Brombeere:
Honig:
Kaffee:
Kuchen:
Minze:
Apfel:
Banane:
Beeren:
Birne:
Chili:
Feige:
Floral:
Gerste:
Heide:
Leder:
Mandeln:
Pfeffer:
Trauben:
Tropische Früchte:
Weizen:
Geschmack
Süße:
Sherry:
Gewürze:
Früchte:
Schokolade:
Herb:
Eiche:
Nüsse:
Kaffee:
Karamell:
Dunkle Schokolade:
Öl:
Rosine:
Getrocknete Früchte:
Zitrus:
Malz:
Orange:
Zimt:
Rauch:
Chili:
Kräuter:
Honig:
Kirsche:
Pfeffer:
Pflaume:
Alkohol:
Beeren:
Tropische Früchte:
Vanille:
Trauben:
Leder:
Nelke:
Heide:
Walnuss:
Tabak:
Ingwer:
Kuchen:
Minze:
Birne:
Dattel:
Gras:
Grüner Apfel:
Abgang
Süße:
Eiche:
Sherry:
Gewürze:
Malz:
Herb:
Rauch:
Nüsse:
Schokolade:
Kaffee:
Öl:
Früchte:
Dunkle Schokolade:
Pfeffer:
Honig:
Karamell:
Muskat:
Getrocknete Früchte:
Nelke:
Pflaume:
Vanille:
Zimt:
Kräuter:
Zitrus:
Ingwer:
Beeren:
Heide:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

325
Beschreibungen 106

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Geschmacksbewertungen von Dino79:

Dino79
25.12.2014

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
29.04.2015
Aroma: intensiver Sherry, Eiche, Karamell, Schokolade, Kaffee
Geschmack: weich, würzige und trockene Eiche, dunkle Früchte, Schokolade, Kaffee
Abgang: mittellang, Sherry, Eiche, Zitrusfrüchte, süße rote Beeren
25.02.2012
Aroma: volle Ladung Sherry, dunkle Früchte, Süße, Schokolade

Geschmack: sehr vollmundig, ölig, intensive sowie umfassende Süße

Abgang: lang anhaltend, warm, weich am Gaumen

Kommentar: erinnert mich irgendwie an Weihnachten mit all seinen Gewürzen und Gerüchen!
17.01.2016
Aroma: Süß, mit Rosinen, Honig, Baumharz, dunkler Schokolade, Lebkuchengewürz,
Karamell, Eiche und entfernten warmen Rauch.

Geschmack: Öliges Mundgefühl, Sherry, in Rum eingelegte Rosinen, Pflaumen,
weihnachtliche Gewürze, Zartbitterschokolade, Kaffee und dunkler Honig.

Abgang: Lang, leicht bitter mit Honig, Nüssen, Früchten und vielleicht ein wenig Rauch.

Kommentar: Guter Sherrylastiger Malt, mit schönem Antritt, Volumen und Charakter.
14.11.2013
Aroma: viel Sherry, etwas trockener als Glendronach 18, Holztöne, daneben Früchte

Geschmack: wie Aroma, fruchtig, Marshmellownoten, Gewürztöne, Kakao

Abgang: mittellang

Kommentar: Spitzenwhisky, stark sherrytönig, aber komplexer als Glendronach 18
28.09.2012
Aroma:
volle fruchtige schwere Süße, dunkle Früchte, Trockenpflaumen, kandierte Orangen, Sirup, Pflaumenmuß, ganz wenig Holz, Gewürze wie Zimt, Pfefferkuchen

Geschmack:
schwer, voll, süß, ölig, ein paar Gewürze aus dem Faß, dunkle Früchte, Trockenfrüchte... Die Aromen werden nahezu 1 zu 1 wiedergegeben

Abgang:
nicht allzu lang, die Gewürze und die sirupartige Süße verbleiben im Mundraum

Kommentar: Hammer Stoff zu gutem Preis. 5 Punkte
09.02.2016
Aroma: Ein Intensives Sherryaroma, Sirup, dunkle reife Früchte, Kirschen, Marmorkuchen, Gebäck

Geschmack: Sehr mild, süße reife Früchte, Karamell, Schokolade, cremig, ölig, würzig, Ingwer sorgt für Schärfe

Abgang: Mittellang

Kommentar: Ein Single Malt von sehr guter Qualität. Er wirkt sehr reif, tief und komplex. Fässer und Brennereicharakter sind gut aufeinander abgestimmt, alles passt zusammen. Ausgezeichnet
11.11.2016
Aroma: Voller, intensiver, fruchtiger Sherry, dunkle Früchte, saftige Rosinen, Süße, Gewürze, Eiche, floral, Tiefe, komplex

Geschmack: Kräftig, voll und würzig, intensiver Sherry, Süße, Orangen, zartbitter, Eiche, Gewürze, dunkle Schokolade

Mit Wasser: Deutlich fruchtiger, leichter, Leder

Kommentar: Bottle Code: 2015/05/13, min. 19 Jahre alt wegen Brennereischließung,
etwas komplexer, tiefer und reifer als Glendronach Allardice (Bottle Code: 2015/01/14)
Aroma:
würziger Sherry, schwere Süße, trockene Pflaumen, Leder, Marzipan, später entfernt leichter Rauch

Geschmack:
ölig, cremig, vollmundig, süß und dann trocken und würzig werdend

Abgang:
Milchschokolade, Bitterschokolade, lang, warm, schöne Eiche

Kommentar:
alle Komponenten sind für sich super und beeindruckend aufeinander abgestimmt, unter Berücksichtigung der Präsentation und des Preises: 5/5
24.11.2013
ChristianG
12.11.2021
Ich vergleiche Glendronach 15 (46%) mit dem 12-jährigen (43%).

Aroma: der 15er deutlich dunkler und schwerer (was zu erwarten war). Die Farbe Bernstein statt Gold. Die 46% erzeugen einen deutlich massiveren Abtritt. Intensive Sherryaromen, nicht muffig, sondern fruchtig nach Pflaumen, Datteln, Dunkelschokolade. Sehr angenehm. der 12er weniger komplex aber frischer und heller.

Geschmack: Deutlich massiverer Antritt als der 12jährige. Die 46% deutlich spürbar, allerdings auch eine deutlichere Bitterkeit der Holzaromen. Gewürze kommen hinzu und deutliche Sherryaromen. Der 12er insgesamt fruchtiger und leichter.

Abgang: Hier ist er am schwächsten. Es überwiegend bittere Holzaromen. Der 12er ist hier angenehmer.

Kommentar: Da ich bei der Bewertung auch immer das PLV berücksichtige, kann ich den 15er nicht besser als den 12jährigen bewerten. Eigentlich möchte ich den 15er sogar eher schwächer bewerten, gebe aber dennoch 4 Punkte. Ich kenne die alte Version nicht, könnte mir aber vorstellen, dass meine Vorredner recht haben und die Fassauswahl schlechter geworden ist. Alles in allem hatte ich viel erwartet und wurde eher enttäuscht. Für mich maximal 3,8 Punkte.