Glenfiddich 14 Jahre Rich Oak

Mit diesem Whisky versucht sich Glenfiddich auf bisher unbekanntem Terrain. Dieser Single Malt Whisky reifte in jungfräulichen Eichenfässern aus Europa und den USA nach. Die Fässer verleihen diesem Glenfiddich kräftige Eichenaromen und seinen lebendigen Körper.

Mit diesem Whisky versucht sich Glenfiddich auf bisher unbekanntem Terrain. Dieser Single Malt Whisky reifte in jungfräulichen Eichenfässern aus Europa und den USA nach. Die Fässer verleihen diesem Glenfiddich kräftige Eichenaromen und seinen lebendigen Körper.

Details zur Flasche Ändern
336
Glenfiddich
Schottland, Speyside
Single Malt Whisky
14 Jahre
40%
0.7 l
Originalabfüller
Bourbon
Sherry
Virgin
Kühlfiltrierung - MitFarbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 34 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Eiche:
Vanille:
Früchte:
Sherry:
Getrocknete Früchte:
Gewürze:
Rosine:
Honig:
Orange:
Zimt:
Zitrus:
Apfel:
Banane:
Dattel:
Feige:
Floral:
Melone:
Muskat:
Pflaume:
Rauch:
Kräuter:
Geschmack
Süße:
Gewürze:
Eiche:
Vanille:
Nüsse:
Früchte:
Öl:
Sherry:
Rosine:
Walnuss:
Karamell:
Malz:
Pfeffer:
Getrocknete Früchte:
Honig:
Ingwer:
Haselnüsse:
Rauch:
Schokolade:
Alkohol:
Apfel:
Birne:
Abgang
Eiche:
Süße:
Gewürze:
Früchte:
Malz:
Vanille:
Nüsse:
Öl:
Pfeffer:
Rauch:
Maritime Noten:
Nelke:
Seetang:
Sherry:
Ingwer:
Jod:
Karamell:
Apfel:
Banane:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

103
Beschreibungen 34

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Würzige Eichennoten, süße Vanille und Trockenfrüchte. Es folgen Rosinen, Aprikosen und zarte florale Aromen.

Geschmack: Lebendig mit Gewürzen, Vanille und Früchten. Über allem liegt feines Eichenholz.

Abgang: Lang und wärmend mit Eichenholz.
08.02.2012
würzig-süß, Trockenfrüchte, Rosinen, Eichenholz
03.07.2015
Aroma: Süße Vanille, Trockenfrüchte und würzige Eichenaromen
Geschmack: Frische Eiche, süß und würzig, mit Vanille und Früchten
Abgang: Lang, leicht trocken, mit Eichennoten
Kommentar:
Voll frische Eiche, dabei noch schön fruchtig ...
28.06.2020
Zurückhaltend, wenig intensiv, eine leichte Süße in der Nase.
Da ist Holz und sonst nichts.
Leider nur mit 40%.
Nicht überzeugend...
22.01.2015
Aroma: Ohja, erst Eiche, dann Sherry und Honig, danach Vanille, zuletzt deckt die Eiche alles wieder zu, das geht munter weiter: Orange, Zitrusfrüchte und manchmal Leim, null Rauch,
Geschmack: wesentlich einfacher, Vanille und Honig ist da, etwas ölig, ganz leicht prickelnd am Gaumen,
Abgang: leichter Pfeffer, da hätte ich mehr erwartet, eher leicht und angenehm, relativ kurz,
Kommentar: das Aroma verspricht mehr als danach kommt, solide Handwerkskunst mit Potential nach oben, den trinkt man gern vor dem Essen
08.03.2015
2. Runde
Aroma: aromatische Eiche, fast ein wenig parfümiert, dann kommt Honig und Vanille, ganz hinten ein wenig lebendige Jugend, jetzt kommen noch Äpflel dazu,
Geschmack: Toffee und Karamellsüße zuerst, prickelnd auf der Zunge,
Abgang: kurzer warmer Abgang, die Eiche bleibt, ebenfalls,
Kommentar: Toffee und Eiche zeichnen diesen Malt aus, wobei mir die Süße ein wenig zu chemisch und die Eiche etwas zu viel "Kunstaroma" hat. Die Nase ist eindeutig das besondere Erlebnis, wegen Vielseitigkeit!
27.01.2016
3.Runde Flasche geöffnet: 13.12.2014 Alkohol: 39% gemessen
Aroma: dunkle Pflaumen und Leim, Oliven bzw. Olivenöl, keine leichte Früchte, ziemlich komplex - die Früchte sind schwer zu erkennen,
Geschmack: Pfeffer und Süße auf der Zunge, danach gefällig,
Abgang: kurzer Antritt - der in mittlerer Würze warm und lang ausklingt,
Kommentar: Bemerkentswert ist das Leben dieses Malts, im Aroma zeichnet er sich durch eine markante Öligkeit und ausgesprochene Komplexität aus. Da kann man lange riechen, ohne etwas aus dieser Wucht zu vereinzeln. Jetzt erwartet man natürlich einen entsprechenden Geschmack im Mund und..... tja, wo ist er denn? Ein bisschen Süße und Pfeffer..... kein Vergleich zum Aroma. Bevor sich aber Entäuschung breit macht..... der Abgang, joi, er ist wieder da und meldet sich ordentlich zurück. Auch so kann ein Whisky sein!
18.09.2013
09.03.2016
Aroma: Glenfiddich typisch leicht trotz 14 Jahren, floral, fruchtig (Apfelkompott), etwas frische helle Eiche welche aufgesetzt wirkt, alles in allem wirkt die Nase sehr jung

Geschmack: weich vanillig zu Beginn, etwas Malz, wieder Frucht (Apfel und Birne), im zweiten Teil schlagen die ausgelutschen ex-Bourbon barrels durch, leichte Bitterkeit und ne leichte metallische Note die bei 14 Jahren nicht mehr sein dürfte, trotz Finish wenig Eiche

Abgang: nicht allzu lang, etwas Eichenwürze (bittere aus den ex-Bourbon Barrels) verbleibt

Kommentar: ähnlich schwach wie der 15er aber anders ;-), Glenfiddich schafft es nicht durch das Finish die schwachen Fässer so aufzupeppen, dass ein interessanter facettenreicher Whisky entsteht, was man bei 14 Jahren durchaus erwarten kann, die schwachen 40% tun ihr übriges, drei Sterne