Glenlivet Founder's Reserve

The Glenlivet erhielt als erste Brennerei in der Speyside die Lizenz zum Brennen. Seit 1824 produziert die Brennerei und gehört inzwischen zu den größten Produzenten von Malt Whisky.
Der Founder's Reserve wurde in einem hohen Anteil an amerikanischen First-Fill-Fässern gereift.

The Glenlivet erhielt als erste Brennerei in der Speyside die Lizenz zum Brennen. Seit 1824 produziert die Brennerei und gehört inzwischen zu den größten Produzenten von Malt Whisky.
Der Founder's Reserve wurde in einem hohen Anteil an amerikanischen First-Fill-Fässern gereift.

Details zur Flasche Ändern
10752
Glenlivet
Schottland, Speyside
Single Malt Whisky
40%
0.7 l
Originalabfüller
First fill American oak
Kühlfiltrierung - Mit Farbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 53 Beschreibungen
i
Aroma
Früchte:
Süße:
Zitrus:
Orange:
Birne:
Vanille:
Karamell:
Apfel:
Kräuter:
Grüner Apfel:
Zitrone:
Honig:
Malz:
Heide:
Eiche:
Nüsse:
Gerste:
Alkohol:
Floral:
Gras:
Pfirsich:
Rauch:
Trauben:
Tropische Früchte:
Gewürze:
Zimt:
Öl:
Kirsche:
Kokosnuss:
Kuchen:
Mandeln:
Geschmack
Früchte:
Süße:
Birne:
Nüsse:
Öl:
Malz:
Orange:
Apfel:
Eiche:
Zitrus:
Gewürze:
Rauch:
Alkohol:
Grüner Apfel:
Vanille:
Karamell:
Zitrone:
Herb:
Kuchen:
Zitronenschale:
Honig:
Mandeln:
Sherry:
Kräuter:
Getrocknete Früchte:
Banane:
Chili:
Dunkle Schokolade:
Floral:
Ingwer:
Abgang
Nüsse:
Öl:
Eiche:
Süße:
Früchte:
Malz:
Rauch:
Gewürze:
Vanille:
Karamell:
Alkohol:
Kräuter:
Kuchen:
Gras:
Mandeln:
Minze:
Pflaume:
Sherry:
Zimt:
Maritime Noten:
Birne:
Chili:
Jod:
Getrocknete Früchte:
Apfel:

Tasting Video

Video
<b>2-Klicks für mehr Datenschutz:</b> <br> Erst wenn Sie auf den Play-Button klicken, wird das Video aktiv und von YouTube geladen. <br> Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.<br> Mit dem Klick willigen Sie der Übertragung und <a href="https://www.whisky.de/whisky/kontakt/impressum/datenschutz.html" target="_blank">unseren Datenschutzhinweisen</a> ein.<br> Bitte beachten Sie auch die <a href="https://www.youtube.com/static?gl=DE&template=terms&hl=de" target="_blank">Datenschutzhinweise von YouTube.com</a>.

Bewertung dieser Flasche

88
Beschreibungen 53

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Zitrusfrüchte, vor allem Noten von süßer Orange

Geschmack: Süß und fruchtig mit Orangen und Birnen. Ausbalanciert und weich mit leichten Aromen glasierter Äpfel

Abgang: Lang, weich und cremig
22.04.2015
mild, frisch-fruchtig, süß, Zitrus, Orange, Apfel, Malz
05.07.2015
Aroma: Zitrusfruchtig (Orangen) & Birne, karamellsüß und etwas Heidekraut
Geschmack: Süß, sehr weich und fruchtig
Abgang: Lang und weich, mit etwas Eiche am Ende
Kommentar:
Sicherlich etwas leichter als der bisherige 12-jährige, aber eine jugendliche Unreife kann ich nicht feststellen. - Auch ein Whisky ohne Altersangabe kann schmecken.
30.05.2015
Aroma: Apfel, Aprikose

Geschmack: Apfel, Birne, süss

Abgang: lang, weich und zart, trockner werdend

Kommentar: leider ein Whisky ohne Kanten
07.06.2015
Aroma: Leicht malzig fruchtig frisch, Zitrone, Kirschen, Blütendüfte, Heidekraut, etwas Karamell und etwas Vanille.

Geschmack: Malz, Mirabellen, leichte Kakao Tendenzen sowie eine leicht prickelnde ingwerartige Würze.

Abgang: Voluminös, Pflaume, Mirabellen, herbe Kräuter, etwas Karamell, und eine dezente Schokoladen Note bleiben mittellang.

Kommentar: Rund und auch einigermaßen komplex, wenn auch die Schokoladennote etwas schwach definiert ist. Was mich erstaunt hat, für seine Preisklasse jedoch ein passabler Vertreter.
24.02.2019
Aroma: schöne, fruchtige speyside- nase mit birnen, malz, vanille, honig, trauben und kräutern.

Geschmack: süß und rund komponiert mit hellen früchten, malz und faßnoten, die dann würzig durchschimmern. das ganz wirkt dabei doch sehr jung.

Abgang: relativ kurz und bündig mit bitteren röstaromen und auch starker jugendlichkeit.

Kommentar: der neue einsteiger in die glenlivet range, wird wahrscheinlich auch nur beim einsteiger wirklich gut ankommen. für kenner ist hier eigentlich zu wenig geboten. das plv ist auch nur ausreichend und somit reicht es eigentlich nur knapp zu 3 sternchen.
08.09.2015
Aroma: fruchtig, süßlich, frisch

Geschmack: Orangenaroma aber auch Anklänge von Banane, süßlich, deutlicher Alkoholgeschmack

Abgang: mittel, erst recht cremig aber am Ende bleibt ein Alkoholgeschmack zurück

Kommentar: schmeckt gut, kann aber dem 12er nicht das Wasser reichen, auch wenn dieser hier frischer schmeckt; da er teurer ist als der 12er sollte einem beim Kauf die Entscheidung leicht fallen, solange man den 12er noch gut bekommt
15.06.2019
Aroma: Honig Karamell Kuchen Orange Birne Früchte Tropische Früchte Zitrus
Honig, Karamell, Gebäck, Orangenschale, Birne. Nasser Stein. Süß und fruchtig, etwas exotische Frucht, Zitrusfrucht.

Geschmack: Apfel Birne Gewürze Getrocknete Früchte Malz Kuchen
Apfel/Birne, leichte Würzigkeit mit metallischen Anklängen, etwas Trockenfrüchte, Malz/Gebäck.

Abgang: Getrocknete Früchte Kuchen
kurz, etwas holziges, aber eher keine Eiche. Minimalste Trockenfrüchte, etwas Gebäck.

Kommentar: Solide für den Preis, aber nichts besonderes. 3 von 5 Punkten.
Aroma
Malzig, Früchte (grüner Apfel), Zitrusfrüchte

Geschmack
Fruchtig, malzig, etwas metallisch

Abgang
Kurz, warm, ein wenig Eiche.

Kommentar
Sehr jung. Ein Single Malt, dem man die Jugendlichkeit noch anmerkt, dadurch wirkt er noch etwas “unfertig”, unausgewogen.
Besonders im Vergleich mit älteren Whiskys von The Glenlivet interessant, da man den Einfluss der Reifung spürt.
Aroma: Frucht, Zitrone und Gebäck.

Geschmack: Mild, rund, sehr jugendlich.

Abgang: Süss und hefig.

Kommentar: Bei Verdünnung mit Wasser wird er in der Nase stechender, nach Reinigungsmitteln, im Mund nimmt die Süsse zu.