Jura Turas-Mara

Turas-Mara ist das gälische Wort für lange Reise. Im 19. Jahrhundert verließen viele Einwohner die Insel Jura schweren Herzens. Diese Abfüllung ist all denen gewidmet, die Jura auf ihren langen Reisen in Ihrem Herzen trugen. Mit dem Jura Turas-Mara haben Sie immer ein Stück Jura dabei, egal wohin Sie reisen.
Sein Finish erhielt diese Single Malt in Bordeaux- und Ruby Portweinfässern.

Turas-Mara ist das gälische Wort für lange Reise. Im 19. Jahrhundert verließen viele Einwohner die Insel Jura schweren Herzens. Diese Abfüllung ist all denen gewidmet, die Jura auf ihren langen Reisen in Ihrem Herzen trugen. Mit dem Jura Turas-Mara haben Sie immer ein Stück Jura dabei, egal wohin Sie reisen.
Sein Finish erhielt diese Single Malt in Bordeaux- und Ruby Portweinfässern.

Details zur Flasche Ändern
9029
Jura
Schottland, Inseln
Single Malt Whisky
42%
1 l
Originalabfüller
Bourbon, Wein, Port
Kühlfiltrierung - MitFarbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 53 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Früchte:
Vanille:
Honig:
Sherry:
Kirsche:
Rosine:
Gewürze:
Karamell:
Malz:
Beeren:
Birne:
Eiche:
Trauben:
Pflaume:
Apfel:
Brombeere:
Pfirsich:
Rauch:
Kräuter:
Alkohol:
Ananas:
Gerste:
Grüner Apfel:
Heide:
Ingwer:
Kuchen:
Mandeln:
Minze:
Muskat:
Nüsse:
Öl:
Orange:
Schokolade:
Weizen:
Zimt:
Zitrus:
Geschmack
Früchte:
Süße:
Gewürze:
Sherry:
Eiche:
Kirsche:
Trauben:
Rosine:
Honig:
Beeren:
Malz:
Schokolade:
Chili:
Rauch:
Herb:
Alkohol:
Ingwer:
Vanille:
Birne:
Kaffee:
Nüsse:
Öl:
Pflaume:
Tabak:
Anis:
Dunkle Schokolade:
Gerste:
Heide:
Karamell:
Kuchen:
Nelke:
Salz:
Weizen:
Kräuter:
Maritime Noten:
Abgang
Früchte:
Eiche:
Gewürze:
Süße:
Malz:
Herb:
Honig:
Sherry:
Chili:
Kaffee:
Kirsche:
Leder:
Nüsse:
Pfeffer:
Kräuter:
Birne:
Dunkle Schokolade:
Heide:
Ingwer:
Mandeln:
Öl:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

91
Beschreibungen 53

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
18.03.2020
Aroma: weich und warm und fruchtig; dunkle Beeren, schwarze Johannisbeere, Brombeeren, etwas wie warmes Brot, etwas Warmes, Hefiges - etwas ähnlich dem Tullibardine 228; mehr Beeren mit der Zeit; ein paar grasige Noten; Mandel, nussige Süße, etwas Wein

Geschmack: weich zuerst; beerige, dunkle Fruchtsüße; samtig und beerig, leichte Hefe-Anklänge, ein paar Wald-Töne, dann und deutlich Eiche, weinige Süße

Abgang: dunkle Heidelbeeren, Würze, ein wenig trockener Wein, zarte Kakaonoten; Eiche und etwas Malz; mittellang

Kommentar: voll-fruchtiger, dunkler und weicher Malt - gleichwohl nicht so richtig überzeugend; es hängt extrem davon ab, in welchem Kontext, welchem Line-Up man diesen Tropfen verkostet; teilweise sehr überzeugend, teilweise echt schwach, ausgelutscht, künstlich - etwas seltsam
06.03.2015
Aroma: Vollreife Äpfel, Orange, Rosinen und eine krautige, erdige Würze.

Geschmack: Malz u. Honig, Orangen, Kirschen und eine leichte Würze nach Nelke.

Abgang: Voluminös, viel Honig, eine pfeffrige Würze die nach kurzer Zeit in eine leicht bittere lang anhaltende Eiche übergeht.

Kommentar: Schönes Beispiel dafür, wie mit NAS Kasse gemacht wird. Ich würde für den Turas-Mara 1 Liter, 35 Euro, an einem Guten Tag maximal 40 Euro ausgeben.
Sein Name könnte auf ironische Weise gut gewählt sein. Er ist kräftig und bleiern genug um anzunehmen, dass recht junger Whisky mit vermählt wurde. Andererseits lässt die bittere Eiche darauf schließen, dass hier einige recht alte, aber bis auf die bittere Eiche ausgelutschte Fässer mit drin sind. Quasi alles mit drin ist, was irgendwie weg muss.
21.12.2015
Aroma: Frisch, Meeresduft, reife Zitrusfrucht, Zitronat, Rosinen, Marzipan

Geschmack: mild, ganz wenig Ingwer, etwas Salz, leicht herb, Beerenfrüchte, Johannisbeeren, leicht herbe Kräuter, etwas Kräuterlikör, feiner dezenter Honig

Abgang: feiner Ingwer, Mandeln. leicht erbe Kräuter, Kräuterlikör, mittellang

Kommentar:
27.05.2018
Aroma: reifer Obstkorb sofort, danach einzelne Fruchtaromen: Äpfel, Rosinen...

Geschmack: würzig und ölig

Abgang: Mittelgang, fruchtig, dann trockner werdend

Kommentar: toller süffiger Whisky
11.03.2015
Aroma: Anfangs Malz und Getreide, eher schwach. Etwas grüner Apfel. Nach langem Erwärmen kommen tatsächlich die offiziell genannten Waldfrüchte, wie in Waldfruchttee mit Honig, das Getreide bleibt dominant. Etwas Minze. Insgesamt ein sehr angenehmes, immer kräftiger werdendes, dennoch insgesamt leicht bleibendes Aroma.‎

Geschmack: Sehr süß, Honig und Malz, etwas bitterer Kaffee. Keine Frucht. Unspektakulär.‎

Abgang: Eine angenehme Assoziation von Walnüssen mit Honig bleibt insgesamt leider nicht sehr lange.

Kommentar: Eine eher unspektakuläre Nachreifung deren beste Eigenschaft, der Abgang, leider viel zu kurz ist.
20.11.2016
Aroma: Außerordentlich fruchtig, Brombeeren, Johannisbeeren, Kirschen, Rosinen, Pflaumen. Köstlich.
Geschmack: Fruchtig, Vanille, Schokolade. Erst beim Trinken meldet sich der Alkohol. Kräftig.
Abgang: Mittellang und fruchtig, sehr angenehm.
Kommentar: Lecker, sehr angenehm, komplex.
08.02.2015
Gripf
08.02.2019
Aroma: MalzAlkoholSherrySüße

Geschmack: ChiliHonigSchokoladeEiche
Rauch
Abgang: KräuterLederEicheDunkle Schokolade

Kommentar: 3.7
Gripf
29.06.2019
Aroma:MalzAnanasSherry

Geschmack: ChiliSüße

Abgang: ChiliGewürzeSüßeLeder

Kommentar: