Macallan Sienna

bottlers note:
Dieser in warmem Sienna-Ton farbige whisky eröffnet mit einem subtilen Vanillearoma, persistent aber nicht überwältigend. Orange erzwingt ihren Auftritt, wandelt sich zu zestigen Noten und scharfen aber gemäßigten grünen Äpfeln die Frische und Balance beitragen. Weiße Schokoladetrüffel folgen mit einem Hauch von Muskat und Ingwer.



Es gibt 4 neue Macallan. Aber nicht überall. Die neue Macallan 1824 Series ersetzt die Sherry Oak 10, Sherry Oak 10 Cask Strength und Sherry Oak 12 Jahre. Ebenso ersetzt sie die Fine Oak 10, Fine Oak 12, Fine Oak 15 und Fine Oak 17 expressions. Warum wohl?
Der Macallan Gold wurde am 10. September 2012 vorgestellt ist aber bisher nur für Kanada und Großbritannien. Die gute Nachricht ist, daß alle vier malts der 1824 Serie wieder komplett...

bottlers note:
Dieser in warmem Sienna-Ton farbige whisky eröffnet mit einem subtilen Vanillearoma, persistent aber nicht überwältigend. Orange erzwingt ihren Auftritt, wandelt sich zu zestigen Noten und scharfen aber gemäßigten grünen Äpfeln die Frische und Balance beitragen. Weiße Schokoladetrüffel folgen mit einem Hauch von Muskat und Ingwer.



Es gibt 4 neue Macallan. Aber nicht überall. Die neue Macallan 1824 Series ersetzt die Sherry Oak 10, Sherry Oak 10 Cask Strength und Sherry Oak 12 Jahre. Ebenso ersetzt sie die Fine Oak 10, Fine Oak 12, Fine Oak 15 und Fine Oak 17 expressions. Warum wohl?
Der Macallan Gold wurde am 10. September 2012 vorgestellt ist aber bisher nur für Kanada und Großbritannien. Die gute Nachricht ist, daß alle vier malts der 1824 Serie wieder komplett...

Details zur Flasche Ändern
5914
Macallan
Schottland, Speyside
Single Malt Whisky
2013
43%
0.7 l
Originalabfüller
The 1824 series Chieftains Selection
First-fill American and Spanish Oak Casks.
Kühlfiltrierung - Mit Farbstoff - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 43 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Vanille:
Zitrus:
Orange:
Sherry:
Früchte:
Eiche:
Schokolade:
Rosine:
Apfel:
Karamell:
Nüsse:
Getrocknete Früchte:
Herb:
Dattel:
Kräuter:
Gewürze:
Dunkle Schokolade:
Feige:
Mandeln:
Pfirsich:
Leder:
Haselnüsse:
Limette:
Floral:
Grüner Apfel:
Honig:
Rauch:
Zimt:
Zitrone:
Minze:
Muskat:
Nelke:
Öl:
Geschmack
Süße:
Früchte:
Sherry:
Orange:
Zitrus:
Gewürze:
Vanille:
Apfel:
Rosine:
Eiche:
Dattel:
Feige:
Nüsse:
Schokolade:
Ingwer:
Chili:
Öl:
Kräuter:
Karamell:
Pfeffer:
Trauben:
Heide:
Honig:
Muskat:
Dunkle Schokolade:
Zimt:
Herb:
Kirsche:
Malz:
Mandeln:
Minze:
Abgang
Gewürze:
Eiche:
Süße:
Sherry:
Früchte:
Dunkle Schokolade:
Herb:
Malz:
Karamell:
Getrocknete Früchte:
Pfeffer:
Vanille:
Schokolade:
Heide:
Öl:
Kräuter:
Chili:
Muskat:
Rosine:
Rauch:
Nüsse:
Zimt:
Kaffee:

Tasting Video

Video
<b>2-Klicks für mehr Datenschutz:</b> <br> Erst wenn Sie auf den Play-Button klicken, wird das Video aktiv und von YouTube geladen. <br> Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.<br> Mit dem Klick willigen Sie der Übertragung und <a href="https://www.whisky.de/whisky/kontakt/impressum/datenschutz.html" target="_blank">unseren Datenschutzhinweisen</a> ein.<br> Bitte beachten Sie auch die <a href="https://www.youtube.com/static?gl=DE&template=terms&hl=de" target="_blank">Datenschutzhinweise von YouTube.com</a>.

Bewertung dieser Flasche

86
Beschreibungen 43

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Subtile Vanillenote, Orange die leicht pikante Aromen entfaltet. Milde Noten von grünen Äpfeln sorgen gleichzeitig für Frische und Balance. Opulenter Duft von weißen Schokoladentrüffeln, eingebunden in eine elegante Eichennote.

Geschmack: Datteln, Feigen und Rosinen zu Beginn. Anschließend Anflüge von Orange, Apfel und schließlich Vanille.

Abgang: Mild, lieblich und warm.
10.03.2016
Aroma: süße Orange, Blutorange, weiße Schokolade mit Vanille... später kommt Kakao hinzu, leichte Würzigkeit (Nelken, Muskat)

Geschmack: vollmundig, Orange, Trauben-Nuss-Schokolade, Lebkuchengewürz, Nelkenschärfe

Abgang: mittellang, Kakao, würzige Schärfe

Kommentar: Schlecht isser nicht, aber nur etwas besser und deutlich teurer als der (auch schon zu teure) Amber. Trinken? Gerne. Kaufen? Nö.
14.07.2015
Aroma: Volle Vanille und fette dunkle Rosinen
Geschmack: Datteln, Feigen und Rosinen, Mandarinen, Äpfel und Vanille
Abgang: Mild, Orangenschokolade und leicht Eiche
Kommentar:
Eine Kraftvoll fruchtige angelegenheit, das volle Programm
17.02.2016
Kommentar: Voller, fruchtiger und runder als der Amber.
07.09.2016
Aroma: voll, intensiv, komplex, süß, Orangen, Datteln, Feigen, Eiche, Vanille, Schokolade

Geschmack: seidig-weich und fruchtig, süß, Holz, Orangen, kräftige Eichenwürze baut sich auf

Abgang: lang, lang, lang, intensiv, Zartbitterschokolade, Kaffee, Kakao, Gewürze, intensive Eichen-/Holzaromen, dunkle Früchte und Orangen, je nach Tagesform noch Marzipan

Kommentar: traumhaft; ganz großes Tennis
04.09.2016
Kräftiger Sherrygeruch, reife Trauben, leichte Vanille, süße Früchte.

Ein erster Schluck kommt weich daher, legt dann aber kräftig zu. Oh, nicht schlecht!
Grüne Äpfel, weihnachtliches Fruchtkompott. Seltsame Kombination, aber durchaus interessant und gefällig. Mit der Zeit dann auch würzig, eher reif.

Insgesamt ein schöner Malt, wenngleich man den Namen bezahlen muss...
12.08.2018
An einer Hotelbar getrunken, daher nur aus dem Gedächtnis kurz und knapp:

Aroma: In Richtung Orangen, mittelstark fruchtig, etwas süßlich. Insgesamt recht intensiv (durchgezogen), suggeriert ein gutes Alter, vielleicht so zwischen 12 und 15 Jahren.

Geschmack: Fruchtig (Trockenmischung), vanillig, sehr mild, sehr wenig Würze.

Abgang: Der Fruchtgeschmackt klingt aus, wird aber nicht sonderlich bitter oder so.

Kommentar: Im Vergleich zu den bekannten Sherry Oak Macallans etwas lockerer und nicht so Sherry-lastig, sonst recht ähnlich, eben eine leichte Abweichung.
06.10.2015
Aroma: Kräftig fruchtig, Rosinen und weitere Trockenfrüchte, sowie schwere Blütendüfte, vor allem Vanille.

Geschmack: Herb würzig, viel Eiche, dann eine jugendliche Schärfe und eine süß-saure Fruchtigkeit.

Abgang: Kräftig mit einer schweren Süße, Trockenfrüchte, etwas Hefe, viel Eiche mit einer Tendenz zur Schokolade, Karamell, leicht pfeffrig und dazu eine leichte Mentholnote. Der Abgang ist insgesamt lang.

Kommentar: Ganz guter Malt, aber für das was er bietet, auch noch NAS ist er preislich allerdings jenseits von gut und böse.
23.11.2015
Aroma: Karamell, warme Holznoten, süße Mandel, Sherry, Kakao, sehr komplex und homogen, dezente Gewürzmischung, etwas kühlende Minze

Geschmack: Toffee mit Backpflaume und mundraumfüllende leichte Würze, ein wenig störende Bitterstoffe

Abgang: trocken, würzig, sahnig, mittellang und warm

Kommentar: trotz NAS einen Versuch wert
06.09.2018
Aroma: Zitrus, süß, Karamell, Orangenschale, Limette

Geschmack: Ingwer, Pfeffer, Orangen-Ingwer-Spiel, süßlicher werdend, dunkle Schokolade, Zimt

Abgang: würzig, etwas herb, Zimt, Karamell, Rosinen, Zartbitterschokolade, lang

Kommentar: Ausgewogen filigraner Whisky