Penderyn Legend Madeira

Die britische Brennerei Penderyn benutzt für die einstufige Destillation ihrer Malts eine Faraday-Kupferblase, die weltweit einzigartig ist.
Der Single Malt Legend ist die Nachfolgerabfüllung des Penderyn Madeira Finished, jetzt im neuen Design. Der rote Drache ist das Wappentier von Wales und soll den keltischen Ursprung der modernen Brennerei symbolisieren.

Die britische Brennerei Penderyn benutzt für die einstufige Destillation ihrer Malts eine Faraday-Kupferblase, die weltweit einzigartig ist.
Der Single Malt Legend ist die Nachfolgerabfüllung des Penderyn Madeira Finished, jetzt im neuen Design. Der rote Drache ist das Wappentier von Wales und soll den keltischen Ursprung der modernen Brennerei symbolisieren.

Details zur Flasche Ändern
10984
Penderyn (Brecon Beacons)
Wales
Single Malt Whisky
41%
0.7 l
Originalabfüller
Bourbon
Madeira
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 10 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Karamell:
Apfel:
Früchte:
Alkohol:
Birne:
Kuchen:
Rauch:
Floral:
Grüner Apfel:
Kirsche:
Malz:
Pfirsich:
Rosine:
Sherry:
Vanille:
Zitrone:
Kräuter:
Zitrus:
Geschmack
Nüsse:
Öl:
Süße:
Gewürze:
Sherry:
Früchte:
Alkohol:
Apfel:
Eiche:
Karamell:
Kirsche:
Malz:
Rauch:
Abgang
Gewürze:
Früchte:
Apfel:
Chili:
Eiche:
Getrocknete Früchte:
Nüsse:
Öl:
Pfirsich:
Sherry:
Süße:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

14
Beschreibungen 10

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Frisch und ausbalanciert. Äpfel, Zitrusfrüchte, Toffee und Sultaninen.

Geschmack: Weich, süß und leicht bitter mit Früchten und Trockenobst.

Abgang: Langanhaltend mit Sultaninen und Madeirakuchen.
03.05.2017
Aroma: irgendwas zwischen Grappa, Sliwowitz und Sierra Tequila, künstlich-fruchtig, harte Birne, grüner Apfel, etwas Lösungsmittel, etwas säuerlich-brotig... mit der Zeit weniger Säure, mehr Süße, etwas Vanille, Karamell und frisches Brot kommen hinzu

Geschmack: Apfelschale (unreif, bitter), etwas metallisch, Karamell, nach 5-10s immer bitterer und für 41% sehr bissig und stechend

Abgang: kurz Apfelschale, dann holzig-bitter und milde Schärfe

Kommentar: Nullnummer. Blindgänger. Ich kenne ja die 2 früheren Madeira-Penderyns, hoffentlich vergessen sie das Zeug hier ganz schnell wieder und kommen da wieder hin.
08.04.2019
Aroma: Alkoholisch-bitter, daneben etwas Apfel und Zitrus. Mit der Zeit auch nachgelagerte süße Töne (Sultaninen??)

Geschmack: Jung und unreif-bitter-würzig. Später auch nicht differenzierbare süße Noten im Hintergrund

Abgang: kurz, bitter-würzig. Unrund.

Kommentar: Verkostet wurde Legend (bottle code 805910) in der 0,2L-Flasche - gekauft Januar 2019. Jugendlich, unrund, bitter und etwas frisch. Die Nase ist noch das Beste. Insgesamt nicht bemerkenswert und wenig komplex. Laut Michael Jackson (3. Auflage 2017) wird Monat für Monat der gesamte Bestand abgefüllt, sodass sich Änderungen leicht erklären. Murray (W.bible 2019) gibt für sieben andere bottles zwischen 85,5 und 95,5 = für mich nicht nachvollziehbar.
N21, T19, F17, B19 = 76. Allenfalls 2,5 Sterne. Deutlich schlechter als Myth, etwas besser als Celt
Auch nach mehrfachem Verkosten und Atmung wird er nicht besser. Marko_I trifft es in seiner Tasting-Note vom 3.5.2017, auch wenn es sich um eine andere Abfüllung gehandelt haben dürfte
13.05.2019
Jung und alkoholisch.
Überzeugt mich nicht.
14.12.2020
Aroma: BirneApfelZitroneKaramellKirschePfirsichFrüchteFloralKuchen
Apfel, Birne, Malz, Zitrone, Karamell, Kirsche, Aprikosen/Mirabelle, etwas Popcorn, angenehm fruchtig-floral, Buttergebäck. Vielleicht minimal künstlich.

Geschmack: MalzGewürzeKirscheApfelSherryEiche
Malz, Gewürze, leichte Kirsche, Apfel, Sherry (wohl eher Madeira), etwas Eiche, dann in metallische Bitterkeit übergehend. Insgesamt angenehm weich.

Abgang: GewürzeGetrocknete FrüchteFrüchte
leichte Gewürze, leicht metallische Bitterkeit, etwas Trockenfrucht, Aprikose und Mirabelle

Kommentar: anhand von 5 cl in zwei Etappen probiert, Wertung 2,6 von 5.
14.12.2020
09.01.2018
jakhaf
12.02.2019
N-et-Lexus
12.03.2017