Speyside (Spey) Tenné

Die Brennerei Speyside nennt ihre Malts inzwischen in der verkürzten Form Spey, um Verwechslungen mit anderen Malts der Region Speyside vorzubeugen.
Der Tenné reifte zuerst mindestens acht Jahre in Bourbon Barrels, bevor er ein 6-monatiges Finish in Tawny-Portweinfässern erhielt.

Die Brennerei Speyside nennt ihre Malts inzwischen in der verkürzten Form Spey, um Verwechslungen mit anderen Malts der Region Speyside vorzubeugen.
Der Tenné reifte zuerst mindestens acht Jahre in Bourbon Barrels, bevor er ein 6-monatiges Finish in Tawny-Portweinfässern erhielt.

Details zur Flasche Ändern
10987
Speyside (Spey)
Schottland, Speyside
Single Malt Whisky
46%
0.7 l
Originalabfüller
Bourbon
Port
18000 Flaschen
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 8 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Früchte:
Rosine:
Sherry:
Alkohol:
Beeren:
Floral:
Gewürze:
Honig:
Karamell:
Pflaume:
Rauch:
Schokolade:
Vanille:
Kräuter:
Geschmack
Süße:
Früchte:
Gewürze:
Rauch:
Schokolade:
Alkohol:
Honig:
Tabak:
Malz:
Pflaume:
Sherry:
Herb:
Chili:
Eiche:
Abgang
Malz:
Sherry:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

12
Beschreibungen 8

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
03.08.2015
Aroma: fruchtig-süß-würzig: frische dunkle Beeren, Rosinen, etwas Lebkuchengewürz, Milchschokolade

Geschmack: süß, fruchtig, erst frische Rosé-Noten, dann saftiger, weiniger, dann schwersüße Portnoten und Schokolade, etwas Eiche (Tabak?)

Abgang: angenehm, süß, mittellang

Kommentar: Der ist gelungen. Geschmack paßt zum Preis, da kann man auf das Alter verzichten.
25.09.2015
dunkel, Twany Portfinisch, entsprechend Süß, fruchtig, ...den kann man Gästen anbieten.
Aroma: leichte Alkoholnote, Portweinnoten, malzige Süße, Pflaumen, Rosinen
Geschmack: alkoholische Schärfe (mit etwas Wasser angenehmer), wenig Port, Honig, dunkles Früchtekompott
Abgang: mittellang - leicht bitter werdend, Eichenwürze, astringierend, Kaffeenoten
Kommentar: Das beste an dem Whisky ist die Aufmachung / Gestaltung der Flasche, der Inhalt leider nur mäßig - schade, mein Fazit: 2,8 Sterne
26.11.2020
Aroma: das portweinfaß springt einen hier regelrecht an, honig und kräuter in süßer melasse folgen. mit noten von vanille, kamille und auch reifen erdbeeren endet diese leicht alkoholische nase.

Geschmack: auch hier kommt zuerst der portwein. mit einer kräftigen und auch würzigen alkoholischen note rollt er über die zunge. dabei bleibt er dennoch süß und gut trinkbar. der körper bleibt leider ein wenig dünn und ist wenig komplex.

Abgang: langer abgang, bei dem der portweineindruck regelrecht am gaumen kleben bleibt. es folgen schokonoten die später aber trockener werden und mit röstaromen langsam vergehen.

Kommentar: nice, der hier macht echt spaß. nase und abgang sind überzeugend und abwechslungsreich. der geschmack ist auch nicht von schlechten eltern und die wertige verpackung ( die flasche gleitet hier echt luxuriös langsam in die tube) tun ihr übriges. deshalb 4- 4,5 sternchen.
03.08.2015
Nose
Deutlicher Porteinfluss, Pflaumen sofort, süß, malzig, erwärmt weinig, mehr Malz, mmh, lecker, rote Campino Bonbons. Himbeeren finde ich da noch, leicht säuerlich.

Taste
Seltsam seltsam, starker Alkohol, Honig, aber auch etwas würzig kräutriges. Der Alkohol ist wirklich bescheiden eingebunden.

Finish
Im Abgang erst honigsüß mit Assoziationen von Milchschokolade, dann wird er metallisch und bitter. Abgang eher kurz. Also mich stört da am Gaumen auch etwas, aber die Seife ist für mich eher metallisch bitter. Schade nach der Nase.

Comments
Von mir gibt´s 73 Punkte, ein Durchschnittsblend bekommt bei mir meist 75, da stört aber der Alkohol nicht so. Schade, die Nase hätte 85 bekommen, aber da konnte er nicht liefern.

- Notes aus einem Online Chatvergleich der gesamten Spey-Range
29.11.2020
16.11.2015
Kommentar: Für mich ein toller Whisky...der mich neugierig auf weitere Vertreter der Range von Speyside macht.
23.07.2016
Hayko
11.08.2016
horst_s
11.05.2015
Nosing:
Fruity, caramel
Taste:
Sharp, metallic note, spicy, fruity
Finish:
Medium
Comment:
The Tenné first matured minimum of eight years in bourbon casks before he received a 6 month finish in port wine casks.