Speyside (Spey)

Die Speyside Brennerei liegt, wie könnte es auch anders sein, in der gleichnamigen Region Schottlands.

Informationen über die Brennerei
69 Flaschen
Schottland, Highlands
-4.002370 57.072708
Geöffnet
1 x 11.000 l
1 x 7.000 l
4 x 23.000 l
4 t
1965
500.000 l
http://www.speysidedistillery.co.uk/
Speyside (Spey)
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Berechnet aus 64 Beschreibungen
i
Aroma
Früchte:
Karamell:
Vanille:
Malz:
Gerste:
Süße:
Floral:
Honig:
Sherry:
Nüsse:
Rosine:
Weizen:
Pfirsich:
Schokolade:
Eiche:
Gewürze:
Zimt:
Minze:
Rauch:
Trauben:
Orange:
Öl:
Beeren:
Ananas:
Getrocknete Früchte:
Apfel:
Pflaume:
Dunkle Schokolade:
Medizinischer Rauch:
Jod:
Seetang:
Birne:
Mandeln:
Tropische Früchte:
Anis:
Geschmack
Früchte:
Öl:
Gewürze:
Nüsse:
Karamell:
Honig:
Eiche:
Schokolade:
Rauch:
Süße:
Vanille:
Sherry:
Malz:
Alkohol:
Haselnüsse:
Minze:
Salz:
Dunkle Schokolade:
Chili:
Pfeffer:
Beeren:
Orange:
Rosine:
Heide:
Floral:
Kirsche:
Zimt:
Kräuter:
Tabak:
Kaffee:
Weizen:
Apfel:
Pflaume:
Gerste:
Heu:
Melone:
Ingwer:
Birne:
Mandeln:
Kuchen:
Anis:
Abgang
Karamell:
Eiche:
Rauch:
Sherry:
Vanille:
Schokolade:
Öl:
Orange:
Süße:
Malz:
Salz:
Pfeffer:
Zimt:
Früchte:
Nüsse:
Gewürze:
Dunkle Schokolade:
Limette:
Floral:
Honig:
Chili:
Minze:
Beschreibung der Brennerei

Der Whisky

Die Speyside Destillerie befindet sich,  wie Sie sich schon denken können, in der Speyside in Schottland. Unter der Marke Speyside hat die Destillerie eine kleines Sortiment an offiziellen Abfüllungen mit einem 8-jährigen, einem 10-jährigen, einem 12-jährigen und einem 15-Jährigen veröffentlicht. Neben dem Speyside Single Malt produziert die Destillerie auch den Drumguish Whisky.

Die Brennerei wurde im September 2012 an John Harvey McDonough, welcher auch Harvey's of Edinburgh gehört, verkauft. Diese Firma verkaufte den Single Malt bereits unter dem Label "Spey", sehr erfolgreich, nach Taiwan. Die alten Speyside-Abfüllungen wurden vom Markt genommen und ein neues Sortiment wurde veröffentlicht. Aktuell gibt es einen Spey Tenné, einen 12-jährigen, einen 18-jährigen und zwei spezielle Abfüllungen namens Chairman's Choice und Royal Choice.

Die Produktion

Die Speyside Brennerei bezieht ihr Wasser aus dem Fluss Tromie, welcher direkt neben der Brennerei-Anlage fließt. Die Brennerei hat einen jährlichen Ausstoß von 600'000 Liter. Speyside ist bekannt als eine der schönsten Brennereien in Schottland. Sie ist eine kleine, vertraute Destillerie, welche sich in einem abgelegenen Waldstück befindet. Die Anlage wird von einem der kleinsten Produktionsteams des Landes, welches aus nur vier Mitgliedern besteht, betrieben

Die Brennblasen

Speyside besitzt eine Wash- und eine Spirit-Still. Die Wash-Still umfasst eine Kapazität von 11'000 Liter und die Spirit-Still besitzt eine Kapazität von 7'000 Liter. Beide Brennblasen haben eine traditionelle "Speyside"-Form, mit breiten, sphärischen Deckeln und hohen, konischen Hälsen.

Die Mälzerei

Das bei der Herstellung verwendete Malz ist leicht rauchig. Die Brennerei verwendet die Gerstensorte "Chariot" und bezieht ihr Malz aus einer lokalen industriellen Quelle.

Das Lagerhaus

Speyside verwendet für die Lagerung ihres Single Malts ein traditionelles "dunnage warehouse". Für die Reifung benutzt die Brennerei eine Kombination aus amerikanischen Weiß-Eichen- und Sherry-Fässern.

Die Geschichte

Erst 1976 gegründet, gehört Speyside zu den neueren Brennereien in Schottland. Allerdings dauerte es von der Gründung bis zur Fertigstellung der Brennerei mehr als zwei Jahrzehnte. Der Ursprung der Destillerie geht auf das Jahr 1956 zurück, als der Gründer der Brennerei George Christie, das Grundstück, auf welchem er die Brennerei bauen wollte, erwarb. Im darauffolgendem Jahr gründete Christie in der nahe gelegenen Stadt Alloa eine Grain Destillerie, um der Konkurenz einen Schritt voraus zu sein, indem er die frei Fläche für sich beanspruchte. 1962 beauftragte Christie einen sog. "Drystone Dyker", um die Brennerei zu bauen.

Der Bau dauerte über zwei Jahrzehnte und wurde schließlich 1987 fertiggestellt, die erste Destillation fand jedoch erst 1990 statt. Ein Grund warum der Aufbau so lange gedauert hat war, dass die Unternehmung überwiegend mit privaten Investitionen gefördert wurde. Leider dauerte es viel länger, dass benötigte Kapital zusammen zu bekommen, als gedacht. Die ganze Prozedur wäre schneller von statten gegangen, wenn es von einer fundierten Firma durchgeführt worden wäre.

1993 veröffentlichte die Brennerei ihren ersten Single Malt, Drumguish. Als sich die Jahrhundertwende näherte, erhöhte die Brennerei die Zahl ihrer Abfüllungen und brachte zum ersten Mal den Speyside 10 Jahre auf den Markt. Im Jahr 2000 wurde die Speyside Destillerie an eine Gruppe von privaten Investoren verkauft, darunter Ricky Christie, Ian Jerman und Sir James Ackroyd, zusammen bildeten sie die Speyside Distillery Company. Das Unternehmen hat die Anzahl an Abfüllungen, seit dem Erwerb der Brennerei, weiter ausgebaut und veröffentlichte 2001 den Speyside "The First Expression".

Im Jahr 2012 wurde die Brennerei an Harvey's of Edinburgh verkauft und der Name "Speyside" wurde auf "Spey" abgeändert.

Das Besucherzentrum

Leider gibt es bei der Speyside Destillerie kein Besucherzentrum und sie ist auch nicht für die Öffentlichkeit zugänglich.

Besucherinformationen

Nahegelegene Übernachtungsmöglichkeit(en):

(möglicherweise nicht mehr aktuell)

Knockendarroch House Hotel
Higher Oakfield, Pitlochry, Perthshire PH16 5HAT
e-mail: info@knockendarroch.co.uk
4 Sterne

Aviemore Mountain Resort
Aviemore, Inverness-shire PH22 1PN
Tel.: 01479-810771
Fax: 01479-811473
e-mail: sales@aviehighlands.demon.co.uk
103 Zimmer

 

 

Erfahrungen und Tipps

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen feinen Geistern. Schreiben Sie über Besuche bei dieser Brennerei, Touren, die Anreise oder Ihre persönliche Meinung.

Maximal 2000 Zeichen erlaubt, überschüssige Zeichen werden nicht mitgespeichert!
Bisher sind keine Kommentare zu dieser Brennerei abgegeben worden.