Famous Grouse

Famous Grouse
Famous Grouse
  • Sorte: Blended Whisky
Aroma: Leicht und fein. Weiche Eichennoten mit einer Spur von Zitrusfrüchten.
Geschmack: Weich, voll und intensiv, wenig Torfrauch, leicht würzig.
Abgang: Sehr lang für einen Blend.
Fasstyp: Bourbon- und Fino Sherryfässer
Kennen Sie Schottlands meistverkauften Whisky? Das berühmte Moorhuhn (Grouse) war Vorbild für eines der erfolgreichsten Computerspiele der Welt. Wenn Sie einen guten, mild würzigen Blend suchen, so haben Sie ihn hier gefunden.
1 Liter 40 % vol
17,99 EUR
Dauer-Tiefpreis
inkl. 19% MwSt. exkl. Versandkosten
sofort lieferbar
17,99 EUR/l enthält Farbstoff: Zuckerkulör
Matthew Gloag & Son Ltd. West Kinfauns Perth PH2 7XZ/GB
Bezeichnung: Whisky Herkunftsland: Schottland
Verkostungs-Video
Video
2-Klicks für mehr Datenschutz:
Erst wenn Sie auf den Play-Button klicken, wird das Video aktiv und von YouTube geladen.
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.
Mit dem Klick willigen Sie der Übertragung und unseren Datenschutzhinweisen ein.
Bitte beachten Sie auch die Datenschutzhinweise von YouTube.com.
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 34 Geschmacksbewertungen
i
Aroma
Eiche:
Früchte:
Zitrus:
Zitrone:
Rauch:
Süße:
Malz:
Karamell:
Weizen:
Alkohol:
Vanille:
Nüsse:
Limette:
Öl:
Birne:
Grapefruit:
Kräuter:
Beeren:
Gras:
Gerste:
Heu:
Honig:
Geschmack
Rauch:
Gewürze:
Nüsse:
Öl:
Süße:
Malz:
Eiche:
Karamell:
Weizen:
Früchte:
Sherry:
Vanille:
Honig:
Alkohol:
Chili:
Schokolade:
Kaffee:
Heide:
Gerste:
Kräuter:
Herb:
Abgang
Malz:
Nüsse:
Öl:
Süße:
Früchte:
Rauch:
Sherry:
Getrocknete Früchte:
Schokolade:
Eiche:
Gewürze:
Rosine:
Heide:
Pfeffer:
Karamell:
Alkohol:
Kräuter:
Geschmacksbewertung - Famous Grouse
Kunden-Bewertungen:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. ...
  5. 12
10.06.2019
Leimbacher-Mario
Lässt ganz schön Federn...

Schottlands meistverkaufter Whisky und ein Dauerbrenner in jeder Bar - dass mir „The Famous Grouse“ nicht früher ins Glas kam, gleicht einem Wunder. Und dass kaum einer außerhalb der Whiskywelt weiß, dass das Moorhund-PC-Spiel damals ein Marketinggag gegen das Maskottchen dieses Whiskygiganten war, ist absolut verrückt. Aber wahr.

„The Famous Grouse“ ist ein sehr eichenholzlastiger und heller, flacher, zitrischer Blendbrenner. Kann man trinken, will man aber nicht zu oft. Besser als der rote Jackie und nahezu alles in den Supermärkten der Welt, doch ansonsten war es das mit dem Positiven. Leider. Hier sind Ruf und vor allem Verkaufszahlen weit weit besser als die Qualität. Nur für absolute Gelegenheitstrinker und Anfänger. Und natürlich Cocktails und Mischungen. Deswegen wohl auch ein Barstammgast weltweit. Dafür reicht’s dicke. Pur und alleine aber nur Notnagel. Macht keinen Durst auf mehr.

Fazit: ölig, sprittig, alkoholisch, scharf, recht rund aber nicht immer schön - die Moorhühner sind nicht viel besser als der Preis vermuten lässt...
22.04.2019
Marc
Aroma: Getreide, Zitrone, rote Früchte, cremig. Insgesamt leicht aber für einen Blend in dieser Preisklasse, angenehm.

Geschmack: Weich, fruchtig, leicht würzig. Nichts was mich stört, aber auch nichts, was mich jubeln lässt. Nett.

Abgang: Würzig, etwas Pfeffer. Leichte Bitterkeit.

Kommentar: Für einen so günstigen Whisky erstaunlich gut. Wer einen günstigen Vertreter sucht, der kann hier zugreifen.
Fruchtig, etwas Würze und einen nicht zu kurzen Abgang. Preis/Leistung: Sehr gut.
25.02.2019
marmeladow
Kommentar: ergänzend: Eher Abwertung in Richtung 2 Sterne. Mit einfachen Scotch-Blends ist anscheinend kein Blumentopf mehr zu gewinnen, da können da eher die Iren in dieser Preisklasse punkten. Alle weiteren Drams ohne Änderung der eher blassen Eindrücke. Am besten noch als Rusty Nail auf Eis mit Drambuie 40%, um dessen kräuterige Süsse etwas zu harmonisieren
26.01.2019
marmeladow
Aroma: Grain und Alkohol, später angedeutete Zitrus- und Eichentöne

Geschmack: mild und ohne jede Bitterkeit. Angenehm, aber wenig komplex mit Würznoten und Vanille. Kein Rauch.

Abgang: mittellang, wenig beeindruckend

Kommentar: Für einen einfachenScotch Blend wohl überdurchschnittlich, aber ansonsten bis auf das PLV keine Besonderheiten. Geht auch mit Eis ganz gut. 2,5 Sterne.
26.01.2019
Dr. Volker
Aroma: anfangs stehen Grainanteile und Alkohol im Vordergrund. Später öffnen sich leichte Fruchtnoten

Geschmack: weich, mild und sanft ohne jede Bitterkeit. Neben leichter Süße auch angedeutete Würznoten

Abgang: mittellang, wenig komplex

Kommentar: vom PLV und im Vergleich zu anderen einfachen Scotch-Blends sicherlich gut. Insgesamt aber nichts Besonderes. Knappe 3 Sterne
18.07.2018
*michael1983*
Aroma: weich und mild, bischen Toffee, leichte helle Früchte wie Zitrone, Äpfel und Birnen, recht süß, ein ganz wenig Eiche, eigentlich ganz angenehm

Geschmack: weich und leicht, Süße, hauch Toffee mit hellen Früchten, zarte Würze, der Alkohol stört hier nicht, die oft übliche Blend-Bitterkeit ist kaum vorhanden, recht angenehm für so ein Massenprodukt

Abgang: höchstens mittellang, weich und leicht herb-süß mit einem Anflug von Nussigkeit

Kommentar: Also, für einen Blend in der Preisklasse überaschend gut. Schlägt die Konkurenz wie Johnny Red, Ballantines, Grant's und co. um Längen. Mit dem Teachers für mich in dem Segment einer der besten. Natürlich darf man hier keine Geschmacksexplosion erwarten, aber für das Geld hervorragend. Für mich sogar besser wie die deutlich teureren Johnny Black Label 12y und Chivas 12y, die sind nämlich heftig bitter für mich.
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. ...
  5. 12