Dailuaine 9 Jahre - 2007

Provenance ist die Einstiegsserie des unabhängigen Abfüller Douglas Laing. Die Whiskys dieser Serie werden in kleinen Batches, meist als Einzelfass, abgefüllt. Die zumeist jüngeren Whiskys sind nicht gefärbt und nicht kühlgefiltert und werden deshalb auch mit starken 46% vol abgefüllt.

Provenance ist die Einstiegsserie des unabhängigen Abfüller Douglas Laing. Die Whiskys dieser Serie werden in kleinen Batches, meist als Einzelfass, abgefüllt. Die zumeist jüngeren Whiskys sind nicht gefärbt und nicht kühlgefiltert und werden deshalb auch mit starken 46% vol abgefüllt.

Details zur Flasche Ändern
16975
Dailuaine
Schottland, Speyside
Single Malt Whisky
9 Jahre
2007
2016
46%
0.7 l
Douglas Laing
Provenance
Refill Hogshead
DL11504
347 Flaschen
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 3 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Kuchen:
Birne:
Früchte:
Malz:
Weizen:
Zitrone:
Zitrus:
Geschmack
Malz:
Weizen:
Gerste:
Süße:
Früchte:
Grapefruit:
Pfirsich:
Vanille:
Zitrus:
Kuchen:
Nüsse:
Schokolade:
Abgang
Malz:
Gerste:
Birne:
Früchte:
Gewürze:
Pfeffer:
Weizen:
Zitrus:
Grapefruit:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

3
Beschreibungen 3

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Frisch gebackenes Brot und Zitrusfrüchte.

Geschmack: Ausbalanciert mit Getreide, Vanille, Grapefruit und Pfirsich.

Abgang: Süß mit Birne und Gerste.
10.05.2017
Aroma: kräftig getreidig, brotig, ziemlich knackig, die Jugend merkt man deutlich, aber nicht sprittig, wenig Süße, etwas Zitrone... erinnert ein wenig an Doppelkekse mit Zitronen-Doppelkekse

Geschmack: süß und knackig, erst weiße Schokolade mit Haferflocken, dann Werther's Echte... mit der Zeit im Mund immer herber - geröstetes Getreide bis hin zu angebrannten Brötchen, etwas nussig, ein Hauch bittere Zitrusnoten... nicht sprittig oder metallisch, hat aber einen guten Biss

Abgang: mittellang, Getreide, weißer Pfeffer, ein Hauch Grapefruit

Kommentar: Lecker knackiges Teil, ziemlich urwüchsig, 45€ sind jetzt kein Schnäppchen für so'nen Jungspund, kann man aber grade noch so durchgehen lassen.
19.12.2020
Apicius
26.02.2018
Aroma: vielleicht etwas Birne. Riecht ein wenig nach Grappa

Geschmack: und schmeckt auch so. Ist aber sehr mundfüllend und regt den Speichelfluss an.Vielleicht etwas getreidig, erinnert auch etwas an Hefe.

Abgang: eher kurz
Kommentar: Das ist noch kein ausgereifter Whisky, es fehlen ganz viele typische Noten. Dennoch gefällt mir das sehr gut, Es ist ein gelungener Crossover zwischen - ja - Tresterbrand oder Grappa und Whisky.