Monkey Shoulder

Aus dem Hause William Grant (Glenfiddich, Balvenie, Kininvie) stammt dieser Blended Malt. Früher nannte man diese Whiskyart Vatted Malt. Er wurde für die Verwendung von Mixgetränken geschaffen. Mit erhabenen Affenskulpturen auf der Flasche, von der dieser Whisky seinen Namen erhielt.

Aus dem Hause William Grant (Glenfiddich, Balvenie, Kininvie) stammt dieser Blended Malt. Früher nannte man diese Whiskyart Vatted Malt. Er wurde für die Verwendung von Mixgetränken geschaffen. Mit erhabenen Affenskulpturen auf der Flasche, von der dieser Whisky seinen Namen erhielt.

Details zur Flasche Ändern
1526
Blend-Scotch
Schottland
Blended Malt Whisky
40%
0.7 l
Originalabfüller
Farbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 55 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Früchte:
Vanille:
Birne:
Gewürze:
Herb:
Karamell:
Leder:
Kräuter:
Honig:
Malz:
Banane:
Zitrus:
Eiche:
Floral:
Grüner Apfel:
Minze:
Orange:
Schokolade:
Anis:
Apfel:
Gras:
Nüsse:
Öl:
Sherry:
Zimt:
Beeren:
Getrocknete Früchte:
Heide:
Muskat:
Nelke:
Pfeffer:
Pflaume:
Rosine:
Seetang:
Tabak:
Tropische Früchte:
Maritime Noten:
Geschmack
Süße:
Früchte:
Vanille:
Gewürze:
Malz:
Eiche:
Honig:
Sherry:
Herb:
Birne:
Getrocknete Früchte:
Nüsse:
Öl:
Apfel:
Karamell:
Banane:
Dunkle Schokolade:
Kaffee:
Pfeffer:
Kräuter:
Zitrus:
Rauch:
Schokolade:
Alkohol:
Anis:
Beeren:
Gras:
Grüner Apfel:
Heide:
Limette:
Minze:
Muskat:
Nelke:
Zimt:
Zitrone:
Abgang
Süße:
Gewürze:
Malz:
Schokolade:
Eiche:
Früchte:
Nüsse:
Herb:
Sherry:
Vanille:
Honig:
Öl:
Dunkle Schokolade:
Kräuter:
Zitrus:
Pfeffer:
Rauch:
Chili:
Zitrone:
Grapefruit:
Heide:
Karamell:
Lagerfeuer:
Leder:
Mandeln:
Alkohol:
Anis:
Apfel:
Banane:
Beeren:
Birne:
Floral:
Getrocknete Früchte:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

112
Beschreibungen 55

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Die blumige Süße verschmilzt mit feinen Gewürzen und einer Spur Leder. Entspannte, weiche Vanillenote.

Geschmack: Zitronengras, Vanille, Gewürze und Trockenfrüchte.

Abgang: Geschmolzene Schokolade.

11.06.2010
Aroma: Die blumige Süße verschmilzt mit feinen Gewürzen und einer Spur Leder.
Geschmack: Zitronengras, Vanille, Gewürze und Trockenfrüchte.
Abgang: Geschmolzene Schokolade.
16.07.2015
Aroma: Frisch fruchtig, grüne Birne, etwas Minze,
Geschmack: Leicht, zunächst Malzig, dann fruchtiger werdend
Abgang: Mittellang und leicht würzig; etwas frische Eiche und Vollmilch-Schokolade
Kommentar:
Batch 27; Eine schön fisch fruchtige Sache, zu einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis
09.08.2019
Verkostet wurde L2C 7927 2910 Batch 27

Aroma: BananeBananeFrüchteSüßeSüßeVanilleKaramellOrangeZimt
In der Nase sehr rund, cremig und elegant, angenehm und süffigen Genuss versprechend, ohne Ecken und Kanten, dabei ein Hauch von Weihnachtsgewürzen

Geschmack: EicheFrüchteBananeGewürzeMalzSüßeSüßeKaramellVanille
Gefährlich süffig, vielfältig, aber nicht allzu komplex

Abgang: EicheFrüchteSüßeVanilleHerbGewürze
Eher kurz. Neben der Süsse auch Eichenwürze und Fruchtnoten

Kommentar: Eine runde Sache, gefällig. Bisher mein bester Malt Blend, der jeden normalen Scotch Blend um Längen schlägt und durchaus an die Qualitäten eines Speyside-Single Malts von 10yo oder weniger herankommt. Dabei klasse PLV. Sehr empfehlenswert für den unkomplizierten every-evening-dram, für Einsteiger und das weibliche Geschlecht - meine Gattin hat ihn sehr genossen.

3,5 Sterne oder 83 Murray-Punkte (21-22-19-21)
09.08.2019
Zwecks Abbildung der 3,5 Sterne
23.09.2019
Entkorkt wurde L2D 7162 0107 - unsere zweite Flasche. Für meine Frau und mich heute noch einen Tacken süffiger, deswegen und wegen des sehr guten PLV heute knapp erreichte vier Sterne
21.11.2021
Frisch entkorkt: L2C 8186 0912
Meine dritte Flasche, erneut ein süffiger und unkomplizierter Genuss.
Wieder viel reife Banane+Birne. Vanille, mild-süss, sofort präsent mit viel Frucht, süffiger als der zuvor verkostete Famous Grouse naked malt, im Abgang aber etwas schwächer und ohne die dort zu spürenden Einflüsse der First-Fill-Oloroso-Casks.
Insgesamt bei ähnlichem Preis ähnlich gut. Beide sind in der Tat erstaunlich leckere und daher empfehlenswerte Blended malts aus Schottland.
Knappe vier Sterne
15.01.2016
genossen in der Monkeybar in Berlin, die Lokation steigert den Genuss, aber auch der (blended) Malt an sich ist nicht schlecht.
30.11.2020
Aroma: herrlich fruchtig, Orange, riecht fast nach Sherryfass-Einfluss, harmonisch, ausgewogen

Geschmack: auch im Geschmack mild und sanft, beginnt mit malziger Süsse, Vanille, und dann kommt eine subtile Würze und Eiche

Abgang: unspektakulär
17.05.2016
Aroma: Elegant, stilvoll. In der Nase Marmelade und Nougat-Pralinen. Viel Vanille und ein paar Wintergewürze, wie Zimt, Nelken, Muskat. Der Malzgeruch ist eher zurückhaltend. Nach mehrmaligem Verriechen scheint mir noch etwas Anis in der Luft zu liegen.

Geschmack: Ja wo kommt denn plötzlich das viele Malz her? Ein Hauch von Beerenfrucht, aber dafür mehr Fallobst, vornehmlich Äpfel. Nelken und getrocknete Aprikosen runden den malzigen Geschmack ab.

Abgang: Mittlere Länge. Malz und Holzwürze und wahrscheinlich noch etwas Pfefferminze oder so.

Kommentar: Das ist ein Dram sowohl zum Genießen, als auch zum unvernünftigen Trinken. Wie auch immer – er ist preislich interessant und hat dafür doch ne‘ ganze Menge zu bieten. Bin mal auf die folgenden Ausgaben gespannt, ob dies so fortge-setzt wird. Prima wärs allemal.