Stronachie 18 Jahre

Tim Morrison, Gründer des unabhängigen Abfüllers A.D.Rattray, ist nicht nur der Sohn des ehemaligen Bowmore-Besitzers. Unter seinen Vorfahren war auch Andrew Dewar, ein Spirituosenhändler, der im 19. Jahrhundert lebte. Seine Firma Andrew Dewar Rattray vertrieb damals exklusiv die Malts der Stronachie Brennerei. Beide Firmen fielen später der Weltwirtschaftskrise zu Opfer. Morrison erwarb die Markenrechte und eine originale Flasche Stronachie aus dem Jahre 1904 und hauchte der Marke neues Leben ein. Heute wird für die Marke Stronachie, der Single Malt der Brennerei Benrinnes verwendet. Es wurden zwar auch noch andere Whiskys verkostet, doch der Benrinnes Malt ähnelte der Kostprobe aus dem Jahr 1904 am meisten.

Tim Morrison, Gründer des unabhängigen Abfüllers A.D.Rattray, ist nicht nur der Sohn des ehemaligen Bowmore-Besitzers. Unter seinen Vorfahren war auch Andrew Dewar, ein Spirituosenhändler, der im 19. Jahrhundert lebte. Seine Firma Andrew Dewar Rattray vertrieb damals exklusiv die Malts der Stronachie Brennerei. Beide Firmen fielen später der Weltwirtschaftskrise zu Opfer. Morrison erwarb die Markenrechte und eine originale Flasche Stronachie aus dem Jahre 1904 und hauchte der Marke neues Leben ein. Heute wird für die Marke Stronachie, der Single Malt der Brennerei Benrinnes verwendet. Es wurden zwar auch noch andere Whiskys verkostet, doch der Benrinnes Malt ähnelte der Kostprobe aus dem Jahr 1904 am meisten.

Details zur Flasche Ändern
12880
Benrinnes
Schottland, Speyside
Single Malt Whisky
18 Jahre
46%
0.7 l
A.D. Rattray
Farbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 4 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Kräuter:
Heide:
Honig:
Malz:
Zitrone:
Zitrus:
Gewürze:
Früchte:
Alkohol:
Birne:
Floral:
Heu:
Rauch:
Vanille:
Geschmack
Gewürze:
Pfeffer:
Früchte:
Chili:
Eiche:
Ingwer:
Malz:
Abgang
Malz:
Süße:
Eiche:
Früchte:
Gewürze:
Honig:
Kuchen:

Bewertung dieser Flasche

8
Beschreibungen 4

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Süß, malzig und leicht würzig. Heidekraut, Honig und ein Spritzer Zitrone.

Geschmack: Voll und kräftig. Gewürze und Pfeffer mit Biskuit.

Abgang: Vielschichtig.
11.03.2016
Aroma: In der Nase zuerst frisch, floral Richtung Heu und Heidekraut, dazu Vanille. Nach einiger Zeit entfalten sich helle Früchte und eine leichte Eichenwürze.

Geschmack: Auf der Zunge wieder frisch nach Zitrusfrüchten. Malz ist nun ebenfalls dabei und auch die würzige Eiche, aus der sich eine leicht pfeffrige Note entwickelt hat, die dann durchgehend präsent ist. Die Früchte kommen erst relativ spät dazu.

Abgang: Der Abgang ist mittellang und relativ würzig, hat mich im ersten Moment irgendwie an Rettich oder Radieschen erinnert. Auch hier wieder Eiche und Zitrusfrüchte.
27.01.2017
Aroma: recht süß und malzig, ein Hauch von Zitrus und etwas Vanillie Alkohol ziemlich stark für einen 18 jährigen

Geschmack: zuerst recht frisch und zitrusfruchtig, dann schnell recht scharf werdend, weißer Pfeffer und etwas Eichenbitterkeit

Abgang: Recht süß nach Malz und Kuchen, nicht sehr lang

Kommentar: für einen 18 jährigen hätte ich etwas mehr erwartet, aber dennoch gut drinkbar und sein Geld wert
18.06.2016
18.06.2016
dl6uhu
23.04.2016
Zacharias
16.03.2016