Eimverk

Die Destillerie Eimverk liegt in Garðabaer, einem Vorort südlich von Reykjavik auf Island.

Informationen über die Brennerei
14 Flaschen
Island
-21.939929 64.090237
Geöffnet
https://flokiwhisky.is/
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 42 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Kräuter:
Rauch:
Gewürze:
Früchte:
Herb:
Gras:
Malz:
Leder:
Schokolade:
Heu:
Vanille:
Honig:
Muskat:
Gerste:
Eiche:
Tropische Früchte:
Öl:
Nüsse:
Alkohol:
Sherry:
Pfeffer:
Pflaume:
Kaffee:
Roggen:
Chili:
Lagerfeuer:
Weizen:
Karamell:
Floral:
Heide:
Rosine:
Getrocknete Früchte:
Geschmack
Süße:
Rauch:
Gewürze:
Honig:
Karamell:
Herb:
Vanille:
Malz:
Eiche:
Pfeffer:
Alkohol:
Leder:
Früchte:
Chili:
Dunkle Schokolade:
Kräuter:
Öl:
Nüsse:
Nelke:
Rosine:
Kaffee:
Schokolade:
Sherry:
Kuchen:
Minze:
Weizen:
Heu:
Gerste:
Heide:
Abgang
Gewürze:
Rauch:
Eiche:
Süße:
Malz:
Pfeffer:
Zimt:
Honig:
Herb:
Schokolade:
Dunkle Schokolade:
Kaffee:
Roggen:
Kräuter:
Chili:
Weizen:
Floral:
Leder:
Beschreibung der Brennerei

Produziert wird in zwei Räumen auf insgesamt ca. 200m². Die lokal angebaute Gerste wird noch auf dem Bauernhof gemälzt und in der Destillerie in Säcken angeliefert. Durch das raue, nordische Klima reift die Gerste langsamer und das Malz enthält weniger Zucker. Dadurch wird ungefähr 50% mehr Gerste benötigt, als in Schottland üblich ist. 

Nach dem Mahlen in einer kleinen Malzmühle wird in sechs Paletten-Tanks gemaischt. Wer Mash-Tuns aus der schottischen Whisky-Produktion kennt, wird hier echt überrascht!

Der vergorene Maisch-Brei wird dann nicht weiter behandelt, d.h. er wird nicht mit warmem Wasser ausgelaugt, sondern zur ersten Destillation wird auch das verbliebene Korn mit in die beiden Wash-Stills eingefüllt. Diese Wash-Stills sind eine Eigenkonstruktion aus ehemaligen Milch-Kühlbottichen aus Edelstahl 

Nach dem ersten Brand, der pro Brennblase jeweils ungefähr 1000l ergibt, wird in einer Spirit-Still der Fa. Arnold Holstein, Markdorf/ Bodensee, der Rohbrand destilliert.

Abgefüllt wird derzeit in frische Fässer aus amerikanischer Weißeiche, die aus Schottland bezogen werden. Die Fässer werden dann wiederum auf dem Bauernhof gelagert, der die Gerste produziert. Derzeit lagern etwa 100 Fässer dort, in denen Whisky reift. Später soll eine gezielte Fassauswahl auch eigene Second-fill-Fässer einbeziehen. Das Abfüllen, Labeln und Versenden der Flaschen erfolgt dann im zweiten Raum der Destillerie.

Erfahrungen und Tipps

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen feinen Geistern. Schreiben Sie über Besuche bei dieser Brennerei, Touren, die Anreise oder Ihre persönliche Meinung.

Maximal 2000 Zeichen erlaubt, überschüssige Zeichen werden nicht mitgespeichert!
Bisher sind keine Kommentare zu dieser Brennerei abgegeben worden.