Pulteney

Pulteney ist eine der nördlichsten Brennereien auf dem schottischen Festland. Sie wurde im Jahr 1826 erbaut und hat ihren Sitz im Hafen von Wick.

Video
An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten
Informationen über die Brennerei
139 Flaschen
Schottland, Highlands
-3.084625 58.435560
Geöffnet
Inver House Distillers Ltd
1 x 16.100 l
Normal
1 x 13.200 l
Normal
6 x 23.200 l
1826
900.000 l
http://www.oldpulteney.com/
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 453 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Früchte:
Maritime Noten:
Zitrus:
Seetang:
Vanille:
Gewürze:
Sherry:
Honig:
Schokolade:
Kräuter:
Malz:
Zitrone:
Eiche:
Salz:
Apfel:
Floral:
Birne:
Karamell:
Nüsse:
Herb:
Rauch:
Getrocknete Früchte:
Orange:
Rosine:
Banane:
Öl:
Leder:
Beeren:
Zitronenschale:
Pfirsich:
Dunkle Schokolade:
Minze:
Pflaume:
Mandeln:
Trauben:
Kuchen:
Zimt:
Gras:
Tropische Früchte:
Kirsche:
Kokosnuss:
Grüner Apfel:
Ananas:
Alkohol:
Dattel:
Brombeere:
Tabak:
Heu:
Gerste:
Heide:
Ingwer:
Weizen:
Limette:
Melone:
Jod:
Pfeffer:
Erdbeere:
Roggen:
Rote Johannisbeere:
Schwarze Johannisbeere:
Kiwi:
Nelke:
Feige:
Grapefruit:
Muskat:
Haselnüsse:
Kaffee:
Geschmack
Süße:
Gewürze:
Früchte:
Maritime Noten:
Eiche:
Salz:
Honig:
Nüsse:
Sherry:
Seetang:
Zitrus:
Vanille:
Karamell:
Malz:
Schokolade:
Öl:
Herb:
Kräuter:
Rauch:
Pfeffer:
Zitrone:
Dunkle Schokolade:
Apfel:
Grapefruit:
Rosine:
Tabak:
Floral:
Chili:
Birne:
Alkohol:
Getrocknete Früchte:
Orange:
Kuchen:
Beeren:
Heide:
Leder:
Zimt:
Ingwer:
Tropische Früchte:
Jod:
Muskat:
Trauben:
Banane:
Kokosnuss:
Weizen:
Pfirsich:
Nelke:
Minze:
Gerste:
Feige:
Mandeln:
Ananas:
Grüner Apfel:
Kirsche:
Zitronenschale:
Gras:
Kaffee:
Walnuss:
Heu:
Brombeere:
Limette:
Haselnüsse:
Lagerfeuer:
Kiwi:
Roggen:
Abgang
Maritime Noten:
Süße:
Gewürze:
Eiche:
Salz:
Seetang:
Früchte:
Malz:
Nüsse:
Sherry:
Honig:
Karamell:
Schokolade:
Öl:
Zitrus:
Rauch:
Herb:
Pfeffer:
Vanille:
Kräuter:
Tropische Früchte:
Dunkle Schokolade:
Chili:
Tabak:
Orange:
Apfel:
Alkohol:
Zimt:
Heide:
Getrocknete Früchte:
Zitrone:
Birne:
Ingwer:
Jod:
Leder:
Minze:
Grapefruit:
Weizen:
Rosine:
Beeren:
Ananas:
Anis:
Kuchen:
Mandeln:
Haselnüsse:
Floral:
Kokosnuss:
Heu:
Gerste:
Kaffee:
Beschreibung der Brennerei

Der Whisky

Die offizielle Kernpalette aus der Pulteney Destillerie besteht aus den typischen Altersabfüllungen, die unter dem Namen 'Old Pulteney' veröffentlicht werden, eine 12-jährige, eine 15-jährige, eine 18-jährige und eine 25-jährige. Die Brennerei bietet auch eine Reihe von Abfüllungen mit besonderen Namen an: 'Floatilla', 'Duncansby Head' sowie 'Noss Head'. Die offizielle Range der Destillerie beinhaltet auch einen Likör "Stroma", der eine Mischung aus Single Malt Whiskys ist. Zusätzlich zu den offiziellen Abfüllungen gibt es eine Reihe von unabhängigen Abfüllungen. Gordon & MacPhail hat eine 8-jährige, eine 1984 Vintage-Abfüllung und eine 15-jährige Abfüllung veröffentlicht. Cadenheads und Duncan Taylor haben auch zahlreiche Abfüllungen des Single Malt veröffentlicht. Old Pulteney Whisky ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil der Ballentines Blends.

Tor zum Pulteney Lagerhaus
Tor zum Pulteney Lagerhaus

Die Produktion

Pulteney ist mit Highland Park und Wolfburn eine der nördlichsten Brennereien in Schottland. Die Produktionskapazität der Brennerei beträgt 3 Millionen Liter pro Jahr und das in der Produktion verwendete Wasser wird aus dem Loch Hempriggs bezogen.

Die Brennblasen

Die Pulteney Destillerie benutzt für ihren Destillationsprozess eine Wash- und eine Spirit Still. Die Wash Still beinhaltet eine Kapazität von 16.100 Liter und die Spirit Still liegt bei 13.200 Litern. Die beiden kleinen Spirit Stills wurden später durch eine große ersetzt. Die Form der Pot Still spiegelt sich in der Flaschenform der Originalabfüllungen wieder. Die Pot Stills sind eher kurz, aber dafür sehr breit, mit einem leicht kugelförmigen Deckel und kurzen Hälsen.

Die Pot Stills haben große Rückflusskugeln, sodass während der Destillation beim Brand viel Kupferkontakt entsteht. Dies lässt einen milderen Rohbrand erwarten. Das Besondere bei der Wash Still: Sie wird (wie bei meisten Brennereien) sehr stark beheizt für eine schnelle Destillation. Am Ende der ersten Destillation hat der Brand einen Alkoholgehalt von 30-35% vol, was verhältnismäßig hoch ist. Die Spirit Still kann somit umso langsamer destillieren. Auch dies würde für einen milderen Brand sprechen. 

Den weniger milden und eher würzigen Charakter erhält der Pulteney Brand aufgrund der Worm Tubs, die zur Kühlung verwendet werden. Sie befinden sich außerhalb des Brennhauses und werden mit Wasser aus dem Fluss gekühlt. In Worm Tubs entstehen für gewöhnlich mehr würzige Aromen und so wird auch der Brand für die Old Pulteney Malts eher schwerer und würziger. 

Pulteney Pot Stills
Pulteney Pot Stills

Die Mälzerei

Das Malz, das bei der Herstellung von Old Pulteney verwendet wird, ist rauchig und wird von einem Industriebetrieb in Inverness bezogen. Bis 1959 besaß die Brennerei einen eigenen Malzboden, aber nun bezieht sie ihr Malz aus Bauernhöfen in der Speyside.

Mash Tun
Mash Tun

Das Maischen

Die Mash Tun wurde 2014 erneuert. Zuvor arbeitete Pulteney mit einer alten, gusseisernen Mash Tun die oben offen war und langsam undicht wurde. Aus Effizienzgründen wurde diese durch eine Neue mit kupfernem Deckel ersetzt. Das Interessante bei Pulteney: Statt wie üblich drei Maischvorgänge gibt es hier vier. Von den letzten beiden Vorgängen wird das Wasser zwischengelagert und für das nächste Batch in den ersten beiden Maischvorgängen wieder verwendet. So erhält die Maische bei Pulteney wirklich das Maximum an Zucker und Stärke aus dem Schrot

Wash Backs
Wash Backs

Die Fermentation

Pulteney hat sechs Wash Backs mit einer Arbeitskapazität von 23.000 Litern. Bei zusätzlichem Bedarf gibt es noch einen Wash Charger, der im Fall der Fälle auch als Wash Back genutzt werden kann. Die Fermentationsdauer beträgt 60 Stunden. Auch bei der Gärung gibt es ein besonderes Vorgehen bei Pulteney: Die Hefe kommt gleichzeitig mit Maische in die Washbacks, wodurch sie sich so deutlich schneller verteilt und schneller mit den Zuckern reagieren kann. 

Die Lagerhäuser

Die Lagerhäuser von Pultney beherbergen rund 25.000 Fässer Whisky. Die Brennerei verwendet für die Reifung ihres Single Malts eine Kombination aus Sherry- und Bourbonfässern, wobei der Anteil an Sherryfässern nur etwa 10% beträgt. Insgesamt fünf Lagerhäuser, zwei Racked Warehouses mit großen Regalen und drei niedrige Dunnage Warehouses mit Lehmböden, stehen Pulteney zur Verfügung. Eines davon war früher einmal eine Fassmacherei, wobei dort hauptsächlich Heringsfässer gefertigt wurden. 

Dunnage Warehouse
Dunnage Warehouse

Die Geschichte

Pulteney wurde 1826 von James Henderson gegründet. Sie befindet sich in der Stadt Wick. Während des Zeitraums, in dem die Brennerei eröffnet wurde, erlebte die Stadt Wick einen massiven Boom der Heringsfischerei. Die Stadt wurde durch den extremen Anstieg der Heringsindustrie so überwältigt, dass der Gemeinderat von Wick die Stadt in eine "trockene Stadt" verwandelte und Alkohol verbieten musste, damit es nicht völlig außer Kontrolle geriet. Die Brennerei hat eine einzigartige Lage: Sie liegt gerade noch innerhalb der Stadtgrenzen. Für einhundert Jahre war die Brennerei unter Buchanan-Dewars in betrieb, bis sie 1920 von James Watson & Company gekauft wurde. 1924 ging die Brennerei an John Dewar & Sons über.

Im Jahr 1930 wurden die Destillerie, die Anlage und die Stills von Pulteney stillgelegt. Die Wiedereröffnung der Brennerei begann 1951, als Pulteney vom Notar Robert Cumming gekauft wurde. Cumming verkaufte die Brennerei 1955 an James & George Stodart, eine Tochtergesellschaft von Hiram Walker & Sons. Die Stodart-Brüder beschlossen im Jahr 1958, die Brennerei wieder aufzubauen und die Kapazität zu erhöhen.

1961 wechselte die Destillerie erneut den Eigentümer, als James & George Stodart von den Allied Brewers erworben wurde. Im Jahr 1981 wurden die Allied Brewers zu Allied Lyons, nachdem sie im Jahr 1978 J. Lyons erworben hatten. Im Jahr 1994 erwarben die Allied Lyons die Pedro Domecq und änderten ihren Namen in Allied Domecq plc. Ein Jahr später verkauften die neu gegründeten Allied Domecq Pulteney an Inverhouse Distillers. Nach der Übernahme von Inverhouse veröffentlichte die Brennerei 1997 ihre erste offizielle Abfüllung.

Im Jahr 2001, als Inverhouse für $ 85 Millionen von Pacific Spirits gekauft wurde, änderte sich erneut der Eigentümer von Pulteney. Pacific Spirits haben die Menge der Abfüllungen von Pulteney weiter ausgebaut. 2004 wurde eine offizielle 17-jährige Abfüllung veröffentlicht, gefolgt von einer 21-jährigen im Jahr 2005. 2006 kauften die International Beverage Holders, denen die Destillerie noch heute gehört, Pacific Spirits. Unter IBH hat sich das Angebot der offiziellen Releases der Brennerei zu einem wirklich beeindruckenden Sortiment entwickelt, das hoffentlich auch in zukünftigen Jahren weiter ausgebaut wird.

Das Besucherzentrum

Pulteney hat ein ausgezeichnetes Besucherzentrum, das genauso gerne besucht wird wie die Destillerie selbst. Die Brennerei bietet ebenfalls die Möglichkeit, die Anlage, einen Souvenirladen, ein Café und ein kleines Museum, das die Geschichte der Brennerei erzählt, zu besichtigen.

Besucherinformationen

Brennereiadresse:

Pulteney Distillery
Huddart Street
Wick
Caithness
KW1 5BA
Tel: +44 (0)1955-602371

Öffnungszeiten:

Oktober - April: Mo - Fr, 10:00 - 16:00 Uhr
Mai - September: Mo - Fr, 10:00 - 17:00 Uhr und Sa, 10:00 - 16:00 Uhr

Führungen finden um 11:00 und 14:00 Uhr statt, oder nach vorheriger Vereinbarung.
Um Voranmeldung wird gebeten, da bei den Touren begrenzte Plätze zur Verfügung stehen.

 

 

Erfahrungen und Tipps

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen feinen Geistern. Schreiben Sie über Besuche bei dieser Brennerei, Touren, die Anreise oder Ihre persönliche Meinung.

Maximal 2000 Zeichen erlaubt, überschüssige Zeichen werden nicht mitgespeichert!
Bisher sind keine Kommentare zu dieser Brennerei abgegeben worden.