Ballechin 10 Jahre

Seit 2003 stellt Edradour zusätzlich zum klassischen Edradour noch eine stark getorfte Version her - den Ballechin Single Malt Whisky, welcher nach einer im Jahre 1927 geschlossenen Farmbrennerei in Perthshire „Ballechin“ benannt wurde. Es wird nur Malz verwendet, welches mit mindestens 50ppm ein stark torfiges Aroma aufweist. Reifen darf der Ballechin 10yrs in den besten Fässern aus amerikanischer- und europäischer Eiche. Für die 10-Jährige Abfüllung von Ballechin wurden sowohl Ex-Bourbonfässer als auch Oloroso Sherryfässer verwendet, welche dem Whisky zusätzliche Tiefe und Komplexität verleihen. Selbstverständlich wurde der Whisky ohne Kühlfiltration oder Zusatz von Farbstoffen bei 46% vol. abgefüllt.

Seit 2003 stellt Edradour zusätzlich zum klassischen Edradour noch eine stark getorfte Version her - den Ballechin Single Malt Whisky, welcher nach einer im Jahre 1927 geschlossenen Farmbrennerei in Perthshire „Ballechin“ benannt wurde. Es wird nur Malz verwendet, welches mit mindestens 50ppm ein stark torfiges Aroma aufweist. Reifen darf der Ballechin 10yrs in den besten Fässern aus amerikanischer- und europäischer Eiche. Für die 10-Jährige Abfüllung von Ballechin wurden sowohl Ex-Bourbonfässer als auch Oloroso Sherryfässer verwendet, welche dem Whisky zusätzliche Tiefe und Komplexität verleihen. Selbstverständlich wurde der Whisky ohne Kühlfiltration oder Zusatz von Farbstoffen bei 46% vol. abgefüllt.

Details zur Flasche Ändern
9377
Edradour
Schottland, Highlands
Single Malt Whisky
10 Jahre
2014
46%
0.7 l
Bourbon
Sherry
Kühlfiltrierung - Ohne Farbstoff - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 37 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Süße:
Früchte:
Vanille:
Zitrus:
Gewürze:
Sherry:
Zitrone:
Karamell:
Orange:
Eiche:
Lagerfeuer:
Herb:
Maritime Noten:
Kräuter:
Seetang:
Nüsse:
Gras:
Leder:
Getrocknete Früchte:
Dunkle Schokolade:
Walnuss:
Öl:
Pflaume:
Banane:
Heu:
Schinken:
Geschmack
Rauch:
Süße:
Eiche:
Karamell:
Vanille:
Gewürze:
Sherry:
Malz:
Herb:
Leder:
Nüsse:
Pfeffer:
Lagerfeuer:
Salz:
Schokolade:
Zitrus:
Maritime Noten:
Früchte:
Getrocknete Früchte:
Gras:
Muskat:
Öl:
Orange:
Dunkle Schokolade:
Walnuss:
Zitrone:
Kräuter:
Abgang
Rauch:
Süße:
Gewürze:
Malz:
Eiche:
Pfeffer:
Maritime Noten:
Karamell:
Seetang:
Sherry:
Leder:
Herb:
Zitrus:
Nüsse:
Zitrone:
Vanille:
Schokolade:
Öl:

Tasting Video

Video
<b>2-Klicks für mehr Datenschutz:</b> <br> Erst wenn Sie auf den Play-Button klicken, wird das Video aktiv und von YouTube geladen. <br> Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.<br> Mit dem Klick willigen Sie der Übertragung und <a href="https://www.whisky.de/whisky/kontakt/impressum/datenschutz.html" target="_blank">unseren Datenschutzhinweisen</a> ein.<br> Bitte beachten Sie auch die <a href="https://www.youtube.com/static?gl=DE&template=terms&hl=de" target="_blank">Datenschutzhinweise von YouTube.com</a>.

Bewertung dieser Flasche

63
Beschreibungen 37

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Stark rauchig, verbunden mit dunklen Früchten.

Geschmack: Der Rauch dominiert, es folgt Karamell und eine zarte Vanille. Dahinter bereits deutliche Eiche.

Abgang: Lang mit kräftigem Torfrauch.
09.10.2014
erdig-modriger Rauch, würzig, nussig-süß, Leder
14.04.2018
Aroma: kräftiger Rauch, eher schwer, süßlich, Erde, Bauernhof (nicht maritim oder phenolisch oder grasig-bitter), ein Hauch Champignons, Räucherspeck & Leder, die Süße geht leicht in Richtung Orangenmarmelade (aber sonderlich fruchtig kommt er nicht rüber)

Geschmack: Kräftig, vollmundig, wirkt fast fettig, der Rauch wird aschig, angebranntes Fleisch, dazu herbe Süße, Bitterschokolade Zuckerrübensirup, altes Leder, mittlere Pfefferschärfe

Abgang: Lang, warm, nochmal ordentlich angebrannte Kruste von süß mariniertem Fleisch, Pfeffer, dann Kamillan

Kommentar: Lecker, die Sorte Rauch passt perfekt zum Edradour-Grundcharakter, ~45€ passen.
17.01.2017
Aroma: starker Rauch (Lagerfeuer), etwas Eiche mit Vanille und Karamell, Süße

Geschmack: Rauch, anfangs mild und etwas ölig mit aufkommender trockener Würze, Eiche, Gewürze, Süße

Abgang: der kalte Aschenrauch hält sich sehr lang; trocken-würzig, süße Vanillearomen, etwas Eiche und Malz

Kommentar: feiner Raucher, der sich nicht hinter den Islayrauchern verstecken muss
18.10.2014
Aroma: Weicher, angenehmer Rauch, Sherrynase, Eiche

Geschmack: Eiche, verbranntes Holz, Rauch, aber mild

Abgang:

Kommentar: Ein toller Whisky für sein Alter, rauchig, aber mild. Wohl sehr gut zum Einstieg in rauchige Malts
22.05.2016
Aroma: Feiner Rauch, milde Gewürznoten, dezenter Sherry, Kakao.

Geschmack: Kräftiger Rauch, recht süß (Malzbonbons); sehr würzig - Eiche, Pfeffer, Vanille, ein Hauch Muskatnuss und Schokolade - alles sehr harmonisch. Ein Tropfen Wasser schadet nicht.

Abgang: Lang, würzig, rauchig, mit abklinder Süße.

Kommentar: Eine ausgezeichnete Kombination von Malt Whiskys aus ex-Bourbon- und ex-Sherryfässern; die Mischung rundet diesen kraftvollen Raucher sehr schön ab (ähnlich wie beim Ardbeg Uigeadail). Leckeres Stöffchen. Viereinhalb Sterne.
22.05.2016
Kommentar: Wie gesagt: Viereinhalb Sterne.
20.10.2014
Aroma: kräftiges Lagerfeuer mit intensiver Süße und Würze

Geschmack: volles Pfund Rauch, dann kommt eine deutliche Süße sowie Eiche

Abgang: rauchig, ledrig mild

Kommentar: gefährlich süffig. Ein Malt zum Zechen. Sollte man unbedingt probieren!
29.01.2018
22.03.2019
Aroma: Rauch Karamell Marzipan

Geschmack: Sherry Eiche Rauch

Abgang: Rauch Sherry Süße Karamell Gewürze

Kommentar: runde Sache