Bunnahabhain 12 Jahre altes Design

Der 12-Jährige bietet mit seinen kräftigen 46,3% vol genügend Reserven zum Verdünnen mit etwas stillem Wasser. Bunnahabhain stammt aus dem Gälischen und bedeutet übersetzt 'Flussmündung', ein direkter Verweis auf den Margadale Fluss. Die Flasche ziert ein Seemann. Bunnahabhain war die erste Brennerei, die die Seefahrer bei der Rückkehr in ihre Heimat sahen.

Der 12-Jährige bietet mit seinen kräftigen 46,3% vol genügend Reserven zum Verdünnen mit etwas stillem Wasser. Bunnahabhain stammt aus dem Gälischen und bedeutet übersetzt 'Flussmündung', ein direkter Verweis auf den Margadale Fluss. Die Flasche ziert ein Seemann. Bunnahabhain war die erste Brennerei, die die Seefahrer bei der Rückkehr in ihre Heimat sahen.

Details zur Flasche Ändern
2518
Bunnahabhain
Schottland, Islay
Single Malt Whisky
12 Jahre
46.3%
0.7 l
Originalabfüller
Sherry, Bourbon
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 184 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Süße:
Sherry:
Früchte:
Karamell:
Nüsse:
Maritime Noten:
Malz:
Eiche:
Gewürze:
Vanille:
Seetang:
Herb:
Kräuter:
Honig:
Salz:
Leder:
Alkohol:
Zitrus:
Haselnüsse:
Orange:
Floral:
Getrocknete Früchte:
Rosine:
Beeren:
Heu:
Mandeln:
Medizinischer Rauch:
Öl:
Schokolade:
Tabak:
Dunkle Schokolade:
Kirsche:
Lagerfeuer:
Trauben:
Anis:
Apfel:
Chili:
Feige:
Gerste:
Gras:
Kuchen:
Pfeffer:
Pfirsich:
Pflaume:
Walnuss:
Weizen:
Zimt:
Zitrone:
Geschmack
Süße:
Malz:
Gewürze:
Rauch:
Früchte:
Sherry:
Nüsse:
Eiche:
Vanille:
Maritime Noten:
Karamell:
Salz:
Herb:
Öl:
Schokolade:
Dunkle Schokolade:
Pfeffer:
Alkohol:
Honig:
Kräuter:
Getrocknete Früchte:
Haselnüsse:
Leder:
Seetang:
Beeren:
Chili:
Walnuss:
Kaffee:
Rosine:
Zitrus:
Jod:
Orange:
Pfirsich:
Anis:
Apfel:
Banane:
Birne:
Brombeere:
Floral:
Gerste:
Heide:
Heu:
Ingwer:
Kirsche:
Lagerfeuer:
Mandeln:
Medizinischer Rauch:
Minze:
Muskat:
Tabak:
Trauben:
Weizen:
Zimt:
Zitrone:
Abgang
Süße:
Malz:
Rauch:
Gewürze:
Eiche:
Sherry:
Maritime Noten:
Nüsse:
Herb:
Früchte:
Salz:
Dunkle Schokolade:
Öl:
Seetang:
Alkohol:
Karamell:
Kaffee:
Pfeffer:
Schokolade:
Vanille:
Kräuter:
Chili:
Heide:
Leder:
Getrocknete Früchte:
Haselnüsse:
Rosine:
Apfel:
Beeren:
Floral:
Heu:
Honig:
Jod:
Kuchen:
Lagerfeuer:
Tabak:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

456
Beschreibungen 184

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma:
etwas alkoholisch, angeschmorte Gummischuhsohle mit leichter Schwefelnote, Fino Sherry, Blütenhonig, Gartenkräuter, künstliches Himbeeraroma, Medikamentenschrank

Geschmack:
leicht süßlich, frische helle Früchte, wieder der Medikamentenschrank, angegorene Orangen und Pfirsiche, etwas Brackwasser

Abgang:
mittellang, mineralisch, wieder leicht süßlich, heller Sherry, wird etwas blumig, Weißkohl

Kommentar:
Hat einen speziellen Charakter, der mich jedoch nicht richtig anspricht. Mich stören diese Fehlnoten von Schwefel und der verbrannten Gummisohle, wofür es deutlich Punkteabzug (-6) gibt. Der Medikamentenschrank ist anders als das klassische Krankenhaus/Mullbindenaroma, riecht eher nach einem großen Mix unterschiedlichster Pillen und anderer Medikamente.

Punkte:
76/100
20.12.2018
Aroma: SherryGetrocknete FrüchteNüsseRauchAlkoholHonigEicheTabak
Dazu noch eingelegte Oliven.

Geschmack: EicheGetrocknete FrüchteGewürze
Sehr intensiv.

Abgang: EicheGetrocknete FrüchteHonigKaramell
Extrem wärmend und ziemlich lang.

Aroma:
schwerer und subtiler erster Eindruck, minimaler Rauch, Meeresduft, später süß und Haselnuss, mit Wasser erdiger, Holzkohle

Geschmack:
kräftig und ausgewogen zugleich, würzig, ein bisschen ist der Alkohol zu spüren, was jedoch nicht stört

Abgang:
lang, malzig, Zartbitter-Schokolade, Eichenholz, kein Brennen oder spürbarer Alkohol

Kommentar:
interessanter Whisky, komplexes Aroma und schöner Abgang, braucht etwas Zeit im Glas 4/5
2. Bewertung
Süß, leichter Sherry, kandierte Früchte vom Weihnachtsmarkt, Vanille, etwas modrig

Aroma:
Würze und Süße halten sich die Waage, weniger fruchtig, eine Idee von Salz

Geschmack:
mittellang, Eichenbitterkeit kommt durch, wärmend und ein wenig Rauch

Abgang:
In der Klasse der 12 jährigen Standart-Abfüllungen ist er in Sachen Komplexität vorn dabei 4/5
Kommentar:
07.06.2020
Aroma: Cremig, Sahne, salzige Luft, Meeresbrise, immer wieder steigt eine schöne Süße auf die ein wenig an warmen Schokopudding erinnert, Walnuss, weiße Trauben, Sternfrucht

Geschmack: Salzig, Vanille, Ingwer der sich im gesamten Mundraum ausbreitet und prickelt, ölig, cremig, würzig, überhaupt nicht bitter

Abgang: Lang

Kommentar: Es hat eine Weile gebraucht um diesen Whisky näher kennenzulernen. Anfangs schien er sehr ungewöhnlich und spannend. Süß und salzig zugleich mit dieser prickelnden Schärfe. Aber mit jedem Glas steigt auch die Gewissheit, dass einem die Komplexität nur vorgegaukelt wird. Da ist eine übergeordnete Note die an etwas metallisches/ jugendliches erinnert. Trotz allem ist es kein schlechter Malt. Im Gegenteil; die Neugier auf diese Destillerie ist geweckt
14.07.2016
Aroma: Sherry, viel Frucht, nussig, Leder

Geschmack: voller Antritt, würzigkeit, gut eingebunden, sehr süffig

Abgang: sehr warm, lang und intensiv
20.11.2017
15.12.2013
Aroma: Er macht eine sehr dezenten, frischen Eindruck mit leichten Karamell und Nuss Noten (Vielleicht geröstete Erdnüsse). Der Sherry kommt nicht zu kurz. Auch die Würze vom Fass ist gut zu erkennen. Ich habe aber auch einen leichten Hauch von Schwefel wahrgenommen.

Geschmack: Relativ kräftiger Antritt auf der Zunge. Getrocknete Früchte mit einem Hauch von Karamell. Leicht Malzig. Würzig und Cremig.

Abgang: Lang mit Creme brülee und sehr wärmend.

Kommentar: Trifft trotz eines tollen Abgangs nicht ganz meinen Geschmack.
13.03.2018
Aroma: Etwas Rauch (weniger als erwartet) und eine malzig nussige Süße. Ganz leicht Sherry. Etwas frisch geschnittenes Gras.

Geschmack: Süßer und eleganter Antritt mit Orangenöl und dunkler Schokolade. Danach erst etwas Rauch und würzige Eiche

Abgang: Mittellang und wärmend süßem Holz und etwas Rauch

Kommentar: Top Malt. Da kann so mancher 18 Jährige einpacken. Ganz schön komplex und vielschichtig. Gibt alle Aromen großzügig frei und die 46% sind gut eingebunden. Toll.