Nikka From the Barrel

Ein milder Blend mit Früchten, Gewürzen und einem Hauch Vanille. Inzwischen hat sich Japan eine bemerkenswerte Malt Whisky Herstellung aufgebaut, die sich in der Qualität mit den Schotten messen kann.

Ein milder Blend mit Früchten, Gewürzen und einem Hauch Vanille. Inzwischen hat sich Japan eine bemerkenswerte Malt Whisky Herstellung aufgebaut, die sich in der Qualität mit den Schotten messen kann.

Details zur Flasche Ändern
1543
Miyagikyo (Nikka)
Japan
Blended Whisky
51.4%
0.5 l
Originalabfüller
double matured
Kühlfiltrierung - MitFarbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 68 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Früchte:
Gewürze:
Zitrus:
Orange:
Honig:
Vanille:
Karamell:
Kräuter:
Sherry:
Floral:
Rauch:
Eiche:
Alkohol:
Rosine:
Pfirsich:
Malz:
Nüsse:
Getrocknete Früchte:
Herb:
Schokolade:
Kaffee:
Zimt:
Trauben:
Apfel:
Banane:
Birne:
Weizen:
Pflaume:
Dattel:
Feige:
Heide:
Ingwer:
Kuchen:
Leder:
Nelke:
Öl:
Pfeffer:
Walnuss:
Beeren:
Geschmack
Gewürze:
Süße:
Eiche:
Honig:
Früchte:
Vanille:
Rauch:
Pfeffer:
Zitrus:
Alkohol:
Orange:
Chili:
Schokolade:
Malz:
Herb:
Öl:
Nüsse:
Sherry:
Getrocknete Früchte:
Ingwer:
Salz:
Maritime Noten:
Karamell:
Leder:
Kräuter:
Tabak:
Zimt:
Rosine:
Weizen:
Dunkle Schokolade:
Floral:
Grapefruit:
Kaffee:
Kuchen:
Minze:
Muskat:
Pflaume:
Tropische Früchte:
Pfirsich:
Nelke:
Abgang
Süße:
Gewürze:
Vanille:
Eiche:
Nüsse:
Öl:
Rauch:
Herb:
Malz:
Früchte:
Kaffee:
Sherry:
Dunkle Schokolade:
Chili:
Karamell:
Orange:
Pfeffer:
Honig:
Salz:
Schokolade:
Zitrus:
Maritime Noten:
Pflaume:
Getrocknete Früchte:
Kuchen:
Pfirsich:
Rosine:
Weizen:
Apfel:

Tasting Video

Video
<b>2-Klicks für mehr Datenschutz:</b> <br> Erst wenn Sie auf den Play-Button klicken, wird das Video aktiv und von YouTube geladen. <br> Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.<br> Mit dem Klick willigen Sie der Übertragung und <a href="https://www.whisky.de/whisky/kontakt/impressum/datenschutz.html" target="_blank">unseren Datenschutzhinweisen</a> ein.<br> Bitte beachten Sie auch die <a href="https://www.youtube.com/static?gl=DE&template=terms&hl=de" target="_blank">Datenschutzhinweise von YouTube.com</a>.

Bewertung dieser Flasche

143
Beschreibungen 68

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Fruchtig, würzig und floral mit einer Spur Orange.

Geschmack: Komplex mit Eiche, Gewürzen und etwas Honig.

Abgang: Lang, feine Eichen- und Vanillenoten.
20.05.2016
Aroma: süß, würzig, kräftig - brauner Kandis, Röstaromen, Nüsse, Trockenfrüchte, Milchkaffee, Leder, Holz... Ingwer, Zimt, etwas Pfeffer... erinnert irgendwie entfernt an guten Bourbon

Geschmack: kräftig, vollmundig, würzig-süß, kann man verdünnen, muß man aber nicht, hält, was die Nase verspricht, hier sind wieder Trockenfrüchte, Süße (Schokolade, Kandis, Milchkaffee), Gewürze (Ingwer, Nelke, Muskat, Pfeffer), Leder, Tabak, auch bei langer Zeit im Mund bleibt Süße und Würze im Gleichgewicht und die Bitterkeit nimmt nicht Überhand

Abgang: lang und kräftig, Schokolade, Milchkaffee, würzige Schärfe

Kommentar: Toll und für 32€/0,7 eine Kaufempfehlung. Kräftig und intensiv im Geschmack, ordentlich würzig, eventuelle Jugend wirkt sich nicht negativ aus, da passt alles.
23.07.2015
Aroma: Blumig, orangenfruchtig / würzig
Geschmack: Weinfruchtig und honigsüß, komplexe würzigkeit
Abgang: Lang, Vanille und feien Eichennote, am Ende immer noch die Weinfruchtigkeit
Kommentar:
Sehr vielschichtig, weich und würzig ... und das zu einem günstigen Preis für einen Japaner
25.03.2015
Kommentar: Erst mit etwas Wasser hat er mir richtig geschmeckt. Dafür dann aber umso mehr.
16.03.2020
05.04.2015
Oh, der riecht sehr fruchtig, Eiche sehr intensiv, auffallend mild, trotz des hohen Alkoholgehalts.
Erst wenn man seine Nase ganz ins Glas steckt, wird er intensiv.
Mein erster Schluck ist Wahnsinn. Erst ganz mild, fruchtig, dann - verspätet - setzt der Turbo ein. Zwischendurch auch eine Rauchnote. Jetzt kommt noch Vanille hinzu, alles sehr komplex, richtig klasse.
Ich gebe einen Tropfen Wasser hinzu, er wird nicht viel anders, behält diese frische Fruchtigkeit. Meine Zunge brennt, aber sehr angenehm...
Ein sehr schöner Whisky für jeden, der mal etwas anders sucht.
Und typisch Japanisch, die geschmackvolle Flasche und Verpackung.
26.05.2016
Aroma (unverdünnt): Viele frische Früchte und viel Würze in parallelem Einklang. Wenn man sing anstrengt, kann man kurzzeitig andere Aromen wie Vanille(-pudding) und Orangenschale finden. Diese werden aber schnell von der starken Würzigkeit und leichten Alkoholnote übertönt.

Aroma (verdünnt auf circa 43%): Die Würzigkeit wird am Anfang in den Hintergrund getrieben und die Fruchtigkeit beginnt zu dominieren. Dies hält aber nicht dauerhaft an, die Würze ist nicht zu bändigen.

Geschmack: Recht prickelnd angenehm würzig auf der Zungenspitze. Der Geschmackscharakter ist eher nur würzig-malzig mit weniger Fruchtigkeit als zuvor.

Abgang: Die malzige Würze bleibt und wird begleitet von einer leichten Holzigkeit, aber nicht sehr stark und kaum bitter. Nach dem zweiten Schluck hat die Würze den Rachenraum positiv in seiner Gewalt.

Kommentar: Ich habe ihn bis jetzt immer übersprungen, weil es ja nur ein "ständig zu habender Blend ist". Ich hätte es besser wissen sollen.
31.05.2016
Aroma (verdünnt auf circa 45%): Die Würze wird nicht so stark gebändigt, wie mit ein wenig mehr Wasser (auf 43%) und bleibt recht unverändert erhalten. Je länger man daran riecht (mindestens zehn Minuten), desto besser kann man die Würze ausblenden und erhält langsam ein wenig Frucht.

Geschmack: Noch prickelnder, noch würziger und dies hält länger an. Fast gar nicht mehr malzig.

Abgang: Wie zuvor eine "Party im Mund" bleibt.

Kommentar: Wie ein Besuch im Gewürzmuseum, aber im Mund und ohne, dass man wirklich spezielle Gewürze benennen kann.
01.06.2016
Aroma (verdünnt auf circa 48%): Fast unverändert im Vergleich zum unverdünnten Aroma. Vielleicht werden die einzelnen Komponenten ein wenig "getrennt". Soll heißen, man kann sie besser lokalisieren.

Geschmack (verdünnt auf circa 48%): So lange man ihn im Mund bewegt (und mit Speichel anreichert), hat man fast den Eindruck, er sei mild. Aber wehe man lässt ihn sich auf der Zunge zur Ruhe kommen... Gewürzmuseum!.

Abgang: Wenn man ihn in ganz kleinen Schlückchen (fast schon tröpfchenweise) trinkt, wird der Abgang nach jedem nachladen immer langatmiger und hört gar nicht mehr auf.

Kommentar: Ist schon echt eine interessante Erfahrung und immer noch zu empfehlen, aber nach drei Tagen nacheinander, habe ich jetzt erst einmal lange Zeit genug von ihm ^_-
04.08.2016
Geschmack (unverdünnt): Im Vergleich zu 48% habe ich heute den Eindruck, dass er "mild" ist (habe heute wohl einen entspannten Tag). Spaß beiseite, kann punktuell schon recht scharf sein, wenn man ihn im Mund ruhen lässt. Davon abgesehen super würzig mit Fruchtiger frische als tragende Basis im Hintergrund.

Abgang: Habe das Gefühl, dass sich die wohlige Wärme bis in den Magen zieht und dort spürbar verweilt. Die Würze gibt einem das Gefühl, ein gutes Essen gehabt zu haben.

Kommentar: Viel besser, als man glauben mag. Er ist in keinem Gebiet herausragend, aber das Gesamtpaket überzeugt sehr.