Nikka 17 Jahre Taketsuru

Inzwischen hat Japan eine bemerkenswerte Malt Whisky Herstellung aufgebaut, die sich in der Qualität mit den Schotten messen kann. Dieser Blended Malt Whisky entstand aus Single Malts der Nikka-Brennereien Yoichi und Miyagikyo. Davon reifte ein großer Anteil in Sherryfässern. Selten erhält man einen so alten Blend.

Inzwischen hat Japan eine bemerkenswerte Malt Whisky Herstellung aufgebaut, die sich in der Qualität mit den Schotten messen kann. Dieser Blended Malt Whisky entstand aus Single Malts der Nikka-Brennereien Yoichi und Miyagikyo. Davon reifte ein großer Anteil in Sherryfässern. Selten erhält man einen so alten Blend.

Details zur Flasche Ändern
2874
Miyagikyo (Nikka)
Japan
Blended Malt Whisky
17 Jahre
43%
0.7 l
Originalabfüller
Sherry
Kühlfiltrierung - MitFarbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 8 Beschreibungen
i
Aroma
Sherry:
Früchte:
Herb:
Leder:
Pfirsich:
Tabak:
Getrocknete Früchte:
Pflaume:
Schokolade:
Süße:
Gewürze:
Rauch:
Heide:
Brombeere:
Schwarze Johannisbeere:
Rosine:
Kirsche:
Kräuter:
Kaffee:
Eiche:
Geschmack
Nüsse:
Süße:
Haselnüsse:
Karamell:
Öl:
Gewürze:
Sherry:
Honig:
Früchte:
Eiche:
Vanille:
Kräuter:
Rauch:
Heide:
Abgang
Anis:
Süße:
Gewürze:
Rauch:
Kräuter:
Schokolade:
Malz:
Früchte:

Tasting Video

Video
<b>2-Klicks für mehr Datenschutz:</b> <br> Erst wenn Sie auf den Play-Button klicken, wird das Video aktiv und von YouTube geladen. <br> Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.<br> Mit dem Klick willigen Sie der Übertragung und <a href="https://www.whisky.de/whisky/kontakt/impressum/datenschutz.html" target="_blank">unseren Datenschutzhinweisen</a> ein.<br> Bitte beachten Sie auch die <a href="https://www.youtube.com/static?gl=DE&template=terms&hl=de" target="_blank">Datenschutzhinweise von YouTube.com</a>.

Bewertung dieser Flasche

8
Beschreibungen 8

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Fruchtig, würzig und delikat mit Pflaume, Pfirsich und Schokolade. Es folgen Leder, Tabak und Trockenfrüchte.

Geschmack: Intensiv und ölig mit eingekochten Früchten und Schattenmorellen. Cremige Noten mit Toffee, Mokka und Haselnuss.

Abgang: Lang mit Praliné, Holzkohle und Zigarrenrauch. Es finden sich Anis, Zitrus und Kräuteraromen.
28.05.2015
Riecht süß, Sherry, Vanille und so schmeckt er auch. Kräftiger Antritt, starkes Aroma, weich, rund. Klasse Whisky.
munter
20.02.2017
Aroma: Eine kurze Klebstoffwolke, dann mild-blumig-süsslich, ins Würzige übergehend, wie blühendes Heidekraut, dunkle Trockenfrüchte, eine minimale Ahnung von Tabak und Rauch.

Geschmack: Mild, ausgewogen und cremig, blumig-süss (Rosen und Marzipan), ins Vanillige gehend, ein paar Haselnüsse schauen vorbei, dann beginnt die Würze immer deutlicher hervorzutreten.

Abgang: Mittellang, aber schön würzig mit Anklängen von dunkler Schokolade.

Kommentar:
09.02.2020
Aroma: Schwarze JohannisbeereBrombeereKirscheEicheSherryRosineLederTabakRauchKaffee
Zunächst ist ein Geruch nach dunklen Früchten und Sherry wahrnehmbar, Leder und etwas Tabak riechen nach einem Hauch von Rauch. Die Nase ist komplex und vielschichtig und über allem liegt ein zarter Hauch von Milchkaffee.

Geschmack: SherryNüsseHonigKräuter
Sehr weiche Sherry-Aromen gepaart mit einer nussigen Note unterstützen den kraftvollen Start. Am Gaumen ist der Whisky voll und ölig, mit einer würzigen Honignote und tollen Kräutern, höchstwahrscheinlich Rosmarin und Eisenkraut. Sehr komplex und vielschichtig mit einem tollen Geschmack.

Abgang:
Langes Finish mit einem eleganten Spiel von Süße, Frucht und Würze. Da weiß er wirklich ohne jeden Hauch von Bitterkeit oder Fehlnote zu überzeugen.

Kommentar: Ein toller Malt, der leider inzwischen recht teuer ist. Volle 4,5 Sterne von mir.
21.02.2015
20.06.2015
20.06.2015
Wer wissen möchte wie japanischer Whisky schmeckt dem kann man nur diese Flasche empfehlen. Sehr typisch für einen Japaner. Der ganz typische Mizunara Eichengeschmackt ist sehr deutlcih im Vordergrund gepaar mit leckeren Sherrynoten. Relativ kräftig.
12.01.2014
Aroma:
fruchtig
Geschmack:
würzig, leichter Rauch
Abgang:
lang
Kommentar:
28.02.2015
Benutzer unbekannt
27.01.2015
Aroma: Fruchtig, würzig und delikat mit Pflaume, Pfirsich und Schokolade. Es folgen Leder, Tabak und Trockenfrüchte.

Geschmack: Intensiv und ölig mit eingekochten Früchten und Schattenmorellen. Cremige Noten mit Toffee, Mokka und Haselnuss.

Abgang: Lang mit Praliné, Holzkohle und Zigarrenrauch. Es finden sich Anis, Zitrus und Kräuteraromen.