Tomintoul 15 Jahre Peaty Tang

Peaty Tang ist die einzige Abfüllung von der Brennerei Tomintoul, die mit rauchigen Malz destilliert wird. Dieser Single Malt erhielt eine Reifezeit von 15 Jahren bis er abgefüllt wurde.

Peaty Tang ist die einzige Abfüllung von der Brennerei Tomintoul, die mit rauchigen Malz destilliert wird. Dieser Single Malt erhielt eine Reifezeit von 15 Jahren bis er abgefüllt wurde.

Details zur Flasche Ändern
22091
Tomintoul
Schottland, Speyside
Single Malt Whisky
15 Jahre
40%
0.7 l
Originalabfüller
Farbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 6 Beschreibungen
i
Aroma
Öl:
Heide:
Eiche:
Rauch:
Nüsse:
Süße:
Kräuter:
Gewürze:
Floral:
Gras:
Leder:
Malz:
Vanille:
Herb:
Geschmack
Rauch:
Süße:
Eiche:
Seetang:
Kräuter:
Maritime Noten:
Herb:
Gewürze:
Gras:
Heide:
Heu:
Honig:
Vanille:
Abgang
Süße:
Rauch:
Nüsse:
Öl:
Kräuter:
Herb:
Eiche:
Gewürze:
Gras:

Bewertung dieser Flasche

5
Beschreibungen 6

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Sanfter Rauch mit Heidekraut. Gefolgt von cremig-süßen Noten mit Eiche und Gewürzen.

Geschmack: Vollmundig mit leichtem Rauch. Im Hintergrund fruchtige Süße mit würzigen Noten.

Abgang: Weich und anhaltend mit süßem Rauch.

Kommentar:
12.11.2019
Frisch entkorkt wurde L1702974CB2 - bottled 21.09.2017 (Murray gibt 89,5 Punkte und für den NAS Peaty Tang sogar 94 Punkte - einmal mehr nur schwer nachzuvollziehen)

Ist sofort präsent und zeigt sich wie beworben als gentle dram. Mild, angenehm Rauch, Süße und Heidekräuter kombinierend, danaben auch Spuren des Alters mit Eichennoten und diskreter Würze. Für 15yo kurzer Abgang.

Nicht schlecht, aber auch nicht besonders beeindruckend. Etwas bemüht originell wirkender Ansatz, Peat mit milder Speyside kombinieren zu wollen

3,3 Sterne für diesen unkomplizierten und etwas langweiligen dram. Ist aus meiner Sicht im Vergleich zu Lagavulin 16yo, Laphroaig QC oder ähnlichen TOP-Peat-Whiskies sowie im Vergleich zu 15yo Malts wie Dalwhinnie, Cardhu, Glengoyne oder Glenfiddich ganz erheblich überteuert.

Wer einen mild-süffigen und nicht zu "abstßenden" Einstieg in die Welt der peated Single Malts sucht, ist mit anderen und preiswerteren Produkten (z.B. Bowmore 15yo) besser beraten
02.12.2019
2. Runde L1702974CB2 - bottled 21.09.2017, entkorkt vor 19 Tagen

Zeigt sich heute deutlich verbessert: Milder, jetzt gut eingebundener phenolischer Rauch, kombiniert mit fruchtiger Süsse, Heidearomen und angenehm-süffiger Eichenwürze. Soft and gently. Unkompliziert, aber durchaus schmackhaft mit gut mittellangem leicht rauchig-würzigem und süssem Abgang

Heute volle vier Sterne
11.12.2019
3. Runde L1702974CB2 - bottled 21.09.2017, entkorkt vor 29 Tagen. Weiterhin positiv zu wertende Entwicklung, heute mit deutlicheren Rauchnoten

Aroma: RauchRauchEicheMalzSüßeVanilleFloralGrasLeder (angedeutet) Heide
cremig-elegantes, mildes Mundgefühl, durchaus schmackhaft

Geschmack: RauchRauchEicheSüßeVanilleGrasHerbHeide

Abgang: EicheGewürzeSüßeGrasHerb
knapp mittellang, nicht besonders eindrucksvoll

Kommentar: ein eleganter, leichter, easy drinkable und wegen seines doch deutlichen Peats ungewöhnlicher und daher nicht uninteressanter Speysider, wohl ganz überwiegend aus Ex-Bourbon-Casks. Gut gereift mit einem angenehmen, guten Hauch von Eichenwürzigkeit und mäßig bitter-sweet
Knappe vier Sterne. Das PLV spricht allerdings deutlich gegen einen Kauf
21.12.2019
4. Runde L1702974CB2 - bottled 21.09.2017, entkorkt vor 39 Tagen.
Wird immer runder und interessanter - heute eine ziemlich perfekte Mischung aus Peat und Speyside, wirklich ein gentle dram. Im PLV weiter diskutabel, aber immerhin finde ich ihn heute - mutatis mutandis - besser als den annähernd gleich teuren Dalmore 15yo.
Insgesamt heute 4,5 Sterne
Björn
07.12.2018
RauchHonigMaritime NotenHeu