Werder Whisky Whisky Saison 2020/2021

Der Werder Whisky ist dem Fußballverein Werder Bremen gewidmet. Der schottische Single Malt Whisky kam mit 42,1% vol Alkoholgehalt in die samtig-schwarze Flasche, da auch das Bremer Weserstadion Platz für 42.100 Zuschauer bietet. Eine Abbildung des Stadions befindet sich auf dem Flaschenetikett.  Limitierte Edition: Saison 2020/21!

Der Werder Whisky ist dem Fußballverein Werder Bremen gewidmet. Der schottische Single Malt Whisky kam mit 42,1% vol Alkoholgehalt in die samtig-schwarze Flasche, da auch das Bremer Weserstadion Platz für 42.100 Zuschauer bietet. Eine Abbildung des Stadions befindet sich auf dem Flaschenetikett.  Limitierte Edition: Saison 2020/21!

Details zur Flasche Ändern
30706
Single Malt Whisky
42.1%
0.7 l
Originalabfüller
Farbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 9 Beschreibungen
i
Aroma
Früchte:
Vanille:
Süße:
Tropische Früchte:
Ananas:
Birne:
Melone:
Pflaume:
Geschmack
Mandeln:
Nüsse:
Süße:
Karamell:
Abgang
Früchte:
Kiwi:

Bewertung dieser Flasche

5
Beschreibungen 9

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Tropische Früchte wie Ananas, Honigmelone und süße Orangen. Dazu frische Birnen und im Hintergrund leichte Vanille.  
Geschmack: Vollmundig nach roten Äpfeln sowie gebrannten Mandeln und Karamell.
Abgang: Leicht mit reifen Früchten, Kiwi und einem Hauch Eichenwürze.
sasa
12.03.2021
Kommentar:
riecht einfach nach zweite Liga .. stinkig fischig....
John Taylor
13.03.2021
Kommentar: für mich kein echter Whisky. Leider nur ein Lizenzprodukt, um die Kassen einen Bundesligisten aufzufüllen.
Matthias
13.03.2021
Aroma: Bereits die erste Nase weckt die Assoziation an diesen Typen in der S-Bahn, der sich nach dem übermäßigen Konsum billigen Fusels eingenässt und erbrochen hat. Dahinter finden sich Aromen nach Eselexkrementen, nassem Hund, Katzenurin und ranzigem Geflügelfett.

Geschmack: Im Mund entsteht ein unangenehm flockiges Gefühl. Der Geschmack von altem gammligen Fisch ist dominant, dazu gesellen sich wieder die Stadtmusikanten, die sich bereits im Aroma gezeigt haben.

Abgang: Der Abgang ist mittellang erinnert ein wenig an kalte Kotze.

Kommentar: Der Inhalt hält, was das Etikett verspricht, mein Geschmack ist es nicht.
Stefan
13.03.2021
Das fruchtige Aroma beim Aufdrehen der Flasche erdrückt einen total, hat was von Schulranzenbanane nach 6 Wochen Sommerferien. Und weiß der Geier, woher diese beißende Fischnote kommt, das kann ja nicht nur am Etikett liegen.

Geschmacklich geht gar nicht – erinnert mich ein bisschen an dieses bittere tranige Zeug, was man Kindern auf die Finger träufelt, damit sie aufhören, an den Nägeln zu kauen. Lieber lecke ich am Rolltreppenhandlauf bei Karstadt, als mir noch ein weiteres Schlückchen von diesem schäbigen Werner-Fusel zu können. Fazit: Innen pfui – außen erst recht!!!
Alfred
13.03.2021
Alfred
13.03.2021
Kommentar: Leute, wenn Ihr den Whisky wegen Werder runterquatschen wollt, dann bitte nicht alle am gleichen Tag. Das wirkt unintelligent. Oder ist das immer derselbe
Unterbelichtete mit verschiedenen Namen ?
Horst
14.03.2021
Aroma: Mit einem Tag Abstand zu den anderen Kommentaren, einer halben Flasche Werner Whisky und einem Helm bis nach Meppen zum Lutscher muss ich sagen, dass ich vom angegebenen Aroma rein gar nichts rausschmecke. Selbst der Konter mit lauwarmen Hemelinger heute Morgen verlief nicht zufriedenstellend.

Geschmack: Wie bei Ekel Alfred unterm Arm. Wenn man Haake Beck 2-3 Stunden einkocht, für 2 Wochen in einer halbgefüllten Pulle Goldkrone unterbringt und dann in völlig überteuerte liebevoll designte Pullen abfüllt.

Abgang: Den würde ich mir von der selbstverliebten mit langsam überquellenden Stallgeruch versehenden Führungsetage von Werder wünschen. Vielleicht steigen damit dann auch mal die Ansprüche und nicht die Nettogehälter von dreimal zurückgeholten Altgedienten.

Kommentar: Der Whisky schmeckt eigentlich nicht schlecht
Lars
15.03.2021
Kommentar: Beim Anhang eines hier nichtgenannten Zweitligisten scheint dieser edle Tropfen ja gut anzukommen ;-)
Bernd
16.03.2021
Aroma: süß, fruchtig, Pflaume

Geschmack: leichte Öligkeit, recht süß

Abgang: leichte Eichenwürze im sonst eher milden Abgang, insgesamt recht süffig

Kommentar: Es ist schade, dass sich jetzt auch auf whisky.de irgendwelche Trolle austoben dürfen, um ihrem scheinbar recht armseligen Leben einen Sinn zu geben . . . Fakt ist: der Werder-Whisky ist sicherlich kein Überflieger, muss sich aber vor gleichpreisigen "Marken"-Whiskys nicht verstecken. Er ist leicht, ohne "Ecken und Kanten", für Einsteiger geeignet und als Abendtrunk durchaus für "alle Tage" geeignet, da er insgesamt auch recht süffig ist. 3 1/2 Sterne (gebe dann aber 4 als Gegengewicht für die völlig unpassenden Kommentare der letzten Tage. Sollte es sich wirklich - wie von Alfred vermutet - um HSV-Fans (oder nur einen) handeln, dann kann ich nur sagen: der HSV ist wenigstens in der 2. Liga, die Kommentare sind nicht mal Kreisliga . . . )