Deanston

Deanston liegt knapp an der Grenze zu den schottischen Lowlands und gehört damit gerade noch zu den Southern Highlands.

Video
Video
2-Klicks für mehr Datenschutz:
Erst wenn Sie auf den Play-Button klicken, wird das Video aktiv und von YouTube geladen.
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.
Mit dem Klick willigen Sie der Übertragung und unseren Datenschutzhinweisen ein.
Bitte beachten Sie auch die Datenschutzhinweise von YouTube.com.
Informationen über die Brennerei
65 Flaschen
Schottland, Highlands
-4.071111 56.189444
Geöffnet
Burn Stewart Distillers
2 x 20.000 l
Normal
2 x 17.000 l
Normal
11 t
1957
3.000.000 l
http://www.burnstewartdistillers.com/
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 171 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Früchte:
Honig:
Vanille:
Karamell:
Eiche:
Malz:
Sherry:
Gewürze:
Kräuter:
Zitrus:
Schokolade:
Herb:
Alkohol:
Heu:
Apfel:
Rauch:
Kirsche:
Orange:
Nüsse:
Gerste:
Pflaume:
Zimt:
Getrocknete Früchte:
Tropische Früchte:
Weizen:
Leder:
Rosine:
Ingwer:
Birne:
Mandeln:
Floral:
Grüner Apfel:
Tabak:
Dunkle Schokolade:
Banane:
Erdbeere:
Feige:
Öl:
Limette:
Heide:
Gras:
Zitrone:
Beeren:
Maritime Noten:
Nelke:
Melone:
Kokosnuss:
Pfirsich:
Muskat:
Dattel:
Brombeere:
Jod:
Kaffee:
Geschmack
Süße:
Gewürze:
Früchte:
Karamell:
Malz:
Honig:
Eiche:
Schokolade:
Vanille:
Nüsse:
Sherry:
Ingwer:
Öl:
Rauch:
Herb:
Alkohol:
Zitrus:
Pfeffer:
Apfel:
Kräuter:
Kaffee:
Dunkle Schokolade:
Mandeln:
Chili:
Zitrone:
Rosine:
Muskat:
Zimt:
Ananas:
Getrocknete Früchte:
Salz:
Orange:
Tabak:
Nelke:
Maritime Noten:
Beeren:
Gras:
Heide:
Dattel:
Weizen:
Floral:
Erdbeere:
Grapefruit:
Tropische Früchte:
Rote Johannisbeere:
Trauben:
Pflaume:
Gerste:
Heu:
Medizinischer Rauch:
Grüner Apfel:
Limette:
Birne:
Haselnüsse:
Kirsche:
Anis:
Abgang
Gewürze:
Süße:
Eiche:
Malz:
Früchte:
Sherry:
Honig:
Herb:
Vanille:
Zitrus:
Schokolade:
Zimt:
Karamell:
Nelke:
Grapefruit:
Ingwer:
Dunkle Schokolade:
Kaffee:
Rauch:
Alkohol:
Pfeffer:
Chili:
Beeren:
Kirsche:
Nüsse:
Maritime Noten:
Kräuter:
Getrocknete Früchte:
Salz:
Orange:
Rosine:
Gras:
Mandeln:
Gerste:
Apfel:
Beschreibung der Brennerei

Der Whisky

Die Whiskys von Deanston sind recht stark und würzig. Nach der Wiedereröffnung wuchs das Whiskysortiment stark an. Die Brennerei bietet nun viele verschiedene Whiskys an, darunter Sherryfassreifungen sowie die Virgin Oak Edition, bei der der Whisky in frischen ausgebrannten Fässern reift. 

Es gibt nur wenige unabhängige Abfüllungen von Deanston.

Bis zur Schließung der alten Brennerei produzierte Deanston auch den Blended Malt 'Teith Mill'.

Die Produktion

Sowohl die Brennereigebäude als auch die vier Brennblasen sind ziemlich groß. Das Wasser stammt nicht aus einer Quelle, sondern aus dem Fluss Teith, der an der Brennerei vorbeifließt. Mit Wiedereröffnung der Brennerei 1991 wurden neue Gerätschaften eingeführt, mit denen sich auch Gin und Wodka herstellen lassen. 

Außenansicht von Deanston

Die Pot Stills

Die Pot Stills sind schön anzusehen und stehen alle in einer Reihe. Sie haben eine respektable Größe von 20.000 Litern (Wash Still) bzw. 17.000 Litern (Spirit Still). Die Rückflusskugel über dem Zwischenstück ist sehr stark eingeschnürt und erzeugt somit viel Rückfluss. Der Lyne Arm steigt nach der Krümmung leicht nach oben. Diese beiden Faktoren führen dazu, dass der Alkohol gut abgetrennt wird und der Whisky somit seine scharfen Töne verliert.

Brennblasen von Deanston

Die Mälzerei

Deanston mälzt nicht mehr selber, benutzt aber ausschließlich schottische Gerste.

Das Lager

Die Lagerhäuser von Deanston beherbergen eine große Anzahl an Fässern, von Bourbon zu Sherry und von europäischer zu amerikanischer Eiche. Das Lagerhaus selbst besteht aus Ziegelsteinen und ist sehr kühl, sodass der Whisky langsam und ohne große Temperaturunterschiede reifen kann. 

Fassabfüllung bei Deanston

 

Geschichte

Bevor Deanston Whisky brannte, wurde das Gelände als Baumwollmühle genutzt. Die Mühle produzierte ihre eigene Energie mit Wasserrädern im Fluss Teith. Die Baumwollmühle wurde 1785 errichtet und produzierte bis 1965, als sie schließlich in eine Brennerei umgewandelt wurde. Die meisten der Arbeiter lebten auf dem Gelände und es gab sogar Geschäfte und Händler in dieser kleinen "Enklave". Heutzutage gehören all diese Gebäude zur Brennerei und wurden zu Lagerhäusern oder Brenngebäuden umfunktioniert. 

1833 bekam die Brennerei ein Wasserrad, um Energie für die Produktion zu gewinnen. Es war das größte Wasserrad in ganz Europa. 1949 wurden die Wasserräder durch neue, effizientere Turbinen ersetzt, die noch heute in Betrieb sind. Die überschüssige Energie wird sogar in das Stromnetz eingespeist. 

1965 wurde das gesamte Gelände umgebaut und die Whiskyproduktion begann. Leider war der Whisky nicht besonders gut und die Produktion wurde 1982 eingestellt.

Die neue Brennerei wurde 1991 mit neuen Gerätschaften eröffnet und ist nun in der Lage Whisky, Gin und Wodka zu produzieren. 

Das Besucherzentrum

Das neue Besucherzentrum wurde 2012 eröffnet und es werden vier verschiedene Touren angeboten. Die Top-Tour beinhaltet einen Besuch der Brennerei, der Wasserturbine sowie eine von Experten geleitete Verkostung der wichtigsten Whiskys von Deanston.

Besucherinformationen

Brennereiadresse:

Deanston Distillery
Near Doune
Perthshire
FK16 6AG
Tel: +44 (0)1786-843010

 

Öffnungszeiten:

Deanston Distillery Visitor Centre: Mo - So, 10:00 - 17:00 Uhr
The Coffee Bothy: Mo - So, 10:00 - 16:30 Uhr

Die Führungen starten jede Stunden von 10:00 bis 16:00 Uhr. Buchungen und weitere Informationen zu den Führungen unter +44 (0)1786-843010.

Erfahrungen und Tipps

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen feinen Geistern. Schreiben Sie über Besuche bei dieser Brennerei, Touren, die Anreise oder Ihre persönliche Meinung.

Maximal 2000 Zeichen erlaubt, überschüssige Zeichen werden nicht mitgespeichert!
Bisher sind keine Kommentare zu dieser Brennerei abgegeben worden.