Ardbeg Uigeadail

Dies war der erste neue Original-Ardbeg in Fassstärke nach der Zeit der Schließung der Brennerei! Er wird aus 90% Ex-Bourbon und 10% Malts aus Sherryfässern kreiert. Damit ist er etwas fruchtiger und weicher als der 10-Jährige. Die Fassstärke sorgt für Kraft!

Dies war der erste neue Original-Ardbeg in Fassstärke nach der Zeit der Schließung der Brennerei! Er wird aus 90% Ex-Bourbon und 10% Malts aus Sherryfässern kreiert. Damit ist er etwas fruchtiger und weicher als der 10-Jährige. Die Fassstärke sorgt für Kraft!

Details zur Flasche Ändern
464
Ardbeg
Schottland, Islay
Single Malt Whisky
54.2%
0.7 l
Originalabfüller
Bourbon, Sherry
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 191 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Süße:
Sherry:
Herb:
Vanille:
Früchte:
Karamell:
Tabak:
Lagerfeuer:
Maritime Noten:
Kaffee:
Gewürze:
Eiche:
Salz:
Malz:
Seetang:
Rosine:
Kräuter:
Schokolade:
Honig:
Schinken:
Zitrus:
Alkohol:
Leder:
Medizinischer Rauch:
Kuchen:
Nüsse:
Jod:
Dunkle Schokolade:
Orange:
Getrocknete Früchte:
Gras:
Nelke:
Pflaume:
Trauben:
Pfeffer:
Beeren:
Minze:
Öl:
Birne:
Pfirsich:
Limette:
Heide:
Anis:
Floral:
Apfel:
Mandeln:
Chili:
Dattel:
Zitrone:
Tropische Früchte:
Banane:
Brombeere:
Walnuss:
Ingwer:
Feige:
Geschmack
Rauch:
Süße:
Gewürze:
Malz:
Sherry:
Herb:
Früchte:
Eiche:
Maritime Noten:
Vanille:
Salz:
Pfeffer:
Nüsse:
Alkohol:
Chili:
Öl:
Dunkle Schokolade:
Honig:
Karamell:
Schokolade:
Tabak:
Medizinischer Rauch:
Lagerfeuer:
Leder:
Kaffee:
Schinken:
Getrocknete Früchte:
Kuchen:
Jod:
Seetang:
Zitrus:
Orange:
Rosine:
Kräuter:
Zimt:
Beeren:
Feige:
Tropische Früchte:
Muskat:
Anis:
Ingwer:
Pflaume:
Heide:
Walnuss:
Heu:
Dattel:
Brombeere:
Abgang
Rauch:
Süße:
Gewürze:
Malz:
Sherry:
Eiche:
Herb:
Maritime Noten:
Früchte:
Chili:
Nüsse:
Pfeffer:
Salz:
Tabak:
Dunkle Schokolade:
Lagerfeuer:
Schokolade:
Kaffee:
Öl:
Vanille:
Karamell:
Leder:
Rosine:
Seetang:
Medizinischer Rauch:
Kuchen:
Jod:
Alkohol:
Kräuter:
Zitrus:
Limette:
Heide:
Getrocknete Früchte:
Haselnüsse:
Zimt:
Birne:
Pflaume:
Muskat:

Tasting Video

Video
<b>2-Klicks für mehr Datenschutz:</b> <br> Erst wenn Sie auf den Play-Button klicken, wird das Video aktiv und von YouTube geladen. <br> Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.<br> Mit dem Klick willigen Sie der Übertragung und <a href="https://www.whisky.de/whisky/kontakt/impressum/datenschutz.html" target="_blank">unseren Datenschutzhinweisen</a> ein.<br> Bitte beachten Sie auch die <a href="https://www.youtube.com/static?gl=DE&template=terms&hl=de" target="_blank">Datenschutzhinweise von YouTube.com</a>.

Bewertung dieser Flasche

590
Beschreibungen 191

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
10.03.2020
Kommentar: Bestätigende bzw. ergänzende Bewertung zur korrekten Abbildung meines persönlichen Eindrucks. Ist definitiv ein klasse Ardbeg. Allerdings gegen Ende des Flascheninhalts verlor er etwas an Intensität im Aroma und der Alkohol kam mehr durch. Selbst nach Verdünnung mit Wasser. 4,5 Sterne gehen in Ordnung.
24.08.2013
Aroma:
verbrannter Speck, Salz, Torf, Sherry, Nelken, Karamell, Hafengerüche (moderiges Meerwasser, alte Schiffstaue, Seetang,Muscheln)
Geschmack:
Kribbeln auf der Zungenspitze, verbranntes gegerbtes Leder,Salz, dunkle Frucht,Karamellen
Abgang:
lang intensiv rauchig , Salz, verbrannter Karamell,Tabak
Kommentar:
viel Schottland im Mund
zum deftigen Schinkenvesper mit Schmalz und Kümmelbrot
19.09.2013
Aroma: Nicht so rauchig wie der 10-Jährige. Herrlich eingebunden darin sind die Sherryaromen. Etwas Kakao und Limonengerüche - fruchtig eben. Ganz dezent eine Salzigkeit.

Geschmack: Kolossal und dennoch irgendwie gleichzeitig zart im Antritt. Eine weiche Öligkeit umspült den Mundraum. Jetzt überwiegen die Eiche und Malz. Vanille und Dörrobst klingt fein mit. Ein Feuerwerk für den Gaumen (auch bei Wasserzugabe!).

Abgang: Intensiv und lang. Die rauchigen Komponenten treten wieder stärker hervor. Ein bisschen Lakritze und wieder Spuren der Limone.

Kommentar: Mit Recht ein Spitzenwhisky. Überzeugt durch sein sanftes und doch voluminöses Auftreten. Ein paar Jährchen mehr Reifung würden ihm noch mehr Überzeugungskraft verleihen.
07.01.2017
Aroma: ordentlicher Rauch, jetzt die Gummistiefel ;-), nun wagt sich etwas Orange hervor, Malz, leichte Vanille, leichte Zitrusfrüchte, Oliven,
Geschmack: Honigsüße und Öl, gepaart mit kräftigen Rauch, Pfeffer baut sich auf,
Abgang: kräftiger Antritt, lang und warm, jetzt mit herber Schokolade bis Kakao... und Rauch!
Kommentar: Ein Spitzenprodukt von Ardbeg. Ein toller Raucher, wobei der hohe Alkoholgehalt keineswegs dominiert. So ist er mir pur am liebsten. Die Gummistiefel sind dafür jederzeit präsent ;-).
09.02.2017
2.Runde
Aroma: kräftiger Rauch - richtig altes Krankenhaus, ordentlich Malz, etwas Vanille und Orange, die Sherryfässer kann ich nicht erkennen, dafür altes Leder und Wachs, Minze, Autoreifen,
Geschmack: süß, Pfeffer baut sich auf, Milchschokolade,
Abgang: ordentlicher und langer Antritt, bleibt grundlegend süß, schlussendlich nicht sehr komplex,
Kommentar: Ausgezeichnet! Ein wunderbarer Raucher, der unbestritten zu den besten gehört.

07.01.2018
3.Runde Flasche geöffnet:07.01.2017 Alkohol gemessen: 54%
Aroma: intensiver phenolischer Rauch, Gummistiefel, .... später kommt dann Malz, Orange und etwas Minze, der Alkohol bleibt im Hintergrund, es ist schwierig hinter dem Rauch noch etwas zu entdecken,
Geschmack: zuerst ölig, wird aber schnell pfeffrig und füllt den Mundraum, jetzt zeigt sich der Alkohol, trockend werdend,
Abgang: herber Antritt, ordentlich Eiche überschattet vom Rauch, bleibt aber nicht ewig,
Kommentar: Oh, der hat Charakter - der kann schon unter Medizin laufen ;-). Hoher Alkoholgehalt und eine ordentliche Portion Torf stehen zur Kampfansage. Aber, ich mag ihn.
18.10.2015
Aroma: geräucherter Schinken, etwas Asche, dann süßer, fruchtiger Sherry, Karamell, später Kaffee und Tabak
Geschmack: intensiv, Malt, Zartbitterschokolade, Asche, Eiche
Abgang: lang, kaltes Lagerfeuer, Asche, Kaffee
10.04.2016
Kommentar: Einer der besten Islay Malts. Fünf Sterne.
10.06.2016
Aroma: Torfrauch, Aschenbecher, kalter Rauch, Vanille, Karamell, getrocknete Banane, leichter Sherry

Geschmack: süß, Rauch, Rauch, Rauch, würzig, leicht salzig

Abgang: sehr lang, süß und rauchig, Eiche

Kommentar: Seine 54,2% stehen ihm gut
30.11.2017
Aroma: Rauch, Vanille, Karamell, leichter Sherry, Tannenhonig


Geschmack: süß, Rauch, würzig,

Abgang: sehr lang, süß und rauchig, Eiche


Kommentar: stark mit seine 54%