Lagavulin - 2000 Distillers Edition

Diese Abfüllung des Lagavulin gehört zur Distillers Edition der Classic Malts of Scotland. Der Single Malt reifte mindestens drei Monate in Pedro Ximenez Sherryfässern nach. Der kraftvolle, trockene und maritime Charakter des Lagavulin wird hier ergänzt durch reiche, süße Aromen aus einem Pedro Ximenez Fass.

Diese Abfüllung des Lagavulin gehört zur Distillers Edition der Classic Malts of Scotland. Der Single Malt reifte mindestens drei Monate in Pedro Ximenez Sherryfässern nach. Der kraftvolle, trockene und maritime Charakter des Lagavulin wird hier ergänzt durch reiche, süße Aromen aus einem Pedro Ximenez Fass.

Details zur Flasche Ändern
15678
Lagavulin
Schottland, Islay
Single Malt Whisky
2000
2016
43%
0.7 l
Diageo
Distillers Edition (Diageo)
Ex-Bourbon und Nachreifung in Pedro Ximenez Sherryfässern
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 25 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Sherry:
Maritime Noten:
Rosine:
Süße:
Jod:
Vanille:
Malz:
Früchte:
Lagerfeuer:
Salz:
Getrocknete Früchte:
Seetang:
Birne:
Dunkle Schokolade:
Kaffee:
Medizinischer Rauch:
Trauben:
Herb:
Beeren:
Eiche:
Gewürze:
Honig:
Karamell:
Melone:
Nüsse:
Orange:
Pfirsich:
Schinken:
Schokolade:
Zitrus:
Geschmack
Rauch:
Süße:
Herb:
Sherry:
Maritime Noten:
Kaffee:
Seetang:
Vanille:
Kräuter:
Malz:
Gewürze:
Eiche:
Gras:
Rosine:
Früchte:
Dunkle Schokolade:
Lagerfeuer:
Nüsse:
Öl:
Pfeffer:
Schinken:
Trauben:
Heide:
Honig:
Jod:
Salz:
Getrocknete Früchte:
Beeren:
Abgang
Rauch:
Eiche:
Süße:
Herb:
Gewürze:
Kaffee:
Maritime Noten:
Dunkle Schokolade:
Salz:
Lagerfeuer:
Nüsse:
Öl:
Pfeffer:
Schokolade:
Sherry:
Jod:
Orange:
Schinken:
Seetang:
Vanille:
Zitrus:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

47
Beschreibungen 25

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
07.06.2019
Marcel
16.11.2016
Kommentar:
Schlicht und einfach der beste Islay Single Malt unter 100,-€
Fred_Legrand
02.02.2017
Nosing: First JodSalzRauch Then SherryBeerenRosine Complex, deep and mouth watering !

Taste: At the beginning SüßeRauchKaffee After that MalzSherrySeetang and a little bit of VanilleEiche and Gewürze from the Eu Oak (?) Full in mouth and easy to keep a long time before swallowing. (Dare I say Beeren ?)

Finish: GewürzeKaffee Not that much Rauch and Jod but still there. And then SüßeÖl and a bit of Eiche

Comment: I LOVE this whisky and it worth the price even if it appears a bit expensive
Kurt-Wilhelm
04.02.2017
Kommentar: Ich habe die 1999 Edition, aber auch bei dieser bin ich von der Qualität dieses Whiskys überwältigt, da ich eigentlich kein Lagavulin Fan war. Dieser Tropfen hat das durch das PX Finish geändert. Verdiente 5 Sterne von mir
Mathias
17.02.2017
Aroma: köstlich, nicht zu viel Rauch sehr ausgewogen

Geschmack: sehr voll und würzig

Abgang: lang und stark

Kommentar: Spitzen Whisky
Doreen
01.04.2017
Für mich einnabsoluter Favorit! Ein großartiger Whisky mit einem fantastischen Geschmack und tollem Preis-Leistungsverhältnis!
Mokka
19.06.2017
Aroma: aromatisch!, deutlicher aber milder Rauch, leichte Fruchtigeit von Rosinen

Geschmack: süß!, milde Würze, milder Rauch mit etwas Asche, herber werdend, salzige Note, Süssholz

Abgang: süß-würzig, auf der Zunge kurz etwas pfeffrig, herber Kakao mit etwas Salz

Kommentar: sehr schöner, aromatischer und vielschichtiger Islay Whisky. Nicht ganz billig.
Ranek
03.09.2017
1/5 weil kein Unterschied zum Lagavulin 16!

Ich habe beide Whiskys mit Freunden querverkostet. Es war viel *Anstrengung* nötig um überhaupt Unterschiede zu erkennen. Die Distillers Edition ist bestenfalls dezent weicher/runder im Mund und unterscheidet sich ansonsten nicht vom 16er. Ob die geschmacklichen Abweichungen auf die kurze Nachreifung im PX Fass oder einfach nur auf Chargen-Unterschiede zurückzuführen ist bleibt für mich offen.

Beide Whiskys sind für dieses Preissegment geschmacklich sehr gut. Die Frage ist nur: Warum um Himmelswillen sollte man 80€ anstatt 50€ zahlen?!