Glenfarclas 15 Jahre

Schon die edle, dunkle Flasche gibt eine Vorstellung von der höheren Qualität und Komplexität dieses Malts. Die längere Lagerung und die besonderen Fässer lassen Eichentöne zusammen mit dem Sherry auf der Zunge entstehen.

Der 15-Jährige von Glenfarclas wird mit stärkeren 46% vol abgefüllt. Mit dieser Alkoholstärke genoss der Großvater des jetzigen Brennereibesitzers den Single Malt am liebsten.

Schon die edle, dunkle Flasche gibt eine Vorstellung von der höheren Qualität und Komplexität dieses Malts. Die längere Lagerung und die besonderen Fässer lassen Eichentöne zusammen mit dem Sherry auf der Zunge entstehen.

Der 15-Jährige von Glenfarclas wird mit stärkeren 46% vol abgefüllt. Mit dieser Alkoholstärke genoss der Großvater des jetzigen Brennereibesitzers den Single Malt am liebsten.

Details zur Flasche Ändern
1006
Glenfarclas
Schottland, Speyside
Single Malt Whisky
15 Jahre
46%
0.7 l
Originalabfüller
Sherry - Oloroso
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 140 Beschreibungen
i
Aroma
Sherry:
Früchte:
Süße:
Rauch:
Malz:
Eiche:
Gewürze:
Zitrus:
Rosine:
Vanille:
Orange:
Getrocknete Früchte:
Honig:
Herb:
Pflaume:
Kirsche:
Alkohol:
Beeren:
Kräuter:
Nüsse:
Schokolade:
Karamell:
Kuchen:
Zimt:
Trauben:
Kaffee:
Leder:
Floral:
Grüner Apfel:
Ananas:
Apfel:
Dattel:
Weizen:
Zitrone:
Öl:
Pfeffer:
Pfirsich:
Salz:
Tropische Früchte:
Walnuss:
Gras:
Haselnüsse:
Heide:
Heu:
Mandeln:
Medizinischer Rauch:
Melone:
Nelke:
Feige:
Banane:
Birne:
Brombeere:
Dunkle Schokolade:
Maritime Noten:
Geschmack
Sherry:
Süße:
Früchte:
Gewürze:
Eiche:
Rauch:
Malz:
Nüsse:
Herb:
Dunkle Schokolade:
Öl:
Alkohol:
Karamell:
Schokolade:
Rosine:
Chili:
Pfeffer:
Vanille:
Kaffee:
Orange:
Trauben:
Zitrus:
Getrocknete Früchte:
Honig:
Zimt:
Ananas:
Apfel:
Birne:
Dattel:
Feige:
Grüner Apfel:
Heide:
Kirsche:
Pflaume:
Kräuter:
Beeren:
Ingwer:
Kiwi:
Kuchen:
Medizinischer Rauch:
Melone:
Nelke:
Salz:
Walnuss:
Maritime Noten:
Abgang
Sherry:
Süße:
Gewürze:
Eiche:
Malz:
Nüsse:
Früchte:
Rauch:
Herb:
Öl:
Dunkle Schokolade:
Schokolade:
Kaffee:
Zimt:
Kräuter:
Rosine:
Pfeffer:
Vanille:
Alkohol:
Chili:
Karamell:
Kirsche:
Getrocknete Früchte:
Honig:
Pfirsich:
Trauben:
Pflaume:
Zitrus:
Ananas:
Apfel:
Beeren:
Gras:
Heide:
Kuchen:
Minze:
Orange:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

329
Beschreibungen 140

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
03.07.2015
Aroma: Süßer Sherry und Malz, Fruchtkuchen ...
Geschmack: weich und komplex, Sherrynoten und Gewürze
Abgang: lang & weich, mit Sherry und Rosinen
Kommentar:
Kräftig, komplex und süß
16.11.2014
Kommentar:
Für mich eine der schönsten bezahlbaren Sherryabfüllungen. Wunderbar!
23.10.2020
Aroma: Zitrusnoten und Sherryfass

Geschmack: Nussige Süße und Sherryfass

Abgang: Marzipan und Sherryfass

Kommentar: Ein für mich typischer Glenfarclas: Intensiv und geschmackvoll, rund und gelungen. Die 46% drücken stark, etwas weniger wie etwa beim 21jährigen hätten es meiner Meinung nach auch getan. Doch alles in allem ein sehr guter Malt.
21.11.2020
Kommentar: Bestätigende bzw. ergänzende Bewertung zur korrekten Abbildung meines persönlichen Eindrucks. Es ist und bleibt für mich ein guter Whisky, wenn auch kein sehr guter. Glenfarclas schmeckt mir grundsätzlich mit seinem typischen Charakter und seiner Sherryfülle. Der 15jährige auch. Nur könnte ich mir vorstellen, dass er mit 43 % noch angenehmer trinkbar wäre. Mit Wasser verdünnt verliert er nämlich etwas.
19.05.2019
Verkostet wurde mehrfach L 23.11.18 3 08:30 BB - Bodenkennzeichnung B 14 (mutmaßlich Batch 14) 01 E08.
Farbe: tiefes, sattes Bernsteingold, sehr imposant. Kräftige Legs.

Mit 46% und frisch im Glas zeigen sich etwas muffige, scharfe Alkohol- und Schwefelnoten. Diese schwinden mit Reduktion auf 44-45%, vor allem, wenn man diesem komplexen stuff viel Zeit zum Atmen und Öffnen (30-40 Minuten!) lässt und die Effekte des Nachschenkens ausnutzt.

Aroma: EicheFrüchtePflaumeMalzSherrySherryRosineGetrocknete FrüchteSüßeVanilleKaramell
dezente Süße, Sherry, Eiche mit etwas Malz, Rosinen, Frucht und Rumtopf. Kein Hauch von Rauch (auch nicht nachfolgend!)

Geschmack: EicheEicheFrüchteFrüchteGewürzeSherrySherrySüßeKaramellKuchenHerb
vollmundig, kraftvoll, volles Mundgefühl, wärmend, samtig-ölig. Komplex und später auch samtig-rund mit Sherry, Eiche und Würze, Frucht, Rosinen, diverse Fruchttöne

Abgang: EicheEicheFrüchteMalzSherrySherryGetrocknete FrüchteSüßeVanilleKaramellKaffee
gut mittellang, die Reife und das Alter sind gut nachzuvollziehen. Eiche und Würze neben Sherry, Malz, Rumrosinen

Kommentar: Verkostungszeit für 6 cl ca. 70 min mit meiner besseren Hälfte. Viele sich ständig leicht ändernde Eindrücke. Jeder Dram changiert eindrucksvoll. Sehr komplex!
Insgesamt ein empfehlenswerter Genuss, für den man sich sehr viel Zeit lassen muss. 4,5 Sterne
19.05.2019
Verkostet wurde mehrfach L 23.11.18 3 08:30 BB - Bodenkennzeichnung B 14 (mutmaßlich Batch 14) 01 E08.

Wasserzugabe empfehlenswert

Ergänzend, um die 4,5 Sterne dieses wirklich guten Glenfarclas statistisch besser abzubilden
28.10.2015
Aroma: Stark Sherry, süßlich, dunkle Früchte.

Geschmack: Vollmundig Sherry, Malz im Hintergrund.

Abgang: Immer noch Sherry, nur Eiche folgt im Hintergrund.

Kommentar: Die volle Sherry-Ladung. Voll mein Geschmack. Eine sehr hohe drei auf der Punkteskala.
28.05.2013
Aroma: Neben dem fast typischen Eingangs-Sherry folgen angenehm florale Noten und zarte Eichen- und Malztöne. Herrlich frisch, wie in einem feuchten Wald.

Geschmack: Robust und kräftig im Körper. Eine wunderbare Verquickung aller Elemente - nichts sticht besonders hervor. Nur leichte Süße und dennoch ungeheuer geschmackvoll.

Abgang: Ziemlich lange im Gaumen verbleibend und wärmend. Auch hier eine Balance zwischen leichter Bitterkeit und frischer Süße.

Kommentar: Ich denke man muss kein Glenfarclas-Fan sein, um diesen 15-Jährigen zu mögen. Eine runde Sache zu diesem Preis.
05.02.2018
Aroma: Eine ausgezeichnete Nase mit einer großartigen Kombination von Oloroso-Sherry und Ex-Bourbonfässern. Brauner Demarara-Zucker und grüne Äpfel, Orangenschalen und muffige Rosinen und sogar etwas Ananas. Ein Hauch von Schwefel, Eiche und ganz sanftem Rauch. Ein süßlicher Pfeifentabak-Geruch über allem.

Geschmack: Gewürzkompott und Orangen. Anfangs leicht muffig, dann aber immer süßer werdend. Getrocknete Feigen und Datteln. Schön eingebunden der Sherry, den ich nicht aufdringlich empfinde, verbunden mit einer Kaffeenote.

Abgang: Ziemlich ausdauernd und wärmend mit anhaltender Orangensüße, am Schluss sogar noch ein bisschen kirschig.

Kommentar: Der Standard-Knaller von den Grant‘s schlechthin. Über viele Jahre hinweg ein Dauergast in meiner Lounge, der sich, verglichen mit manch anderen Abfüllungen, in seinem komplexen Wesen kaum bis gar nicht verändert hat. Gut so! (87/100)
24.05.2015
Aroma: Deutlich Sherry, Früchte, Eiche
Geschmack: Sherry, etwas Malz, dunkle Früchte, trocken, Eiche
Abgang: lang, Sherry