Laphroaig 18 Jahre

Im Mai 2013 verpasste Laphroaig seinen Abfüllungen ein neues Kleid: Verpackungen und Label erscheinen seitdem in neuem moderner anmutendem Design. Dies ist die neue Ausgabe des 18jährigen Laphroaig.

Im Mai 2013 verpasste Laphroaig seinen Abfüllungen ein neues Kleid: Verpackungen und Label erscheinen seitdem in neuem moderner anmutendem Design. Dies ist die neue Ausgabe des 18jährigen Laphroaig.

Details zur Flasche Ändern
7254
Laphroaig
Schottland, Islay
Single Malt Whisky
18 Jahre
48%
0.7 l
Originalabfüller
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 34 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Süße:
Maritime Noten:
Seetang:
Gewürze:
Karamell:
Salz:
Früchte:
Vanille:
Kräuter:
Herb:
Eiche:
Sherry:
Heide:
Lagerfeuer:
Dunkle Schokolade:
Honig:
Jod:
Leder:
Medizinischer Rauch:
Minze:
Pfirsich:
Rosine:
Schinken:
Gras:
Apfel:
Geschmack
Rauch:
Süße:
Gewürze:
Eiche:
Vanille:
Maritime Noten:
Honig:
Seetang:
Früchte:
Karamell:
Salz:
Medizinischer Rauch:
Pfeffer:
Herb:
Alkohol:
Chili:
Dunkle Schokolade:
Lagerfeuer:
Malz:
Schokolade:
Sherry:
Zitrone:
Zitrus:
Gras:
Jod:
Kuchen:
Zimt:
Kräuter:
Abgang
Rauch:
Gewürze:
Eiche:
Malz:
Süße:
Nüsse:
Öl:
Alkohol:
Früchte:
Heide:
Kaffee:
Salz:
Zitronenschale:
Kräuter:
Zitrus:
Maritime Noten:
Herb:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

96
Beschreibungen 34

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Anklänge von Karamell mit Gewürzen gefolgt von Seegras, Früchten, Salz und kräftigem Torfrauch.

Geschmack: Der Rauch vermischt sich mit blumigen Noten und Eichenholz. Im Hintergrund hält sich ein Hauch Vanille.

Abgang: Mittellang bis lang, ölig mit kräftigem Rauch und Gewürzen.
13.07.2015
Aroma: Leichte Fruchtigkeit, gepaart mit Karamell und Gewürzen, etwas salzig und deutlichem Phenolrauch
Geschmack: Weiche süße, gefolgt von feuriger Schärfe, übergehend in dunkle Schokolade
Abgang: Lang und ölig, mit Gewürzen und kräftigem Rauch
Kommentar:
Ein sehr komplexes Erlebnis, auch für jemand der keinen Phenolrauch mag
05.09.2015
Aroma: voll, rauchig (phenolisch, Jod), fruchtig süß, würzig - alles toll miteinander verbunden; leichte Meeresbrise, Karamell, Zartbitterschokolade

Geschmack: sehr angenehmes Mundgefühl; erst süß und ölig, dann schlagen Würze und Rauch zu und er wird trocken; prickelnd auf der Zunge

Abgang: lang und rauchig, süß, leichte Eichenwürze

Kommentar: komplex, voll, aromatisch, großartig
21.03.2015
Der intensive Rauch ist gleich zu riechen, sobald man näher kommt. Allerdings nicht sehr phenolisch, eher mild. Ganz anders als der 10er.
Oh Mann, der zieht rein beim ersten Schluck, sehr schön stark, intensiv, fruchtig, rauchig. Klasse Kombination. Er wird jetzt noch fruchtiger, es kommt eine leichte Süße.
Der Abgang ist nicht allzu lang, aber sehr angenehm.
Fazit: besser, als ich erwartet hatte. Sehr gut!
17.11.2019
24.11.2019
Aroma: Zuerst eine frische Brise vom Meer, begleitet durch feinen, eleganten Rauch mit milden Gewürzen; Lebkuchen; getrocknete Aprikosen.

Geschmack: Kräftiger maritimer Rauch mit Anklängen an einen alten Arzneischrank; dazu eine herbe Süße; sehr schöne Eichentannine mit einer edlen Gewürzmischung,, Vanille, Lebkuchen und Sukade.

Abgang: Lang, sehr harmonisch, mit abklingender Würzigkeit und einer lange verweilenden feinen, milden Rauchnote.

Kommentar: Wie ein Strandspaziergang morgens in der Stille nach einem nächtlichen Sturm. Ein Laphi zum Träumen. Ich hatte vorher den 18er aus der grünen Dose, kann aber jetzt aus der Erinnerung keine Unterschiede benennen. Auf jeden Fall ist auch dieser hier ganz große Klasse. Fünf Sterne (von 5), aber ein 6.Stern wäre locker auch angemessen.
12.11.2016
Aroma: Rauch, dunkle Früchte, Sherry

Geschmack: Rauch, Gewürze, süß, Salz und weinig(vom Sherry)

Abgang: lang mit Süße und Gewürzen

Kommentar: Weit besser als Quarter Cask, 10- oder 15-jähriger!
13.11.2016
06.07.2014
Aroma: Vor allem Rauch, dahinter eine nicht näher auszumachende Süße und Eichearomen.

Geschmack: Überraschend deutliche Sherry-Note, ölig rauchige Würze mit Zimt und etwas Zitrone.

Abgang: Lang mit Frucht , Rauch und Eiche.

Kommentar: Für meinen Geschmack viel zu rauchig. Vor allem nicht dieser angenehme Rauch von noch leicht feuchtem Torffeuer, sondern eher wie Asche. Positiv überrascht war ich jedoch von der Fassfracht, diese Aromen sind so stark, daß sie es teils schaffen sich gegen den extremen Rauch durchzusetzen.
06.10.2015
Aroma: Intensive Sherry-Note, Rauch, Rosinen, Persimon, Vanille, frisch geschnittenes Gras und etwas Minze.

Geschmack: Honig, Karamell, grüne Äpfel, pfeffrig scharf und dunkle Schokolade.

Abgang: Füllt den Rachen langsam aber gut mit Malz und Rauch, dann grüne Äpfel, stark gerösteter Kaffee, mehr Richtung Mokka, mentholartig frisch. Der Rauch bleibt Zigarrenartig sehr lange auf der Zunge kleben.

Kommentar: Gut ausgewogen, genug Aromenfracht um gegen den Rauch an zu kommen, der Rauch ist gut eingebunden und auch von der Komplexität her ist er in Ordnung.