Laphroaig Triple Wood

Diese Spezialabfüllung reifte in drei unterschiedlichen Fässern: Ex-Bourbonfässer, europäische Eichenfässer (Ex-Sherry) und Quarter Casks. Entstanden ist die perfekte Mischung aus Torfrauch, Eichenholz und milder Süße.Nicht kühlgefiltert!

Diese Spezialabfüllung reifte in drei unterschiedlichen Fässern: Ex-Bourbonfässer, europäische Eichenfässer (Ex-Sherry) und Quarter Casks. Entstanden ist die perfekte Mischung aus Torfrauch, Eichenholz und milder Süße.Nicht kühlgefiltert!

Details zur Flasche Ändern
1407
Laphroaig
Schottland, Islay
Single Malt Whisky
48%
1 l
Originalabfüller
Bourbon, Sherry, Quarter Casks
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 28 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Süße:
Vanille:
Eiche:
Sherry:
Medizinischer Rauch:
Alkohol:
Lagerfeuer:
Früchte:
Heu:
Leder:
Nüsse:
Öl:
Rosine:
Salz:
Kräuter:
Maritime Noten:
Herb:
Geschmack
Rauch:
Süße:
Vanille:
Früchte:
Eiche:
Gewürze:
Sherry:
Medizinischer Rauch:
Alkohol:
Kräuter:
Minze:
Chili:
Floral:
Heide:
Lagerfeuer:
Leder:
Seetang:
Maritime Noten:
Herb:
Abgang
Rauch:
Eiche:
Sherry:
Süße:
Vanille:
Kräuter:
Zitrus:
Malz:
Minze:
Nüsse:
Öl:
Früchte:
Gewürze:
Grapefruit:
Karamell:
Lagerfeuer:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

97
Beschreibungen 28

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Kräftiger Torfrauch und medizinische Noten, die sehr gut von Bourbon-Vanille und den Tanninen der europäischen Eiche eingebunden werden.

Geschmack: Erstaunlich sherrysüß und fruchtig. Etwas ungewöhnlich für einen Laphroaig. Doch Rauch und Vanille dominieren auch im Geschmack.

Abgang: Rauchig und lang. Wiederholt die Sherrysüße.

11.06.2010
Aroma: Kräftiger Torfrauch und medizinische Noten, die sehr gut von Bourbon-Vanille und den Tanninen der europäischen Eiche eingebunden werden.
Geschmack: Erstaunlich sherrysüß und fruchtig. Etwas ungewöhnlich für einen Laphroaig. Doch Rauch und Vanille dominieren auch im Geschmack.
Abgang: Rauchig und lang. Wiederholt die Sherrysüße.
Fasstyp: Ex-Bourbonfässer, Quarter Casks und europäische Eichenfässer (Sherry)
15.02.2011
medizin. Rauch, Vanille, Eiche, Sherrysüße
07.12.2012
medizin. Rauch, Vanille, Eiche, Sherrysüße
01.12.2014
Scharf, rauchig, Bitterkeit nicht nur vom Rauch, sondern wohl auch von europäischer Eiche, sicher nicht für alle Tage aber für Gelegenheiten wo man Islays Südküsten-Whiskys bevorzugt.
22.07.2014
16.01.2013
Aroma: Anfangs typisch rauchig, dann komplexes Fruchtaroma

Geschmack: Für einen Laphroaig fast mild auf der Zunge. Die unterschiedlichen Fässer bieten ein furioses Erlebnis für die Geschmacksknospen. Die "Butt-Aromen" belegen die Zunge im Nachgang.

Abgang: Nicht so intensiv und stark. Auch hier eher mild und fruchtig.

Kommentar: Ein doch etwas "Anderer" aus dem Hause Laproaig. Aber nicht recht überzeugend gelungen.
10.09.2013
07.11.2013
Aroma: nach phenolisch-medizinischer Torfnase: süßer Sherry, Holz, Gewürz, nur leichte Vanilletöne

Geschmack: wie Aroma, ölig, vollmundig, dtl. rauchig

Abgang: lang, trocken, Gewürze aber auch süß

Kommentar: neben dem sehr ähnlichen Laphroaig PX die komplexeste der Laphroaig-Originalabfüllungen
14.05.2011
Aroma: Kräftiger Rauch, medizinisch-phenolische Noten, gepaart mit süßen Vanille- und Honigaromen

Geschmack: kräftiger Antritt, warm, voll, sehr süß und fruchtig, dazu ein kräftiger, angenehmer Rauchgeschmack

Abgang: Lang, warm, im Abgang dominieren eher die süßen Vanillearomen, weniger der Rauch

Kommentar: sehr gelungene Kombination aus süßen Vanille- und Fruchtnoten und Torfrauch, wobei die Rauchnoten deutlich weniger im Vordergrund stehen wie sonst bei Laphroaig.