Laphroaig Lore

Lore steht für die Überlieferung von Wissen und Traditionen. Bereits 1800 legten die Gebrüder Johnston den Grundstein für das Rezept des Lore. Seitdem wurde der Whisky von mehreren Brennereimanagern und Brennmeistern von Laphroaig weiterentwickelt. Der neue Laphroaig Lore vereint dieses Wissen und die Geschichte von Laphroaig.

Lore steht für die Überlieferung von Wissen und Traditionen. Bereits 1800 legten die Gebrüder Johnston den Grundstein für das Rezept des Lore. Seitdem wurde der Whisky von mehreren Brennereimanagern und Brennmeistern von Laphroaig weiterentwickelt. Der neue Laphroaig Lore vereint dieses Wissen und die Geschichte von Laphroaig.

Details zur Flasche Ändern
13933
Laphroaig
Schottland, Islay
Single Malt Whisky
48%
0.7 l
Originalabfüller
Sherry, Quarter Casks, European Oak, Bourbon
Kühlfiltrierung - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 35 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Maritime Noten:
Seetang:
Süße:
Gewürze:
Malz:
Salz:
Eiche:
Früchte:
Vanille:
Karamell:
Lagerfeuer:
Medizinischer Rauch:
Herb:
Dunkle Schokolade:
Schokolade:
Sherry:
Nüsse:
Zitrus:
Alkohol:
Pfeffer:
Rote Johannisbeere:
Schinken:
Apfel:
Beeren:
Birne:
Brombeere:
Getrocknete Früchte:
Jod:
Geschmack
Gewürze:
Rauch:
Chili:
Süße:
Eiche:
Früchte:
Lagerfeuer:
Pfeffer:
Karamell:
Medizinischer Rauch:
Sherry:
Maritime Noten:
Malz:
Seetang:
Vanille:
Herb:
Beeren:
Dunkle Schokolade:
Pflaume:
Brombeere:
Gras:
Jod:
Kaffee:
Kirsche:
Rosine:
Salz:
Schokolade:
Schwarze Johannisbeere:
Trauben:
Kräuter:
Zitrus:
Abgang
Rauch:
Gewürze:
Süße:
Eiche:
Herb:
Dunkle Schokolade:
Medizinischer Rauch:
Früchte:
Chili:
Pfeffer:
Malz:
Nüsse:
Kaffee:
Brombeere:
Öl:
Schokolade:
Schwarze Johannisbeere:
Seetang:
Sherry:
Tabak:
Vanille:
Maritime Noten:
Lagerfeuer:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

55
Beschreibungen 35

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
18.09.2016
NAS aber vieleicht nicht so ganz jung wie der Finnlaggan CS nicht ganz monodimensional, mit 48% auch ein kräftiger und typisch phenoliger Laproaig. Mein erster Eindruck: süßer Brikett würde ich aufwerten in aromatischer Brikett.
11.04.2020
Aroma: RauchMaritime NotenSherryGewürze

Geschmack: SüßeSherryRauchLagerfeuerChili

Abgang: GewürzeRauchChili

Kommentar:
30.07.2020
Aroma: Sehr milder Rauch mit süßen tropischen Früchten - Lychees, Dosenananas, ein Spritzer süße Zitronenlimonade.

Geschmack: Fruchtig-süß mit sehr elegantem Rauch, mineralisch & nur mit sehr entfernten Anklängen an 'medizinische' Laphroaig-Rauchnoten; ein wenig Crema catalana; viele Lychees, Pflaumenwein und ein wenig Elderberry lemonade ('Thailand meets Merry Old England'). Sehr weiche, milde Eichentannine.

Abgang: Mittellang und süß; mit mildem Rauch und einem Cocktail aus tropischen Früchten.

Kommentar: Das ist ein 'Laphi der anderen Art', in der Angebotspalette dieser Brennerei quasi das extreme Gegenstück zum Quarter Cask. Also ein Softie und kein Raubatz. Zugleich aber ebenfalls sehr lecker. Nur eben etwas ganz anderes aus dem Hause Laphroaig, als man es sonst kennt.
Viereinhalb Sterne (von 5).
30.07.2020
Kommentar: Wie gesagt: Viereinhalb Sterne.
Tauchhainer
09.11.2020
09.05.2016
Aroma: für einen Laphroaig eher milder Rauch, etwas süß, Eiche

Geschmack: kräftiger Rauch, mehr als nach dem Aroma erwartet, Eiche, Würze, etwas süß

Abgang: lang

Kommentar: gut, aber andere von Laphroaig find ich besser
25.11.2018
Aroma: aschiger Rauch, nicht so heftig,wie erwartet, Meeresluft, süße weiche Noten

Geschmack: kräftig und dann pfeffrig, Würze und Terrine Aromen

Abgang: sehr lang, würzig, Asche, trocken und süß, beim zweiten Tasting Kaffeenoten

Kommentar: wunderbarer Laphroaig, 48% spitzenhaft eingebunden, vergleichbar, aber trotzdem einzigartig gegenüber PX oder Triple Wood
EnjoyLife89
24.03.2019
Aroma:
Rauch; maritim; süß; Frucht; Vanille + Karamell; Sherry; Malz; wird mit der Zeit süßer

Geschmack:
Rauch (eher Asche); süß; würzig; Chili / Pfeffer, echt deutlich scharf; ein Hauch von Sherry

Abgang:
Rauch; Asche (glühendes Holz); aber trotzdem süß dabei. Der Rauch ist richtig deutlich und kräftig, aber überstrahlt nicht alles andere
20.02.2021
Aroma: Rauch (trocken, aschig) kombiniert mit einem angekohlten Holzfass. Dahinter Brombeeren, schwarze Johannisbeeren mit leichter Süße.

Geschmack: Rauch (kühl, aschig) der schnell von einem saftig, fruchtigen Geschmack unterstützt wird übergehend in eine Süße. Erinnert an ein Toastbrot mit Beerenmarmelade (Brombeeren, Johannisbeeren).

Abgang: Angenehmer Rauch steigt auf. Frucht und Süße schieben nach, etwas Malz. Wechselspiel aus Speichelfluss und Trockenheit.

Kommentar:
RauchBrombeereSchwarze JohannisbeereMalzSüße

Der Laphroaig Lore ist ein Whisky der sich nicht nur von der Verpackungsfarbe sondern auch im Charakter von den anderen unterscheidet. Der Rauch ist weniger stark, weniger medizinisch. Für einen Laphroaig sehr harmonisch von Aroma bis Abgang. Für mich persönlich ist der Lore die beste Abfüllung die ich von der Brennerei bisher verkostet habe. Einzig der stolze Preis lässt mich überlegen ob er mir dies wirklich wert ist. Wohl maximal als Miniatur.
Alexkl
14.12.2017