Ledaig Sinclair Series

Dieser Ledaig ist nach John Sinclair benannt, dem Gründer der Brennerei auf der Insel Mull, die damals, 1798, noch Ledaig (sicherer Hafen) hieß. Die erste Abfüllung der neuen Sinclair Series reifte in Fässern nach, in denen zuvor süß-fruchtiger Rioja Rotwein lagerte.

    Dieser Ledaig ist nach John Sinclair benannt, dem Gründer der Brennerei auf der Insel Mull, die damals, 1798, noch Ledaig (sicherer Hafen) hieß. Die erste Abfüllung der neuen Sinclair Series reifte in Fässern nach, in denen zuvor süß-fruchtiger Rioja Rotwein lagerte.

      Details zur Flasche Ändern
      32650
      Tobermory
      Schottland, Inseln
      Single Malt Whisky
      46.3%
      0.7 l
      Originalabfüller
      Bourbon
      Rioja
      Kühlfiltrierung - Mit
      Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
      Berechnet aus 41 Beschreibungen
      i
      Aroma
      Früchte:
      Rauch:
      Süße:
      Trauben:
      Gewürze:
      Herb:
      Pfeffer:
      Beeren:
      Schokolade:
      Zitrus:
      Maritime Noten:
      Leder:
      Erdbeere:
      Malz:
      Seetang:
      Sherry:
      Honig:
      Brombeere:
      Salz:
      Kräuter:
      Lagerfeuer:
      Eiche:
      Karamell:
      Grapefruit:
      Zitronenschale:
      Dattel:
      Alkohol:
      Kirsche:
      Zitrone:
      Floral:
      Gerste:
      Heide:
      Dunkle Schokolade:
      Geschmack
      Rauch:
      Süße:
      Früchte:
      Gewürze:
      Herb:
      Pfeffer:
      Malz:
      Beeren:
      Dunkle Schokolade:
      Sherry:
      Kräuter:
      Eiche:
      Gras:
      Nüsse:
      Öl:
      Vanille:
      Zimt:
      Seetang:
      Maritime Noten:
      Trauben:
      Salz:
      Zitrus:
      Erdbeere:
      Grapefruit:
      Heide:
      Kaffee:
      Kirsche:
      Lagerfeuer:
      Leder:
      Schinken:
      Schokolade:
      Getrocknete Früchte:
      Alkohol:
      Brombeere:
      Chili:
      Abgang
      Rauch:
      Maritime Noten:
      Früchte:
      Seetang:
      Süße:
      Gewürze:
      Herb:
      Beeren:
      Pfeffer:
      Eiche:
      Nüsse:
      Sherry:
      Zitrone:
      Kräuter:
      Zitrus:
      Öl:
      Salz:
      Ingwer:
      Tabak:
      Lagerfeuer:
      Heide:
      Malz:
      Trauben:

      Bewertung dieser Flasche

      42
      Beschreibungen 41

      Qualitätsvergleich aller Flaschen
      i

      Anzahl Flaschen
      Bewertung

      Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

      Alle Geschmacksbewertungen

      Sortierung:
      Aroma: Türkische Süßigkeiten und Rosenblätter ausbalanciert durch kandierte Früchte und Trauben. Es folgen Leder und eine pfeffrige Würze sowie ein Hauch Schokolade im Hintergrund.

      Geschmack: Cremig mit vollmundigen Mandelnoten, süßem Malz und Ledaig-typischem Pfeffer. Himbeeren, süße Vanille und Kakao folgen mit Zimt und efrisch geschnittenem Gras.

      Abgang: Anhaltend rauchig mit roten Früchten und Meerwasser.
      11.12.2021
      Aroma: FrüchteGewürze Wein TraubenSüße säuerlich Rauch

      Geschmack: RauchGewürzeFrüchteSüßeEiche

      Abgang: RauchEicheGewürze Wein IngwerPfefferTabak

      Kommentar: 3,5...der Weineinfluss ist schon sehr deutlich zu riechen und schmecken...schöner Whisky, tolles PLV
      11.12.2021

      Schlaubi63
      26.10.2021
      Schlaubi63
      17.11.2021
      Aroma: MalzFrüchteBrombeereEiche

      Geschmack: MalzGetrocknete FrüchteEicheKaffee

      Abgang: ÖlNüsse

      Kommentar:
      04.08.2022
      Aroma: Ein maritimer, süßlicher und frischer Rauch. Daneben öffnen sich die Rotweinnoten, die rote Johannisbeere und Zitrusfrüchte im Gepäck haben. Ein Hauch Butterkekse schwingt noch mit. Der typische Ledaig-Grundcharakter bleibt jedoch uneingeschränkt erhalten. Eine speckige und doch süß-fruchtige Sache. (23)
      Geschmack: Der Rauch „tanzt“ mit roten Beeren leicht süß im Mund auf und ab. Würziges Süßholz und eine Spur Salmiakgeist. Eine Prise Pfeffer vielleicht und zum Ende zu etwas Obst und Leder (ein Hauch von Erdigkeit). (22)
      Abgang: Der Abgang ist nicht ausgeprägt komplex und zeigt sich nur mittellang, wobei der Rauch seine Intensität zu Gunsten einer leichten Fruchtigkeit einbüßt. Ein leicht wärmendes Gefühl bleibt dennoch erhalten. (20)
      Kommentar: Fazit – da gibt es nichts zu meckern! Bei diesem Preis-Leistungs-Verhältnis ein sehr unterhaltsamer, köstlicher und gut trinkbarer Dram. OK er ist jung und zeigt im Nachklang erwartbare Schwächen, aber für einen NAS-Whisky ganz prima gelungen. (22)
      (87/100)
      Tauchhainer
      28.08.2021
      ChristianG
      07.11.2021
      Ich vergleiche mit Finlaggan, Red Wine Matured, ung. selbes Alter, selber Alc., selber Preis. Finlaggan gefällt mir hier besser.

      Aroma: Weinfass deutlich riechbar, dunkle Früchte, eher medzinischer Rauch. Finlaggan heller und rotfruchtig, frischer, Räucherschinken.

      Geschmack: Ziemlich süß, schöne fruchtige Note, heller als erwartet, Rauch jetzt eher Lagerfeuer, sehr angenehm eingebunden. Insgesamt ziemlich komplex. Finlaggan recht ähnlich, wirkt aber jünger mit schärferem Rauch. Hier der Ledaig klar vorne.

      Abgang: Angenehmen lang und fruchtig bleibend.Finlaggan zeigt im Abgang stärkere Fassnoten und wird trockener. Der Ledaig wirkt reifer.

      Kommentar: Obwohl ich ein Fan des Finlaggan bin, hat mich der Ledaig überzeugt. Insbesondere nach der nicht so überzeugenden Nase (die allerdings besser wird, je länger er steht!), kommt er im Mund elegant und komplex rüber und klingt wirklich gut aus. Hinzu kommt im Vergleich zum Finlaggan non chill non colour, wobei die Farbe ein tolles Rose ist, die ich bisher selten gesehen habe. Unter 40 Euro ein absoluter Kauf. 4,6 Punkte.
      ChristianG
      07.11.2021
      * * * *
      Aroma: Rauch, Sherry, Süße, Dattel, Seetang, Früchte, Beeren, Kirsche, Kräuter, Lagerfeuer, Zitrus, Leder, Salz,

      Geschmack: Sherry, Rauch, Süße, Dunkle Schokolade, Gewürze, Eiche, Seetang, Herb, Salz, Pfeffer, Kräuter,

      Abgang: Sherry, Rauch, Herb, Eiche, Maritime Noten, Kräuter,

      Kommentar: