Talisker Port Ruighe

Diese Neueinführung im Frühjahr 2013 von Talisker ist eine Hommage an die schottischen Kaufleute des 19. Jahrhunderts, die per Schiff den Portwein aus Portugal mitbrachten.

Aroma: Unmittelbar und süß, erinnert er an ein erloschenes Holzfeuer verbunden mit reifen Pflaumen, süßem Malz und Toffee. Abgerundet durch Zedernholz, Menthol, dunkler Schokolade und Vanille.
Geschmack: Weich und rund. Erst pfeffrig, entwickelt sich schnell der Torfrauch und verbindet sich mit Gewürzen und dunklen Früchten. Es folgt kräftiges Malz.
Abgang: Lang, einprägsam und vollmundig. Trocken verbleibt der Torfrauch.

Diese Neueinführung im Frühjahr 2013 von Talisker ist eine Hommage an die schottischen Kaufleute des 19. Jahrhunderts, die per Schiff den Portwein aus Portugal mitbrachten.

Aroma: Unmittelbar und süß, erinnert er an ein erloschenes Holzfeuer verbunden mit reifen Pflaumen, süßem Malz und Toffee. Abgerundet durch Zedernholz, Menthol, dunkler Schokolade und Vanille.
Geschmack: Weich und rund. Erst pfeffrig, entwickelt sich schnell der Torfrauch und verbindet sich mit Gewürzen und dunklen Früchten. Es folgt kräftiges Malz.
Abgang: Lang, einprägsam und vollmundig. Trocken verbleibt der Torfrauch.

Details zur Flasche Ändern
6135
Talisker
Schottland, Inseln
Single Malt Whisky
45.8%
0.7 l
Originalabfüller
Bourbon
Port
Kühlfiltrierung - MitFarbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 106 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Früchte:
Süße:
Maritime Noten:
Gewürze:
Vanille:
Sherry:
Seetang:
Pflaume:
Malz:
Karamell:
Salz:
Eiche:
Schokolade:
Beeren:
Lagerfeuer:
Herb:
Schinken:
Getrocknete Früchte:
Honig:
Tabak:
Pfeffer:
Rosine:
Zimt:
Zitrus:
Orange:
Alkohol:
Dattel:
Feige:
Birne:
Grüner Apfel:
Kirsche:
Leder:
Mandeln:
Medizinischer Rauch:
Minze:
Muskat:
Nelke:
Nüsse:
Kräuter:
Trauben:
Pfirsich:
Brombeere:
Geschmack
Rauch:
Gewürze:
Pfeffer:
Früchte:
Süße:
Chili:
Malz:
Sherry:
Nüsse:
Herb:
Maritime Noten:
Öl:
Salz:
Schokolade:
Dunkle Schokolade:
Eiche:
Alkohol:
Trauben:
Pflaume:
Karamell:
Seetang:
Beeren:
Vanille:
Rosine:
Lagerfeuer:
Leder:
Brombeere:
Getrocknete Früchte:
Kaffee:
Gerste:
Zimt:
Kräuter:
Schinken:
Apfel:
Tabak:
Weizen:
Nelke:
Birne:
Dattel:
Zitrus:
Heide:
Jod:
Abgang
Rauch:
Gewürze:
Süße:
Früchte:
Pfeffer:
Eiche:
Sherry:
Malz:
Herb:
Chili:
Maritime Noten:
Seetang:
Beeren:
Dunkle Schokolade:
Lagerfeuer:
Leder:
Schokolade:
Salz:
Schinken:
Apfel:
Honig:
Zimt:
Kaffee:
Alkohol:
Brombeere:
Nüsse:
Getrocknete Früchte:
Tabak:
Trauben:
Vanille:
Kräuter:
Heide:
Schwarze Johannisbeere:

Bewertung dieser Flasche

222
Beschreibungen 106

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Unmittelbar und süß, erinnert er an ein erloschenes Holzfeuer verbunden mit reifen Pflaumen, süßem Malz und Toffee. Abgerundet durch Zedernholz, Menthol, dunkler Schokolade und Vanille.

Geschmack: Weich und rund. Erst pfeffrig, entwickelt sich schnell der Torfrauch und verbindet sich mit Gewürzen und dunklen Früchten. Es folgt kräftiges Malz.

Abgang: Lang, einprägsam und vollmundig. Trocken verbleibt der Torfrauch.
31.05.2013
Torfrauch, süß, dunkle Früchte, Gewürze, Schokolade
10.11.2016
Aroma: kräftig und direkt, deutlicher Rauch in Richtung Räucherspeck, etwas salzig, etwas dahinter, aber auch noch deutlich Frucht, zwischen Trockenfrüchten und Nordhäuser Beerenfrucht-Likör, etwas Kandis und Pfeffer

Geschmack: auch hier deutlicher Rauch (leicht bitter, etwas aschig, angebrannt), Milch- bis Zartbitterschokolade, Pfeffer... dunkle Beeren lassen sich erahnen, setzen sich aber nicht so richtig durch

Abgang: mittellang, Rauch, Bitterschokolade, Pfeffer

Kommentar: Solider Standard für 40-45€, preiswerter Einstieg in die Rauch+Finish-Welt, hat einen Stammplatz in der Whiskybar und wird gerne bestellt.
22.03.2016
Aroma: Rauchig, leicht phenolisch, und süße Pflaumenfruchtigkeit
Geschmack: Erst weich & mild fruchtig, dann folgt die typische pfeffrige Schärfe
Abgang: Lang (durch die Rauchigkeit), mild & süß
Kommentar:
Im Vergleich zu anderen Talisker etwas weicher und milder, trotzdem schön komplex.
20.10.2015
Aroma: deutlicher, aber nicht zu intensiver Rauch; dunkle Früchte; Würze; Schokolade; salzig-maritime Note

Geschmack: rauchig; würzig; pfeffrig; dann aber sehr fruchtig

Abgang: deutlicher Rauch; dunkle Schokolade; fruchtige Süße; leicht metallische Note; Fruchtsüße bleibt länger als der Rauch

Kommentar: guter Tropfen
05.04.2020
Aroma: Erinnert an Meer und Schifffahrt, verhalten an Teer und Rauch. Auch an Leder und gutes, altes Holz sowie entfernt Rosinen.

Geschmack: Leicht gezähmter Talisker trifft dennoch kräftig auf guten Port Einfluss. Die Kombi ist sehr gut ausgewogen.

Abgang: Lang, süßlich, dann angenehm rauchig in Richtung Asche.

Kommentar: Ein ungemein anheimelnder, warmer Whisky, der von Anfang bis Ende Freude macht.
07.06.2020
Kommentar: Bestätigende bzw. ergänzende Bewertung zur korrekten Abbildung meines persönlichen Eindrucks. Bleibt ein klasse Whisky, doch im Vergleich sind 4,3 Sterne angemessener.
08.05.2019
Erste Begegnung mit Talisker und mit dieser frisch entkorkten Flasche.
Zeit zum Atmen und 10gtt Wasser (keine Reduktion erforderlich) öffnen eine schöne Nase mit Frucht und Lagerfeuer sowie Portanklängen. Auch im Taste und Finish alles gut wiederzufinden, schöne Talisker-Würze und Impressionen der See.
Murray=4x22, lakonischer Kommentar: "Sails into port without changing course". Diesem sowie dem Video-Tasting von Horst Lüning und auch allen 4-5 Sterne-Bewertern kann ich nur zustimmen.

Ein beeindruckender NAS-Inselwhisky mit einem angenehmen Torfgehalt, welcher nach etlichen Laphroaig und Lagavulin wohltuend, weil weniger aufdringlich und mehr dem Kamin-Lagerfeuerrauch entsprechend, sowie dem Ruby-Port (keine Traube, sondern eine Herstellungsweise des Portweines!!) daherkommt. Klare Empfehlung, könnte einer meiner Favoriten werden.
08.05.2019
Verkostet wurde L8282CM00900002298
Ergänzend zwecks Abbildung der 4,5 Sterne
21.05.2019
Aroma: EicheFrüchteMalzSchinkenLagerfeuerSüßeVanilleGetrocknete FrüchteGewürzeMaritime Noten
plus Portweinaromen. Der Rauch bleibt bei etwas Wasserzugabe gut eingebunden in die Portweinnoten und die Süsse.

Geschmack: EicheGewürzeChiliPfefferMalzLagerfeuerSchinkenSüßeVanilleKaramellGetrocknete FrüchteMaritime Noten
Kraftvoll-wärmend, cremig-öiges Mundgefühl. Vielfältige, aber von Rauch und Würze dominierte Eindrücke

Abgang: GewürzePfefferEicheMalzLagerfeuerSüße
gut mittellang, würzig-angenehm

Kommentar: Interessanter und komplexer Single Malt. Wirkt angemessen gereift, keine unangenehmen Töne von Jugend, also für einen NAS sehr anerkennswertes Vatting und Fassmanagement.
Hat sich aber im Verlauf nicht (wie bei vielen anderen, auch torfbetonten W. anders beobachtet) gebessert. Leicht wechselnde Eindrücke, tendenziell nach Öffnung und Standzeit von 2 Wochen in der sich leerenden Flasche eher rauchig-würziger werdend. Ohne 10 Tropfen Wasser auf 25 ml manchmal sogar leicht bitter-spritig.
Nach den weiteren Eindrücken weiter gut, aber jetzt nur noch 4 Sterne mit leichter Tendenz nach oben. Unbedingter Favorit wird er doch nicht.