Glenturret

Die Brennerei Glenturret gehört zum Spirituosenkonzern The Edrington Group und nimmt für sich in Anspruch, die älteste noch produzierende Destillerie Schottlands zu sein.

Informationen über die Brennerei
81 Flaschen
Schottland, Highlands
-3.854356 56.391097
Geöffnet
1 x 12.500 l
Normal
1 x 9.000 l
Normal
8 x 6.000 l
1 t
1775
340.000 l
https://www.theglenturret.com/
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 135 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Vanille:
Sherry:
Früchte:
Karamell:
Rauch:
Rosine:
Honig:
Gewürze:
Apfel:
Zitrus:
Nüsse:
Kräuter:
Beeren:
Muskat:
Zitrone:
Malz:
Orange:
Melone:
Öl:
Gras:
Eiche:
Alkohol:
Herb:
Schokolade:
Heide:
Leder:
Zimt:
Dunkle Schokolade:
Heu:
Weizen:
Schinken:
Birne:
Mandeln:
Jod:
Grüner Apfel:
Getrocknete Früchte:
Trauben:
Banane:
Kirsche:
Limette:
Gerste:
Chili:
Tropische Früchte:
Kuchen:
Maritime Noten:
Geschmack
Gewürze:
Süße:
Früchte:
Nüsse:
Rauch:
Zitrus:
Orange:
Eiche:
Öl:
Malz:
Karamell:
Sherry:
Zimt:
Vanille:
Schokolade:
Pfeffer:
Honig:
Banane:
Kirsche:
Chili:
Herb:
Gerste:
Weizen:
Maritime Noten:
Salz:
Kaffee:
Kokosnuss:
Muskat:
Mandeln:
Kräuter:
Rosine:
Gras:
Getrocknete Früchte:
Zitrone:
Beeren:
Heu:
Leder:
Ingwer:
Nelke:
Alkohol:
Abgang
Nüsse:
Öl:
Gewürze:
Eiche:
Süße:
Rauch:
Malz:
Kräuter:
Kaffee:
Herb:
Sherry:
Gerste:
Heu:
Anis:
Weizen:
Pfeffer:
Früchte:
Apfel:
Schokolade:
Vanille:
Floral:
Chili:
Grüner Apfel:
Karamell:
Rosine:
Heide:
Beeren:
Tropische Früchte:
Honig:
Mandeln:
Beschreibung der Brennerei

Der Whisky

Die Glenturret Destillerie bietet für potenzielle Käufer sowohl eine Auswahl an unabhängigen, als auch an offiziellen Abfüllungen. Die offiziellen Abfüllungen der Brennerei sind ein 8-jähriger, ein 12-jähriger, ein 15-jähriger, ein 18-jähriger, ein 21-jähriger und ein 25-jähriger sowie eine Reihe von Special Releases. Diese wurden jedoch alle im Jahr 2009 von einem 10-jährigen abgelöst. Die meisten älteren Abfüllungen sind bereits vom Markt verschwunden, ganz selten taucht eine dieser Flaschen wieder für kurze Zeit auf. Diese sind jedoch meist schnell wieder vergriffen. Im Laufe der Jahre wurden mehrere unabhängige Abfüllungen der Brennerei veröffentlicht, größtenteils von Gordon & MacPhail und Signatory Vintage. Die verwendeten Fässer stammen hauptsächlich aus den 1990er Jahren.

Glenturret besitzt tiefe Wurzeln in der Blend-Geschichte. Der Single Malt ist Hauptbestandteil der Famous Grouse Blends und das Besucherzentrum "The Famous Grouse Experience" befindet sich ebenfalls auf dem Brennerei-Gelände.

Außenansicht von Glenturret

Die Produktion

Der Loch Turret, nach dem die Brennerei teilweise benannt wurde, stellt die Wasserquelle von Glenturret dar. Das Wasser fließt vom Ben Chonzie, der ein Teil der Grampian Bergkette ist, in den Loch Turret. Die Produktionskapazität der Brennerei ist relativ gering und liegt gerade mal bei 340.000 Litern pro Jahr.

 

Brennhaus von Glenturret
Brennhaus von Glenturret

Die Brennblasen

Die Produktion wird von nur einer Wash- und einer Spirt Still durchgeführt. Die Wash Still umfasst eine Kapazität von 12.500 Litern und besitzt eine eher ungewöhnliche Kegelform. Die Spirit Still verfügt über eine Kapazität von 9.000 Litern und ist mit einer Reflux-Schale, die den Rückfluss in die Still erhöht, ausgestattet. Diese sorgt für einen geschmeidigeren Whisky. Die Form der Brennblasen ist einzigartig, denn mit dem Kegel-Design erhöht sich die Qualität des Rückflusses. Außerdem befinden sich die Kondensatoren außerhalb des Stillhouses, um das nötige Kühlwasser zu reduzieren.

Spirit Still von Glenturret

 

Die Mälzerei

Eines der beeindruckendsten Brennereimerkmale ist es, dass Glenturret bis heute noch immer ihre eigenen Malzböden verwendet. Das für die Produktion verwendete Malz ist leicht rauchig. Es wird auf Anweisung des Master Distillers, je nach Bedarf und Batch, bei unterschiedlichen Temperaturen gemälzt. Da die Glenturret Destillerie versucht die benötigte Gerste nur aus Schottland zu beziehen, kommt diese aus verschiedenen Quellen des ganzen Landes. 

Die Lagerhäuser

Glenturret hat vor Ort sechs Lagerhäuser, die für bis zu 10.000 Fässer Platz bieten. Die Brennerei verwendet für ihre Reifung eine Kombination aus amerikanischen und europäischen Eichenfässern. Der für das Blenden verwendete Roh-Whisky wird direkt von der Brennerei abtransportiert.

Lagerhäuser von Glenturret

Die Geschichte

Glenturret vermarktet sich als "älteste Brennerei Schottlands", aber wie es bei solchen überspitzten Behauptungen oft der Fall ist, sind die tatsächlichen Fakten eher vage. Es besteht kein Zweifel, dass im "Central Belt” bereits im 18. Jahrhundert legale und illegale Destillation betrieben wurde. Im Jahr 1775, wurde von einer Gruppe Whisky-Schmugglern, eine illegale Brennerei namens Hosh Distillery gegründet. Ab 1818, nachdem der damalige Besitzer John Drummond eine Brennlizenz erhielt, konnte in der Destillerie legal gebrannt werden.

Im Jahr 1826 wurde auf dem Gelände eine weitere, kleinere Brennerei mit dem Namen "Glenturret" gegründet, diese wurde aber bereits 1852 wieder stillgelegt. 1875, unter der Leitung von Thomas Stewart, erhielt die ursprüngliche Hosh Destillerie den Namen Glenturret. Im Jahr 1903 erwarb die Mitchell Brothers Ltd. die Destillerie und setzte die Produktion fort, jedoch beschloss das Unternehmen 1921 die Produktion einzustellen und die Brennerei als Lager zu verwenden. 1929 wurden die Mitchell Brothers liquidiert und Glenturret demontiert. Die Ausstattung wurde von einem örtlichen Landwirt als Stauraum für seine landwirtschaftlichen Geräte übernommen.

Nachdem die Destillerie dreißig Jahre lang still gelegt war, wurde die Produktion 1959, als James Fairlie den Grund erwarb, wieder aufgenommen. Im späten 20. Jahrhundert kam es zu mehreren Besitzerwechseln: 1981 erwarb Rémy-Cointreau die Brennerei und 1990 wurde sie von Highland Distillers übernommen. Heute gehört die Brennerei der Edrington Group, die Highland Distillers 1992 für sage und schreibe 601 Mio. Pfund aufkauften. Ab dem 21. Jahrhundert hat Glenturret ihr Sortiment auf eine Flasche reduziert, den Glenturret 10 Jahre.

Das Besucherzentrum

Sehr sehenswert! Die “Famous Grouse Experience” wurde aufgrund ihrer Bewertungen auch "Whisky Disney" genannt und beinhaltet eine Besichtigung der Destillerie, außerdem gibt es ein Café und ein Restaurant.

Restaurant von Glenturret
Besucherinformationen

Brennereiadresse:

Glenturret Distillery
Crieff
Perthshire
PH7 4HA
Tel: +44 (0)1764-656565
Email: enquiries@remove-this.theglenturret.com 

 

Öffnungszeiten:

März - Dezember: Mo - Sa, 9.30 - 18.00 Uhr; So, 12.00 - 18.00 Uhr (letzte Führung 16.30)
Januar: Mo - Fr, 11.30 - 16.00 Uhr (letzte Führung)

Februar: Mo - Sa, 11.30 - 16.00 Uhr; So, 12.00 - 16.00 Uhr (letzte Führung 14.30)
Geschlossen: 25., 26. Dez.; 1., 2. Jan

Erfahrungen und Tipps

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen feinen Geistern. Schreiben Sie über Besuche bei dieser Brennerei, Touren, die Anreise oder Ihre persönliche Meinung.

Maximal 2000 Zeichen erlaubt, überschüssige Zeichen werden nicht mitgespeichert!
Tomma
20.11.2018
6Ich bin im Juli 2018 bei Glenturret auf einer Besichtigung gewesen. Laut Aussage der Führung liegt die Produktion aktuell bei ca. 120.000 Litern. Weiter war die Aussage dort, dass das Malz von Simpsons Malt eingekauft wird. Eine eigene Mälzerei gibt es dort nicht mehr. Dafür wird abgesehen vom Mahlen des Malzes mit einer über 100 jährigen elektrischen Mühle, alles weiter von Hand gemacht, selbst die Mash Tun wird dort von Hand umgerührt. Ich bin mal gespannt, wer Glenturret jetzt kaufen wird, nachdem Edrington sie abstoßen will.