GlenAllachie

GlenAllachie ist eine vergleichsweise noch relativ junge Brennerei in der schottischen Speyside, die 2017 von einem Team rund um Billy Walker übernommen wurde. Der Name kommt aus dem Gälischen und bedeutet 'Tal der Steine'.

Video
Video
2-Klicks für mehr Datenschutz:
Erst wenn Sie auf den Play-Button klicken, wird das Video aktiv und von YouTube geladen.
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.
Mit dem Klick willigen Sie der Übertragung und unseren Datenschutzhinweisen ein.
Bitte beachten Sie auch die Datenschutzhinweise von YouTube.com.
Informationen über die Brennerei
125 Flaschen
Schottland, Speyside
-3.227530 57.455930
Geöffnet
2 x 36.368 l
Normal
2 x 23.911 l
Normal
6 x 60.000 l
10 t
1967
3.200.000 l
http://www.theglenallachie.com
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 239 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Gewürze:
Früchte:
Honig:
Sherry:
Karamell:
Rosine:
Schokolade:
Banane:
Eiche:
Vanille:
Zitrus:
Ananas:
Kräuter:
Herb:
Malz:
Apfel:
Zimt:
Kirsche:
Grapefruit:
Birne:
Pflaume:
Muskat:
Beeren:
Gerste:
Getrocknete Früchte:
Trauben:
Heide:
Kaffee:
Leder:
Pfeffer:
Ingwer:
Feige:
Nelke:
Minze:
Zitrone:
Nüsse:
Gras:
Rauch:
Dunkle Schokolade:
Alkohol:
Weizen:
Tropische Früchte:
Orange:
Heu:
Floral:
Öl:
Tabak:
Limette:
Pfirsich:
Geschmack
Süße:
Früchte:
Gewürze:
Honig:
Sherry:
Schokolade:
Karamell:
Rosine:
Banane:
Pflaume:
Zimt:
Vanille:
Zitrus:
Herb:
Eiche:
Dunkle Schokolade:
Kräuter:
Ananas:
Pfeffer:
Nüsse:
Orange:
Pfirsich:
Nelke:
Malz:
Rauch:
Zitrone:
Feige:
Öl:
Heide:
Alkohol:
Floral:
Apfel:
Minze:
Kirsche:
Trauben:
Grapefruit:
Tropische Früchte:
Getrocknete Früchte:
Chili:
Kaffee:
Leder:
Grüner Apfel:
Beeren:
Mandeln:
Gerste:
Limette:
Birne:
Kiwi:
Kuchen:
Abgang
Gewürze:
Eiche:
Sherry:
Süße:
Früchte:
Nüsse:
Schokolade:
Herb:
Malz:
Rauch:
Zimt:
Chili:
Karamell:
Zitrus:
Leder:
Öl:
Rosine:
Kaffee:
Orange:
Weizen:
Alkohol:
Dunkle Schokolade:
Pfeffer:
Vanille:
Heide:
Getrocknete Früchte:
Grapefruit:
Honig:
Kräuter:
Maritime Noten:
Apfel:
Beeren:
Seetang:
Kirsche:
Trauben:
Salz:
Beschreibung der Brennerei

Der Whisky

Trotz der hohen Produktionskapazität von GlenAllachie war es schwierig, offizielle Abfüllungen der Destillerie zu beziehen. Das lag hauptsächlich daran, dass GlenAllachie mit dem Ziel der Massenproduktion für Blends erbaut wurde. Die erste wirklich offizielle Abfüllung war 12 Jahre alt und erschien erst etwa 30 Jahre nach der Gründung, in den 1990er Jahren. Unabhängige Abfüllungen sind auch nicht leichter zu finden, erst in den letzten Jahren gab es ein paar wenige. Gordon & MacPhail veröffentlichte einen 13-Jährigen, während Douglas Laing eher Abfüllungen aus älteren Fässern herausbrachte, darunter ein 22-Jähriger und ein 38-Jähriger. Der meiste bei GlenAllachie produzierte Single Malt wurde bisher für die Blends von Chivas Brothers wie 'Clan Campbell', sowie 'Chivas Regal' und 'House of Lords', verwendet.

Mittlerweile hat sich einiges geändert. Mit der Übernahme der Brennerei durch die GlenAllachie Distillers Company Ltd. 2017 wurde auch ein größerer Fassbestand übernommen. Daher konnten bereits ein paar Limited Editions herausgebracht werden. Die neue Core Range besteht aus einem 10-jährigen GlenAllachie in Fassstärke (57% vol.), der auf 12.000 Flaschen limitiert ist, einem 12-Jährigen mit 46% vol., einem 18-Jährigen mit 46% vol. und einem 25-Jährigen mit 48% vol..

Der Fokus von GlenAllachie liegt derzeit auf limitierten Spezialabfüllungen und somit sind in den nächsten Jahren verschiedene besondere Abfüllungen zu erwarten.

Die Produktion

GlenAllachie verfügt über eine beeindruckende Produktionskapazität von vier Millionen Litern pro Jahr. Der Großteil des produzierten Whiskys wurde früher für Blends verwendet. Unter den neuen Eigentümern fiel die Entscheidung, das jährliche Produktionsvolumen auf 800.000 Liter zu reduzieren. Man konzentriert sich nun lieber auf die Herstellung von Single Malts.

Die Brennerei nutzt ihren Standort und verwendet das benötigte Wasser aus den nahe gelegenen Quellen des Benrinnes. Eine wichtige Besonderheit bei der Produktion ist die Verwendung von horizontal liegenden Rohrkondensatoren, während von den meisten Destillerien stehende verwendet werden. 

Außenansicht von GlenAllachie

Die Brennblasen

GlenAllachie besitzt zwei Wash Stills, jede mit einer Kapazität von 36.300 Litern und zwei Spirit Stills, die beide 23.900 Liter fassen. Sowohl die Spirit Stills, als auch die Wash Stills haben eine große, runde Form, mit breiten sphärischen Deckeln und leicht verengten Hälsen. Seit der Übernahme durch The GlenAllachie Distillers Company Ltd. wurde die Produktionsmenge pro Charge ebenfalls etwas zurück gefahren. Die Wash Stills werden nun mit je ca. 21.000 Litern Destillat befüllt und die beiden Spirit Stills mit je ca. 14.000 Litern.

Washstills von GlenAllachie

Die Mälzerei

GlenAllachie bezieht ihr benötigtes Malz von einer nahe gelegenen, industriellen Großmälzerei von Chivas in Aberlour, Banffshire. Das bei der Produktion verwendete Malz ist nicht-rauchig. 

Die Brennerei besitzt eine alte Prometheus Malzmühle von 1967 und eine sehr große Mashtun mit zehn Tonnen Kapazität. Letztere wurde früher 18 mal pro Woche benutzt, jetzt reichen vier mal aus.

 

Das Fermentieren

In der GlenAllachie Brennerei stehen sechs Wash Backs, befüllt mit je 42.500 Litern. Durch die extrem lange Fermentationsdauer von bis zu 160 Stunden wird eine hohe Alkoholkonzentration und Aromenvielfalt erreicht. Diese ist mit 9,5% vol. eine der höchsten in der schottischen Malt Whisky Industrie.

Washbacks von GlenAllachie

Die Lagerhäuser

Das Brennerei-Gelände verfügt über 16 Lagerhäuser, von denen zwölf 'racked warehouses' und zwei 'palettized warehouses' sind. Zwei 'dunnage warehouses' kamen 2017 neu hinzu. Die meisten für die Reifung verwendeten Fässer sind ehemalige Bourbon-Fässer, die aus Amerika importiert wurden. Diese werden  nur ein- bis zweimal befüllt, bevor man sie weiter verkauft. Zusätzlich wird der Whisky auch in Madeira, Pedro Ximenez und Oloroso-Sherry-Fässern in der 2017 neu gebauten Abfüllanlage abgefüllt und gelagert. 

Als das Konsortium um Billy Walker GlenAllachie übernahm, waren sie für ein junges Unternehmen in der glücklichen Lage, einen großen Lagerbestand an gereiften Whisky mitzuübernehmen, der zum Teil bis 1970 zurück reicht. Darüber hinaus lagern auch Fässer anderer Brennereien zur Miete in den Lagerhäusern.

GlenAllachie Lagerhaus

Die Geschichte

Erst im Jahr 1967 gegründet, gehört GlenAllachie eher zu den jüngeren Brennereien in Schottland. Mackinlay McPherson Limited, eine Tochtergesellschaft der Scottish & Newcastle Breweries Limited, baute die Brennerei 1967/1968. Nach dem Produktionsstart im Jahr 1968 wurde die Brennerei 1985 von der Invergordon Distilleries Group gekauft. Bereits zwei Jahre nach dem Erwerb der Destillerie wurde sie von Invergordon wieder geschlossen. Nach weiteren zwei Jahren wurde die Brennerei 1989 von Campbell Distillers gekauft, die damals im Besitz des Industrieriesen Pernod Ricard waren. Pernod fügte GlenAllachie dem 'Chivas Regal'-Segment hinzu. Vor der Erneuerung des Geländes investierten die neuen Eigentümer in einen Wiederaufbau und eine Expansion, wobei die Anzahl der Stills von zwei auf vier erhöht werden konnte. Damit wurde die Produktionskapazität auf das heutige Niveau angehoben.

Die Brennerei florierte unter Pernod Ricards Verwaltung und wurde zu einer der am meisten produzierenden Brennereien der Region. 2005 erfolgte die Veröffentlichung einer Cask Strength Edition aus dem Jahr 1989. Pernod vermarktete die Destillerie als die Heimat des 'Clan Campbell'-Whiskys, die auch noch unter diesem Namen bekannt ist.

2017 wurde die Brennerei von The GlenAllachie Distillers Company Ltd. gekauft, einem Konsortium unter der Führung von Billy Walker, Trisha Savage und Graham Stevenson. Die drei zusammen bringen über 100 Jahre Erfahrung in der Whiskyindustrie mit ein. Eine kleine Neuerung war auch das große 'A' in GlenAllachie, in Anlehnung an GlenDronach und BenRiach, die Billy Walker vorher leitete.

Das Besucherzentrum

Seit dem Frühjahr 2019 gibt es ein Visitor Centre und einen Laden in der Glenallachie Brennerei. Dort werden Führungen und eine 12-jährige sowie eine 29-jährige exklusive Abfüllung angeboten. Auch können Gäste im Visitor Centre ihre eigene Flasche direkt aus dem Fass abfüllen. Zwei Führungen durch die Brennerei können gebucht werden, jeweils mit Verkostung: eine einstündige Tour durch die Produktionsräume (15 Pfund) sowie eine zweistündige 'Acces-all-Areas' Tour durch die komplette Brennerei, inklusive Lagerhaus (50 Pfund).

Besucherinformationen

Brennereiadresse:

The GlenAllachie Distillers Company Limited
The GlenAllachie Distillery
Aberlour
Banffshire
AB38 9LR

Erfahrungen und Tipps

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen feinen Geistern. Schreiben Sie über Besuche bei dieser Brennerei, Touren, die Anreise oder Ihre persönliche Meinung.

Maximal 2000 Zeichen erlaubt, überschüssige Zeichen werden nicht mitgespeichert!
Bisher sind keine Kommentare zu dieser Brennerei abgegeben worden.