Brennereien

Sortierung:
Talisker ist die einzige Brennerei auf der Insel 'Isle of Skye' in der Gruppe der Inneren Hebriden.
Bereits 1798 begann Magnus Eunson auf dem Gelände der Brennerei illegal mit dem Brennen von Whisky. Erst dreißig Jahre später bekam er offiziell die Lizenz zur Whisky-Herstellung.
Die Arran Brennerei liegt auf der gleichnamigen Insel. Es ist die zur Zeit einzige Destillerie auf Arran. Erst seit 2001 werden Flaschen abgefüllt und weltweit verkauft.
Auf der Insel Jura an der Westküste Schottlands existiert nur eine einzige Whisky Brennerei, die 'Isle of Jura'.
Tobermory ist die einzige Brennerei auf der schottischen Insel Mull. Sie befindet sich mitten in der Hauptstadt von Mull, die ebenfalls Tobermory heißt. Die Brennerei gilt als eine der ältesten aktiven Schottlands.
Die Scapa Brennerei liegt auf den Orkney Inseln, genauer gesagt auf der Insel Mainland. Nach einem etwa 20-jährigen Engpass, wurde der Betrieb 2004 wieder komplett aufgenommen.
Die Isle of Raasay Distillery ist die erste legale Brennerei auf Raasay, einer Insel der Inneren Hebriden. Sie wurde im September 2017 eröffnet.
Abhainn Dearg ist die westlichste der schottischen Brennereien und kann in Uig gefunden werden, an der Westküste der Hebrideninsel Lewis, den Äußeren Hebriden. Abhainn Dearg oder Red River Distillery ist eine sehr neue Brennerei in einer antiken...
Die Isle of Harris Brennerei im kleinen Dorf Tarbert bezeichnet sich selbst als 'Social Distillery' und wurde zur Stärkung der Wirtschaftskraft vor Ort gegründet. Sie ist die erste (legale) Destillerie auf der Insel Harris in den äußeren Hebriden.
Baubeginn der Brennerei soll Mitte 2018 sein.
Der Baubeginn für die Lagg Brennerei startete 2017 auf der Insel Arran. Im Frühjahr 2019 floss der erste Spirit durch die Stills und am 10. April 2019 wurde das Fass Nummer 1 befüllt.
Die Saxa Vord Destillerie liegt auf Unst, der nördlichsten bewohnten Insel Großbritanniens. Sie liegt damit näher an Norwegen, was die Entfernung und Kultur angeht, als an Schottland.