Kümmel

Kümmel, botanisch als Carum carvi bekannt, ist eine aromatische Pflanze aus der Familie der Doldenblütler. Seine Verwendung reicht bis 3.000 v. Chr. zurück, was es zu einem der ältesten Gewürze der Welt macht. In der Küche werden Kümmelsamen in europäischen und asiatischen Gerichten für ein würziges Aroma verwendet. In der Gin-Herstellung sorgt Kümmel für würzige Noten, ähnlich denen von Anis. Die verwendete Menge sollte 0,5 kg pro 100 Liter nicht überschreiten, um die anderen Aromen nicht zu überdecken. Ursprünglich in Europa beheimatet, wächst Kümmel in gemäßigten Klimazonen, vorzugsweise auf feuchten Böden. 

Hintergrund

Kümmel ist eine aromatische Pflanze, die zur Familie der Doldenblütler gehört und botanisch als Carum carvi bekannt ist. Weitere Namen sind Gemeiner- oder Wiesen-Kümmel. Erstmalige Funde von Kümmel können bis auf 3.000 v. Chr. nachverfolgt werden, weshalb das Gewürz zu den ältesten der Welt zählt.

Verwendung von Kümmel

Die Früchte (Samen) des Kümmels werden vielfältig als Gewürz in der Küche verwendet. In der europäischen und asiatischen Küche werden Suppen, Eintöpfe, Brot, Gebäck und Käse damit gewürzt und geben den Speisen ein würziges und leicht süßes Aroma. Die Kümmelsamen haben einen charakteristischen Geschmack, der an Anis oder Fenchel erinnert. In Indien wird Kümmel oft in Currygerichten und Gewürzmischungen wie Garam Masala verwendet.

Die Pflanze ist seit Jahrhunderten in vielen Ländern der Welt als Heilkraut bekannt. In der Volksmedizin wird Kümmel oft zur Linderung von Verdauungsbeschwerden wie Blähungen, Krämpfen und Magenbeschwerden eingesetzt. Einige Studien deuten darauf hin, dass Kümmel entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften haben könnte.

Auch in der Kosmetik findet das ätherisches Kümmelöl aus den Samen seine Anwendung. Kümmelöl ist beruhigend und feuchtigkeitsspendend, kann aber allergische Reaktionen hervorrufen.

In der Gin-Herstellung werden insbesondere die Kümmelsamen als Botanical verwendet, um einen würzigen Charakter zu erschaffen. In der nordischen Spirituose Aquavit zählt Kümmel zu den Hauptkomponenten.

Wachstumsgebiet und Ursprung

Kümmel ist in Europa heimisch und wächst in verschiedenen Regionen, darunter Deutschland, Russland, Skandinavien und das östliche Mittelmeer bis in den asiatischen Raum. Die Pflanze gedeiht am besten in gemäßigten Klimazonen und bevorzugt feuchte Böden.

Dosierung und Destillation

Für Gin sind die Mengen leider nicht genau festgelegt, aber sie müssten unter 0,5kg pro 100 Liter liegen - hergleitet aus der verwendeten Menge zur Aquavit Herstellung.  Für einen Gin wäre eine höhere Menge definitiv zu hoch, da sonst alle anderen Aromen überdeckt würden.

Geschmackseinfluss auf den Gin

Echter Kümmel verleiht dem Gin würzige und Menthol haltige Geschmacksnoten, die mit denen von Anis vergleichbar sind. Darüber hinaus wird das Gewürz häufig zusammen mit Kreuzkümmel und Koriander verwendet, da es sich bei den genannten Botanicals um ähnliche Vertreter handelt.

Gins mit Kümmel

Hendricks Gin
Hendricks Gin
0,7/ l · inkl.  19% MwSt. · exkl.  Versand
Citadelle No Mistake - Old Tom
Citadelle No Mistake - Old Tom
0,5/ l · inkl.  19% MwSt. · exkl.  Versand
de Borgen Malt Genever - 1 Liter
de Borgen Malt Genever - 1 Liter
1/ l · inkl.  19% MwSt. · exkl.  Versand
Citadelle Original
Citadelle Original
0,7/ l · inkl.  19% MwSt. · exkl.  Versand