Benriach stellt neues Portfolio in neuem Design vor

Vom „Original Ten“ bis zum „Smoky Twelve“ - und weitere besondere Editionen

 

Es ist die Zeit neuer Whisky-Releases und vieler Neudesigns. Auch die Speyside-Brennerei Benriach hat ihre Produktpalette überarbeitet und heute das neue Sortiment vorgestellt. Auch in Deutschland startet in der nächsten Zeit der Vertrieb dieser Abfüllungen. Gestartet wird  mit dem Benriach The Original Ten, der bereits hier im Whisky.de-Onlineshop vorbestellt werden kann. Die weiteren sollen ab Oktober folgen.

Die heute vorgestellten Neuerscheinungen:

  • Benriach The Original Ten
  • Benriach The Smoky Ten
  • Benriach The Twelve
  • BenriachThe Smoky Twelve
  • Benriach The Twenty One
  • Benriach The Twenty Five
  • Benriach The Thirty

Inspiriert von der Geschichte der Destillerie

Master Blender Dr. Rachel Barrie meint zur neuen Produktlinie: „Das neue Sortiment verbindet perfekt Tradition und Innovation, beides für die Geschichte von Benriach von zentraler Bedeutung. Inspiriert durch die Abfüllung des The Original Ten von 1994 mit seiner fruchtbetonten Komplexität und seinem weichen, abgerundeten Geschmack, erinnert die neue Serie an die Anfänge von Benriach im Jahr 1898 und erweckt sie im 21. Jahrhundert durch die Verschmelzung von Destillationsstilen mit außergewöhnlichen Fässern wieder zum Leben.“

Die vier Hauptprodukte

Der neue Benriach The Original Ten (43% vol), Nachfolger des bisherigen 10-jährigen Benriachs, wird als aromatischer Maltwhisky mit rundem Charakter präsentiert, als „Spaziergang durch einen Obstgarten“, wie ihn Dr. Rachel Barrie heute in einer Videopräsentation beschrieb. Er reift in Bourbonfässern und zu einem Teil auch in Sherryfässern und Virgin Oak. The Twelve (46% vol) verheißt eine Balance von tiefen Sherrynoten und komplexen Fruchtaromen. Bei den Fässern handelte es sich hier um Sherry-, Bourbon- und Portweinfässer. Smoky Ten (46% vol), der der Nachfolger des Curiositas ist, und Smoky Twelve (46 % vol) werden vom Benriach-typischen süßen Rauch charakterisiert und von der Komposition verschiedener Fässer, wobei Bourbonfässer durch Rum- und Virgin-Oak-Fässer (Smoky Ten) oder Sherry- und Marsalafässer (Smoky Twelve) ergänzt werden.

Benriachs Single Malts der Premium-Klasse

Neben den drei Premium-Abfüllungen Benriach The Twenty One (Bourbon-, Sherry-, Rotwein- und Virgin-Oak-Fässer), The Twenty Five (Sherry-, Bourbon-, Madeira- und Virgin-Oak-Fässer) und The Thirty (Sherry-, Bourbon-, Port- und Virgin-Oak-Fässer), heute bereits ebenfalls als Teil des neuen Sortiments vorgestellt, wurden zwei zusätzliche limitierte Small-Batch-Abfüllungen namens „Malting-Sessions“ und „Smoke Season“ vorangekündigt. Sie sind dem traditionellen Floor-Malting gewidmet ist, das von Benriach noch immer praktiziert wird und dem Teil der Produktion, den Benriach rauchig gestaltet: Einen Monat im Jahr ist bei Benriach „Rauchzeit“.

Die Farben der Speyside

Beim neuen Design hat man sich von Label und Verpackung des ersten Benriach Single Malts von 1994 inspirieren lassen und mit der Farbgebung will man die Farben der natürlichen Speyside-Umgebung widerspiegeln. Auf den Labeln gibt es jeweils Angaben zu den Arten der verwendeten Fässer und Tastingsnotes zur geschmacklichen Einordnung.

Bilder: Benriach Distillery / Brown-Forman