Big Peat Peatrichor und der Regen von Islay

Eine fassstarke Sonderedition des rauchigen Blended Malts

 

Regen fällt auf den Big Peat Peatrichor, die neueste Abfüllung des kräftig rauchigen Islay Malt Scotch Whisky. Das Familienunternehmen Douglas Laing & Co. stellte die limitierte Sonderabfüllung heute als Sommeredition 2021 vor, die in diesem Monats auf den Markt kommt und dann auch hier bei Whisky.de erhältlich sein wird.

„Das Wort Peatrichor (oder Petrichor) beschreibt den erdigen Duft, der bei Regenfällen entsteht, wenn die Tropfen auf trockenen Boden prasseln“, erklärt die aktuelle Pressemitteilung des Bremer Spirituosen Contors, des deutschen Importeurs des Whiskys und zitiert die bekannte Weisheit „Der Regen von heute ist der Whisky von morgen“ – Grund genug also, auch den Regenfällen auf Islay einen Whisky zu widmen.

Wie bei jeder Abfüllung des Big Peat wurden auch beim Big Peat Peatrichor das Etikett und die Verpackung passend gestaltet. Der wohlvertraute Big-Peat-Mann zeigt sich hier in einem typischen gelben Regemantel und lässt den Islay-Regen geduldig auf sich herunterregnen – mit verkniffenem Gesicht zwar, aber das ist ja sein normaler Gesichtsausdruck.

Etwas mehr als 5.000 Flaschen stehen vom Big Peat Peatrichor weltweit zur Verfügung, ist zu erfahren, abgefüllt wurde er in Fassstärke mit 53,8% vol, ungefärbt und nicht kühlgefiltert. Das Erschienen des Big Peat Peatrichor ist der Startschuss zu einer neuen Kampagne, die den rauchigen Islay Blended Malt verstärkt als „ultimativen Geschmack von Islay“ in den Blick der Öffentlichkeit rücken soll und die unter anderem Verkostungsinitiativen in Europa und Asien sowie virtuelle Events und eine Verstärkung der Social Media Präsenz beinhaltet.

"Als Marke legt Big Peat viel Wert auf die Qualität und die Herkunft des Whiskys. Diese neueste Veröffentlichung und die begleitende Marketingkampagne erwecken die ultimative Destillation von Islay zum Leben und vermitteln unverkennbar den Islay Stil mit Noten von Torfrauch, feuchter Erde und einem ledrigen Charme," wird Chris Leggat, CEO von Douglas Laing, zitiert.

Bilder: Douglas Laing & Co