Black Bowmore 50 Jahre herausgekommen

Es ist die letzte Edition des besonderen Islay Single Malt Whiskys von 1964

Mit der Ankündigung eines neuen Black Bowmore 50 Jahre hat das Unternehmen Beam Suntory vor wenigen Tagen für Aufsehen gesorgt. Es gibt laut Pressemitteilung seit dem 1. November 2016 die letzte von insgesamt fünf Abfüllungen des stark limitierten Single Malts Black Bowmore auf dem Markt. Nur 159 Flaschen werden weltweit angeboten und die meisten davon bekommen sicher einen ganz besonderen Platz in einer Whiskysammlung. Im Whisky.de Shop werden wir Ihnen diesen ganz besonderen Single Malt wohl nicht anbieten können, aber wir möchten Ihnen trotzdem ein paar nähere Infos über den Black Bowmore 50 Jahre weitergeben.

Der letzte Black Bowmore 1964, den es geben wird

Der erste New Make für den Black Bowmore lief am 5. November 1964 aus der Brennblase der Islay Brennerei. Zwischen 1993 und 2007 wurden dann vier Abfüllungen unter dem Namen Black Bowmore herausgebracht, nachdem der Whisky im Lagerhaus No.1 auf der kleinen Insel der Inneren Hebriden herangereift war. Es ist wohl das älteste Whisky Lagerhaus der Welt und nahezu legendär. Der Name bezieht sich auf die tiefe, satte Farbe, die der Single Malt durch das Ruhen in First Fill Oloroso Sherry Fässern erhielt. Die jetzige Abfüllung Black Bowmore 50 Jahre The Last Cask ist die älteste der kleinen Reihe und wird laut Ankündigung von Bowmore auch die letzte sein.

Tropische Früchte und Torfrauch vereint

Zwei Oloroso Fässer verliehen dem Black Bowmore 50 Jahre über die lange Lagerzeit hinweg eine außergewöhnliche Eleganz. Die beiden Fässer wurden 2007 vereint und der Whisky ruhte dann weiter im Lagerhaus. Er vereint Aromen von tropischen Früchten mit denen von schwarzen Trüffeln, die mit Honig gewürzt würden. Ergänzt wird der Geschmack durch die unverkennbare typische Torfrauch Note von Bowmore. Nach den 50 Jahren Lagerzeit hat der Bowmore 1964 The Last Cask 40.9 % vol eine tiefdunkle Farbe zu bieten. Er wurde in exklusive, handgefertigte Flaschen abgefüllt.

Bowmore Whisky eine der führenden Whiskymarken

Distillery Manager David Turner, dessen Großvater damals während der Geburtsstunde des Black Bowmore 50 Jahre in der Brennerei arbeitete, ist besonders stolz auf diese neue Abfüllung. Sie steht für ihn für die unvergleichliche Tiefe und Qualität der Single Malts von Bowmore und unterstreiche, dass er zu Recht einer der führenden Whiskys der Welt sei.
Wenn Sie gerade nicht die nötigen 16.000 Pfund für einen Black Bowmore 50 Jahre erübrigen können, wie wäre es dann mit einem 15-jährigen Bowmore Darkest, den wir im Shop im November im Sonderangebot haben? Oder vielleicht mit der dritten Edition aus der Devil’s Cask Reihe?