Die ersten Whiskybrennereien schließen ihre Besucherzentren wegen des Coronavirus

Glenfiddich, Balvenie, St. Kilian … die Riege wird vermutlich schnell größer werden

 

Glenfiddich und Balvenie haben Besuchertouren storniert. Diese Information wurde bereits gestern in den sozialen Medien verbreitet. Wer sein Ticket im Voraus gebucht hatte, bekam eine Absagemail. Heute berichten diverse Online-Newsseiten wie pressandjournal.co.uk oder northern-scot.co.uk, dass auch Besucher vor Ort direkt abgewiesen worden.

Das Personal der Brennereien informierte, dass wegen des Corona-Virus die Besucherzentren von Glenfiddich und Balvenie als präventive Maßnahme bis auf Weiteres geschlossen bleiben. Wie lange dieser Besucherstop beibehalten wird, lässt sich momentan noch nicht abschätzen, äußerten sich Sprecher des Unternehmens William Grant & Sons, dem Eigentümer von Glenfiddich und Balvenie, laut pressandjournal.co.uk. Die Produktion selbst laufe unverändert weiter. Es ist stark zu vermuten, dass in Kürze weitere Whiskybrennereien ihre Besucherzentren schließen werden.

In Deutschland hat ebenfalls bereits eine Whiskybrennerei über die sozialen Medien die Information verbreitet, dass man vorläufig keine Besucher empfängt: St. Kilian in Rüdenau führt keine Besuchertouren und Tastings mehr durch und schließt den Shop. Bereits gebuchte Tickets werden gutgeschrieben oder erstattet.