Glenrothes Single Malt Whisky wieder im Besitz von Edrington

Die Brennerei in der Speyside und die Marke Glenrothes Single Malt Whisky sind wieder vereint

Das Familienunternehmen Edrington und Berry Bros. & Rudd haben bekannt gegeben, dass wieder zusammen gekommen ist, was zusammen gehört: Für einen nicht genannten Kaufpreis wechselte die Marke The Glenrothes zurück in den Besitz von Edrington, dem die Brennerei Glenrothes samt Küferei seit dem Jahr 1887 gehört.

2010 hatte Edrington die Whiskymarke Glenrothes an das Handelsunternehmen Berry Bros. & Rudd (BBR) abgegeben, die bereits seit 1987 deren Vermarktung übernommen hatte (die Brennerei Glenrothes selbst verblieb bei Edrington). Im Gegenzug waren die Rechte am Cutty Sark Whisky an Edrington übergegangen. Während der vergangenen sieben Jahre hatten BBR dem Glenrothes Single Malt Whisky international zum Aufschwung verholfen. Nun haben sie das Whiskylabel wieder an Edrington zurückverkauft.

Der globale internationale Vertrieb wird künftig von Edrington und Tochtergesellschaften selbst übernommen. Im Vereinigten Königreich allerdings wird auch weiterhin Berry Bros. & Rudd die Vertriebsrechte innehaben. Der auch in Deutschland bekannte Glenrothes Markenbotschafter Ronnie Cox wird das Label künftig zwar nicht mehr weltweit, aber weiterhin im UK repräsentieren.