Kennen Sie den Rauchkofel aus Österreich?

Junger Whisky aus einer alten Familienbrennerei in Osttirol - diesmal eine Abfüllung mit Port Cask Finish

Seit 1643 und damit mittlerweile in 12. Generation ist die Osttiroler Brennerei Kuenz fest in Familienhand. Johannes und Florian Kunz haben dem traditionellen Schnapsbrennen vor einigen Jahren das Whiskybrennen an die Seite gestellt und ihren Single Malt nach einem Gipfel in den Lienzer Dolomiten benannt, dem Rauchkofel.

Bei der Auswahl des Getreides haben sich die Brüder Kunz für österreichische Gerste entschieden und jeweils zu 50% Rauchmalz und ungeräuchertes Malz verwendet. Der erste Single Malt der Brennerei kam am 1. Dezember 2017 heraus. Es handelte sich um Whisky, der zunächst in jungfräulichen Fässern aus steirischem Eichenholz und dann in First Fill Sherry Fässern reifte.

Hier im Whisky.de Onlineshop bieten wir Ihnen nun eine neue Abfüllung des Rauchkofel an: Die Lagerung des Whiskys, der für dieses erste Batch ihres Rauchkofel Port Cask Finished ausgewählt wurde, erfolgte zunächst in steirischer Eiche, bevor er in Portweinfässern nachreifte. Die Abfüllung mit 43% vol ist limitiert aus 1.167 Flaschen zu 0.5 Liter.

Im Aroma des Rauchkofel Port Cask Finished paaren sich Birnen und Beeren mit dezentem Rauch. Er zeigt sich weich-cremig im Geschmack, der von Eiche und würzigen Portweinnoten dominiert wird und im Nachklang Röstaromen, Kaffee und Bitterschokolade bietet.